José de Sousa ist der BoyleSports Grand Slam of Darts Champion 2020

José de Sousa ist der BoyleSports Grand Slam of Darts Champion 2020

“The Special One” sichert sich damit die Eric Bristow Trophy und 125.000

José de Sousa aus Portugal, der vor dem Start des Events noch auf dem 34. Platz der Order of Merit gestanden hatte, schlägt James Wade im Finale mit 16:12 und ist damit der neue Grand Slam of Darts Champion. De Sousa spielte eine Weltklasse-Partie, lag am Ende bei einem Average von minimal unter 100 Punkten und auch seine fünfzehn erzielten 180er sprechen eine deutliche Sprache.  Preisgeld, die ihn sage und schreibe 19 Plätze in der Order of Merit nach vorne katapultieren.

James Wade bleiben als Trostpflaster nach der Niederlage immerhin 65.000 Preisgeld und die Tatsache, dass er die neue Nummer 7 der Welt ist. Für “The Machine” ist es bereits die dritte Finalniederlage beim Grand Slam nach seinen zweiten Plätzen in den Jahren 2010 und 2016.

“Ich war wirklich schlecht heute und José war einfach der bessere Spieler. Es tut weh, wenn man so gar nicht zu seinem Spiel findet”, gab ein sichtlich enttäuschter James Wade nach dem Endspiel zu Protokoll.

Das Finale startete jedoch alles andere als ideal für den späteren Sieger, der zwar gute Scores erzielen konnte, jedoch große Probleme beim Treffen der Doppelfelder hatte. Wade führte schnell mit 3:0, holte sogar zwei Breaks, nachdem de Sousa Chance um Chance vergeben hatte. Erst dann fand der 46-Jährige besser ins Spiel und konnte vor der ersten Pause auf 3:2 verkürzen, auch wenn seine Doppelquote zu diesem Zeitpunkt bei mageren 16% lag.
Viele Breaks dann in der zweiten Session: Wade ging zunächst mit 4:2 in Führung, ehe de Sousa zwei Legs in Folge zum Ausgleich holte. Nach zwei weiteren Breaks stand es dann 5:5.
Erst beim Stand von 10:7 für de Sousa schien es, als ob sich zum ersten Mal einer der beiden Kontrahenten würde absetzen können. Zunächst konnte Wade mit einem großartigen 161er Finish Schlimmeres verhindern und hielt gerade so seinen Anwurf. Doch de Sousa ließ sich nicht beirren und erspielte sich vor der nächsten Pause einen Vier-Leg-Vorsprung zum 12:8.
Wade startete gut in die vorletzte Session und konnte mit einem sehenswerten 120er Finish auf 12:10 verkürzen, aber de Sousa blieb ruhig und war nach dem 13:10 nur noch drei Legs von seinem ersten Major-Titel entfernt. Wade kam dann nochmal zu Chancen, verpasste sogar einen Dart zum 13:12 und der Portugiese nutze dies zum 14:11.
Wenige Minuten später war der bisher größte Moment in der Karriere de Sousas dann da: Wade stand bei 56 Punkten Rest und es hätte sogar noch einmal richtig spannend werden können, doch “The Special One” checkte 158 Punkte und konnte die Eric Bristow Trophy in die Höhe stemmen.

Nach Phil Taylor, Scott Waites, Raymond van Barneveld, Michael van Gerwen und Gerwyn Price ist de Sousa erst der sechste Spieler, der sich den Titel in der vierzehnjährigen Geschichte des Grand Slam sichern kann.

“Ich kann keine Worte für all das hier finden. Vor ein paar Jahren saß ich noch auf meinem Sofa und habe all die Jungs hier im Fernsehen gesehen – heute bin ich der Grand Slam of Darts Champion, unglaublich”, sagte de Sousa mit Freudentränen in den Augen im Interview bei Sky Sports.

 

Boyle Sports Grand Slam of Darts 2020, Dienstag, 24. November, Finale, Best of 31 Legs - José de Sousa 16:12 James Wade

 

Quelle: Philip Brzezinski, PDC Europe  //  Fotocredit: ©Lawrence Lustig/ PDC

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Skialpin - Nina Ortlieb schwer am Knie verletzt

21. 01. 2021 | Sport

Skialpin - Nina Ortlieb schwer am Knie verletzt

Die 24-Jährige wird in das Sanatorium Schenk nach Schruns überstellt und dort von Dr. Christian Schenk operiert

SEGELN: 470er haben WM-Countdown eingeläutet

20. 01. 2021 | Sport

SEGELN: 470er haben WM-Countdown eingeläutet

Mit den Klassen 470er, 49er und 49erFX hält der Österreichische Segel-Verband aktuell ein Trainingslager in Vilamoura ab. Im Süden Portugals soll im März b...

29:38 – Österreich muss sich Vize-Weltmeister Norwegen beugen

19. 01. 2021 | Sport

29:38 – Österreich muss sich Vize-Weltmeister Norwegen beugen

Motivation, Einstellung und Leistung – da hat sich Österreichs Handball Männer Nationalteam im abschließenden Vorrundenspiel der WM 2021 gegen Vize-Weltmei...

Felix Großschartner zu Österreichs Radsportler des Jahres gewählt

18. 01. 2021 | Sport

Felix Großschartner zu Österreichs Radsportler des Jahres gewählt

Der 27-jährige Straßenprofi Felix Großschartner, im letzten Jahr Neunter der Vuelta a Espana, wurde von einer Expertenjury sowie einer Publikumsbefragung z...

Skispringen - Huber Vierter in Zakopane (POL)

18. 01. 2021 | Sport

Skispringen - Huber Vierter in Zakopane (POL)

Beim Skisprung-Einzelbewerb in Zakopane (POL) wurde Daniel Huber am Sonntag auf Platz vier bester Österreicher. Der Sieg ging an den Norweger Marius Lindvi...