„Justiz spielt wichtige Rolle in der Bekämpfung von häuslicher Gewalt“

„Justiz spielt wichtige Rolle in der Bekämpfung von häuslicher Gewalt“

 „Es ist ein guter Tag, weil wir mit dem Beschluss dieses Antrags gemeinsam Gewalt bekämpfen“, freute sich SPÖ-Justizsprecherin Selma Yildirim

Einstimmig beschloss der Nationalrat einen von der SPÖ initiierten Antrag zur Aus- und Fortbildung von RichterInnen und StaatsanwältInnen in Bezug auf häusliche Gewalt und Gewalt gegen Frauen. „Es ist ein guter Tag, weil wir mit dem Beschluss dieses Antrags gemeinsam Gewalt bekämpfen“, freute sich SPÖ-Justizsprecherin Selma Yildirim. 

Eine von fünf Frauen sei in ihrem Leben von Gewalt betroffen, häufig aus der eigenen Familie. „Wir kennen die dramatischen Zahlen. Heuer sind in Österreich bereits sieben Frauen von ihren Partnern oder Ex-Partnern ermordet worden. Obwohl einige als Gewalttäter bekannt waren, ist es nicht gelungen, die Gewaltspirale zu durchbrechen“, so Yildirim.

Gewaltschutz komme in der Ausbildung von RichterInnen zwar vor, aber nicht in ausreichendem Umfang. Die Auswirkungen erläuterte sie anhand eines Beispiels: „Sehr gute Erfahrungen wurden mit Anti-Gewalt-Trainings für Täter gemacht. Aber wissen Sie, wie viele ein solches absolvieren? Schätzungen zufolge nicht einmal 1 Prozent! Das liegt daran, dass die Justiz sie kaum anordnet.“

Die Justiz spiele eine ganz wesentliche Rolle bei der Bekämpfung von Gewalt und diese gelte es bestmöglich zu nutzen. „Die Opfer schützen, die Täter zur Verantwortung ziehen und mittels Prävention und opferschutzorientierter Täterarbeit weitere Gewalt mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln zu verhindern. Das ist das Ziel. Stoppen wir gemeinsam Gewalt gegen Frauen!“, so Yildirims Appell. 

Quelle: SPÖ-Parlamentsklub / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Topf

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Dringende Information vom Landeskrisenstab

12. 05. 2021 | Politik

Dringende Information vom Landeskrisenstab

Aktuelle Informationen zu der geltendern COVID-19-Einreiseverordnung in Österreich

"Drohnen sind Teil einer modernen Polizei"

12. 05. 2021 | Politik

"Drohnen sind Teil einer modernen Polizei"

Innenminister Karl Nehammer und Landespolizeidirektor Martin Huber bei der Drohnenübergabe

Bundeskanzler Kurz: "Je besser wir uns an die Regeln halten, desto schneller sind weitere Öffnungsschritte möglich"

11. 05. 2021 | Politik

Bundeskanzler Kurz: "Je besser wir uns an die Regeln halten, desto schneller sind weitere Öffnungsschritte möglich"

Am 10. Mai 2021 fand ein Pressestatement nach einer Videokonferenz zur aktuellen Corona-Situation mit den Landeshauptleuten statt. Im Bild (v.l.n.r.) Bunde...

Wiener Straßenbahnen zeigen bis Ende Mai EU-Flagge

11. 05. 2021 | Politik

Wiener Straßenbahnen zeigen bis Ende Mai EU-Flagge

Europäische Kommission macht auf den Start der EU-Zukunftsdebatte und das Europäische Jahr der Schiene aufmerksam. Im Bild v.l.n.r.: Michael Ludwig, Bürger...

Forschungsprojekt des Innenministeriums untersucht Rolle der Polizei in der NS-Zeit

09. 05. 2021 | Politik

Forschungsprojekt des Innenministeriums untersucht Rolle der Polizei in der NS-Zeit

Die Untersuchungen des Projekts "Die Polizei in Österreich: Brüche und Kontinuitäten vom 'Anschluss' bis in die Zweite Republik" sollen den Umgang mit dem ...