KHM-Museumsverband setzt während des Lockdowns mit neuen Formaten auf Authentizität und Humor

KHM-Museumsverband setzt während des Lockdowns mit neuen Formaten auf Authentizität und Humor

KHM-Museumsverband bleibt #closedbutactive

Die digitalen Museen des KHM-Museumsverbands sind in Zeiten des Lockdowns rund um die Uhr für Besucher*innen geöffnet. Im Kunsthistorischen Online-Museum können sich Podcast-Fans spannende neue Folgen der Reihe Beethoven bewegt anhören, auf der Website virtuell durch die Objekte und Meisterwerke der Sammlungen stöbern oder viele Stunden interessante Artist Talksauf dem YouTube-Kanal des Museums genießen. Neue, unterhaltsame Live-Formate entführen Museumsfans ab sofort wöchentlich in die Gemäldegalerie und lassen sie spannende Talks von zuhause aus erleben. Das Weltmuseum Wien lädt auf der Website unter dem Hashtag #museumfromhome ebenfalls dazu ein, das umfassende Online-Angebot zu nutzen und bietet mit einer neuen Videoserieüberraschende Einblicke. Auch das Theatermuseum kann digital besucht werden und hält Besucher*innen über die Social-Media-Kanäle am Laufenden. 

Instagram Live-Touren durch die Gemäldegalerie mit großem Unterhaltungswert – immer mittwochs um 17.30 Uhr

Das Kunsthistorische Museum setzt bei seinen kürzlich gestarteten, wöchentlichen Instagram-Live-Führungen auf Authentizität und Humor. Während des Lockdowns erwartet die große Instagram-Community des Kanals @kunsthistorischesmuseumvienna jeden Mittwoch um 17.30 Uhr eine kurzweilige Führung durch die Gemäldegalerie mit einem frischen Blick auf Alte Meister. Jede Woche werden den Follower*innen des Kanals zwei unterhaltsame Themen mit Aktualitätsbezug zur Auswahl gestellt zwischen denen sie jeweils über das Instagram-Votingtool im Vorhinein abstimmen können. Das Publikum wird also in das Live-Führungsformat eingebunden und bekommt genau das zu sehen, was es sich wünscht. Der Fokus liegt auf unterhaltsamen Themen, die es zum Ziel haben, die aktuell angespannte Gefühlslage vieler Menschen etwas aufzuheitern und spendet Trost in Form von Kunstgenuss. Die erste Live-Tour unter dem Titel „I Like Butts“ hat bereits zu regen Interaktionen und großer Zustimmung unter den Follower*innen geführt. Das Video wurde bereits über 15.500 Mal aufgerufen, zahlreich geteilt und kommentiert. Am 18.11. steht unter anderem das Thema „Grumpy Cat & Friends“ zur Auswahl. Die Tour kann über Instagram Live um 17.30 Uhr mitverfolgt werden oder ist im Nachhinein über den IGTV-Kanal abrufbar.

Live-Talks und virtueller #ArtAperitivo – immer donnerstags um 18 Uhr

Die vom Wiener Publikum geschätzten Event-Formate „Modern & Contemporary Talks“ sowie „Alte Meister im Gespräch“, die regelmäßig im Kunsthistorischen Museum stattfinden, werden ab sofort im virtuellen Raum weitergeführt. Immer donnerstags um 18 Uhr wird es einen Talk zu einem bestimmten Thema geben, der live mitverfolgt werden kann. Gestartet wurde das neue Online-Format mit einem interaktiven Gespräch sowie einer Führung durch die Sonderausstellung Beethoven bewegt mit Ko-Kurator Jasper Sharp (nachzusehen via IGTV). Am 19.11. um 18 Uhr findet ein Online-Talk zwischen frieze Magazine Editor-at-Large Jennifer Higgie und unserer Kuratorin für flämische Barockmalerei, Gerlinde Gruber, zum Thema „Looking at the Overlooked“ über das Leben und Werk der Künstlerin Michaelina Woutiers via Zoom statt. Unter folgendem Link kann man sich für das Gespräch anmelden. Ab Ende November wird das Talk-Format via Instagram-Live im Rahmen eines virtuellen #ArtAperitivo mit einer Kuratorin oder einem Kurator des Kunsthistorischen Museums weitergeführt. Follower*innen und diverse Gesprächspartner*innen werden eingeladen, in entspannter Atmosphäre ein virtuelles Gläschen mit Kunsthistoriker*innen zu trinken und sich über ein bestimmtes Thema auszutauschen. Der erste #ArtAperitivo findet am 26.11. um 18 Uhr via Instagram Livestatt.

Die „Beethoven bewegt“ Podcast-Reihe – verfügbar auf Spotify & Apple Podcasts

„Beethoven bewegt“ ist der Podcast zur gleichnamigen Ausstellung, die noch bis 24. Jänner 2021 im Kunsthistorischen Museum Wien zu sehen ist. In dieser Gesprächsreihe unterhalten sich die Podcast-Hosts Benjamin Mayr und Rafael Kopper (KHM-Museumsverband) mit Komponisten, Schriftstellerinnen, Schauspielern, Musikwissenschaftlerinnen und Philosophen über den Ausnahmekünstler, der auch 250 Jahre nach seiner Geburt die Menschen immer weiter auf ganz unterschiedliche Art und Weise zu bewegen vermag. Zu den Gesprächspartner*innen zählen unter anderem die Autorin Barbara Zeman, der Komponist Clemens Gadenstätter oder der Philosoph Thomas Macho, die ebenso Texte für den Ausstellungskatalog verfasst haben. Der Podcast ist auf Spotify, sowie auch via Apple Podcasts abrufbar. Der Ausstellungskatalog ist im Online-Shop unter folgendem Link erhältlich: https://bit.ly/KHM_Shop_BeethovenBewegt_Katalog

Das ganze Online-Angebot des Kunsthistorischen Museums ist unter folgendem Link zu finden: https://www.khm.at/entdecken/digitales-museum/

Weltmuseum Wien Insights – eine Videoserie gewährt neue Einblicke ins Museum

In dieser neuen Videoserie nehmen die Kulturvermittler*innen Stella Asiimwe und Muhammet Ali Bas Zuseher*innen mit auf eine Reise durch die Schausammlung des Weltmuseums Wien – und das von Zuhause aus. Was gibt es im Weltmuseum Wien eigentlich zu sehen? Wie kam das Museum zu seinen Sammlungen und welche Geschichten erzählen die zahlreichen Objekte? Die Kulturvermittler*innen zeigen das Objekt mit der Inventarnummer 1, verraten was Henry Ford mit Brasilien zu tun hat, reden mit Kuratorin Claudia Augustat über die Herausforderung, mit Human Remains umzugehen und Kuratorin Nadja Haumberger berichtet von dem wegweisenden internationalen Projekt der „Benin Dialogues“.

Die erste Folge wird am Montag, 16.11., auf den sozialen Netzwerken des Weltmuseums Wien veröffentlicht. Weitere Episoden der ersten Staffel folgen im Anschluss jeweils montags und sind auf folgenden Kanälen zu finden:

Facebook - https://www.facebook.com/WeltMuseumWien/

Instagram - https://www.instagram.com/weltmuseumwien/

Youtube - https://www.youtube.com/user/weltmuseumwien

Das ganze digitale Angebot des Weltmuseums Wien ist unter folgendem Link abrufbar: https://www.weltmuseumwien.at/museumfromhome/

Das Theatermuseum kann ebenfalls weiterhin online besucht werden – auf der Website (https://www.theatermuseum.at/) sowie auf Facebook und Instagram

Quelle: KHM-Museumsverband Nina Auinger-Sutterlüty, MAS Leiterung Stabstelle Public Relations, Onlinekommunikation und Social Media / ots  //  Fotocredit: KHM-Museumsverband
 

Das könnte Sie interessieren!

Museen der Kunstmeile Krems öffnen wieder

04. 12. 2020 | Kunst & Kultur

Museen der Kunstmeile Krems öffnen wieder

Auftakt zu vorweihnachtlichen Museumsbesuchen mit „Museumsmontag“ am 7. Dezember nach Aufweichung des 2. Lockdowns. Fiona Tan, Archive, 2019. Still. Courte...

MQ Libelle - Fotoshooting mit Christoph Waltz

03. 12. 2020 | Kunst & Kultur

MQ Libelle - Fotoshooting mit Christoph Waltz

Im Rahmen eines Fotoshootings für die aktuelle Ausgabe des „Max Magazin“, fotografiert von Peter Rigaud, besuchte Oscar-Preisträger Christoph Waltz Mitte A...

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

Im Bild Karina Grömer und Andrea Krapf, Staatsmeisterinnen im Science Slam

 Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

Die Geschäftsführung der Tiroler Festspiele Erl hat sich entschieden, die anstehenden Winterfestspiele 2020/2021 in das Frühjahr 2021 zu verschieben

25 Jahre STRABAG Artaward

01. 12. 2020 | Kunst & Kultur

25 Jahre STRABAG Artaward

Jurysitzung in der STRABAG Artlounge 2020