Klimaberg Katschberg – "Das innovativste Nachhaltigkeitskonzept im Tourismus 2022"

Klimaberg Katschberg – "Das innovativste Nachhaltigkeitskonzept im Tourismus 2022"

Die Region Klimaberg Katschberg verbindet eine Vielzahl an verantwortungsvollen Projekten aus den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales zu einem ganzheitlichen Urlaubserlebnis

Der Katschberg verbindet nicht nur den Salzburger Lungau mit dem Lieser-/Maltatal in Kärnten: Seit 2020 eint er auch Touristiker:innen, die proaktiv Verantwortung für einen ganzheitlichen Alpentourismus übernehmen wollen. „Die Region Klimaberg Katschberg ist Dachmarke, Antreiberin, Beraterin und Netzwerkerin für nachhaltigen Tourismus und Regionalentwicklung“, erläutert Wolfgang Hinteregger, Geschäftsführer für Tourismus und Wirtschaft, die zentrale Rolle der gemeinsamen Initiative. Das für eine Tourismusregion weltweit einzigartige Konzept fußt auf drei Säulen: der nachhaltigen Dachmarke, einem Nachhaltigkeitsmanagement für Partnerbetriebe sowie einem einzigartigen Modell zur CO₂-Kompensation.

Green Tourism Camp Nachhaltigkeitspreis Deutschland/Österreich/Schweiz
Am 17.11.2022 wurde der Klimaberg Katschberg vom Green Tourism Camp mit dem Preis für "Das innovativste Nachhaltigkeitskonzept im Tourismus 2022" ausgezeichnet. Zu den Bewertungskriterien zählten: Impact, Ganzheitlichkeit, Beständigkeit, Vorbildfunktion, Umsetzbarkeit. „… Nachhaltigkeit innovativ gedacht: Um wirklich etwas zu bewegen auf der Welt, braucht es Menschen, die vorreiten. Menschen, die genau dann in Aktion treten, wenn der Rest der Welt noch gar nicht die Notwendigkeit für eine Veränderung oder Neuerung vor Augen sieht… (Aus der Historie des Green Tourism Camp, einer Initiative von Thomas Karl und Brita Moosmann, 2011…www.greentourismcamp.com) . Ein Thema, das heute mehr Gültigkeit hat als je zuvor.

Drei Hinteregger Hotels mit gelebtem Klimaberg-Konzept
Mit viel Sorgfalt wird das Klimaberg-Konzept auch in den drei Hinteregger-Hotels Das Katschberg, Lärchenhof und im Familienhotel Hinteregger gelebt. "Unsere Gäste schätzen unsere Initiative sehr", sagt Isolde Hinteregger. Vor allem Familien mit Kindern ist es wichtig, nochmal mehr in die Zukunft zu denken und Nachhaltigkeit mit Urlaubskomfort zu verbinden. Im Lärchenhof genießen Gäste die Klimaküche genauso wie in den beiden anderen Hotels, die Verfügbarkeit der E-Mobilität und auf Wunsch einen autofreien Urlaub mit Abholung vom Bahnhof. Das Katschberg, das im Jahr 2020 neu um- und ausgebaute 4*Superiorhotel der Hinteregger-Hotelgruppe, geht nochmals einen Schritt weiter: Holzbauweise, mit Ökostrom betriebener Wellnessbereich, Klimaküche regional mit großer vegan-vegetarischer Genussauswahl und vieles mehr schaffen mit Sicherheit ein gutes Urlaubsgefühl. Zusätzlich sind die drei Hinteregger Hotels mit dem Österreichischen Umweltzeichen und dem EU Ecolabel ausgezeichnet.

Klimaurlaub – grün, nachhaltig, regional
Nachhaltigkeit und Umweltschutz werden in der Region Klimaberg Katschberg ganzheitlich gedacht. Der daraus resultierende „Klimaurlaub“ ist für den Gast in vielerlei Facetten erlebbar. Innovative E-Mobilitätskonzepte sowie Lösungen zur Verkehrsberuhigung ermöglichen einen komplett CO₂-freien Urlaub in der Region. Seit Dezember 2021 stehen sechs Hyundai IONIQ 5 für die E-Mobilität der Gäste und Mitarbeiter zur Verfügung. Seit 2020 tragen Klimawiesen auf den Skipisten sowie Blumenwiesen für Wild- und Honigbienen zum Erhalt der Biodiversität bei. Effektiven Klima- und Umweltschutz auf dem eigenen Teller ermöglicht wiederum das 2021 eingeführte, rein pflanzliche „Klimaessen“, das in allen Partnerbetrieben mit gastronomischem Angebot zusätzlich auf der Speisekarte zu finden ist.

Die rein pflanzliche Katschberger Klimanudel ist Teil des Konzepts "Klimaessen". Sie ist das Regionalgericht der Region Klimaberg Katschberg und macht das Konzept hinter der Region greifbar und genießbar. Die Teigtasche "Kärntner Nudel" hat eine jahrhundertealte Tradition und wurde in den Farben des Region Klimaberg Logos neu interpretiert: Schwarz steht für die Aktivkohle, mit der das unvermeidbare CO2 regional kompensiert wird. Grün steht für den Schutz der Artenvielfalt und der Liebe zur Natur. Weiß steht für die kulturelle Symbiose. Als Natur zum Anfassen sind Hochbeete mit e4f-klimaerde und heimischen Kräutern zum Wahrzeichen der gesamten Region geworden. Kräuterhochbeete sind in allen Partnerbetrieben der Region Klimaberg Katschberg zu finden; Hochbeet-Wanderungen tragen zur Umweltbildung für Groß und Klein bei. Ein besonders innovativer Clou ist die e4f-klimaerde. „Dabei handelt es sich um Erde, die mit Mikroorganismen aufgeladenen biogenen Kohlenstoff enthält.

Klimaberg Katschberg - CO₂-neutral bis 2030
„Unser großes Ziel ist, die Region Klimaberg Katschberg bis 2030 energieautark und somit CO₂-neutral zu gestalten“, erläutert Anton Aschbacher. „Dieses Ziel wollen wir durch Vermeiden bzw. Reduzieren, aber auch durch Kompensieren von klimaschädlichen Gasen erreichen.“ In der Praxis bedeutet das: Der in den Betrieben der Region nicht weiter reduzierbare Anteil an CO₂-Emissionen kann über den Erwerb von regionalen e4f-klimaerde-Zertifikaten kompensiert werden. Über diese Zertifikate finanziert die Region Klimaberg Katschberg wiederum Investitionen in den Klima- und Umweltschutz.

Gelebter Klimaschutz in den Tourismusbetrieben
Aktiver Klimaschutz beruht in der Region Klimaberg Katschberg auf einer gelebten Allianz zwischen der Destination und den Betrieben aus allen Bereichen der touristischen Wertschöpfung. „Unsere Partnerbetriebe übernehmen proaktiv Verantwortung für ein betriebliches Nachhaltigkeitsmanagement und für eine nachhaltige Entwicklung im Tourismus“, betont Wolfgang Hinteregger. „Wir halten sie auch dazu an, spezielle ‚Klimaberg-Reiseangebote‘ für umweltbewusste Kunden zu schnüren und zu bewerben.“ Acht Partnerbetriebe wurden schon mit dem Österreichischen Umweltzeichen für Tourismusbetriebe ausgezeichnet, vier Partnerbetriebe mit dem EU-Ecolabel und einer mit dem Green Key-Zertifikat. Ab 17.11.2022 ist das Klimaberg Katschberg-Projekt um eine Auszeichnung reicher und darf nun auch den Titel "Das innovativste Nachhaltigkeitsprojekt im Tourismus" für sich beanspruchen.

Jährliches Highlight: der KLIMABERG SUMMIT am Katschberg, 2. – 4.7.2023
Die Vorreiterrolle der Region Klimaberg Katschberg im Klima- und Umweltschutz unterstreicht der 2021 zum ersten Mal abgehaltene KLIMABERG SUMMIT. Als jährliches „Gipfeltreffen“ in Sachen Nachhaltigkeit konzipiert, liegt der Fokus jedes Jahr auf einem anderen Thema: 2021 Nachhaltigkeit trifft Tourismus, 2022 Nachhaltigkeit trifft Finanzen, Landwirtschaft und Ernährung. 2023 wird sicherlich wieder spannend: Der Klimaberg Summit findet statt vom 2.-4. Juli 2023, und zwar zum Thema „Industrie und Finanzwirtschaft im Zeichen des Klimawandels“.

Quelle: OBERHAUSER CONSULTING GmbH MAG. (FH) GABRIELE OBERHAUSER / ots  //  Fotocredit: © Katschberghof GmbH

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Urlaub am Bauernhof – Innovationswettbewerb 2022

06. 12. 2022 | Wirtschaft

Urlaub am Bauernhof – Innovationswettbewerb 2022

Die Sieger des Innovationswettbewerbs 2022, v.l.n.r. Mag. Hans Embacher (Geschäftsführung Urlaub am Bauernhof Österreich), Conny Bürgler (Moderatorin), Lau...

Auszeichnung der weltweit besten Umweltprojekte

02. 12. 2022 | Wirtschaft

Auszeichnung der weltweit besten Umweltprojekte

Energy Globe World Award Sieger 2022 Freya Burton (LanzaTech), Sarah Alexander (UPL Europe Ltd, partner of nurture.farm, AgTech Startup), Karl Boyce (ARC P...

Bundesheer und Red Bull entwickeln gemeinsame Partnerschaft weiter

30. 11. 2022 | Wirtschaft

Bundesheer und Red Bull entwickeln gemeinsame Partnerschaft weiter

Verteidigungsministerin Tanner: „Uns verbinden Professionalität und Leidenschaft zur Fliegerei“

WIFO-Studie - Längere Erwerbstätigkeit zahlt sich für alle aus

28. 11. 2022 | Wirtschaft

WIFO-Studie - Längere Erwerbstätigkeit zahlt sich für alle aus

Der längere Verbleib im Erwerbsleben weitet nicht nur das Arbeitsangebot aus, sondern bringt auch für das öffentliche Budget einen Vorteil. Trotz der finan...

Anschlussstelle Unterweitersdorf - OÖ größten ampelgeregelten Kreuzung

27. 11. 2022 | Wirtschaft

Anschlussstelle Unterweitersdorf - OÖ größten ampelgeregelten Kreuzung

Land Oberösterreich und die ASFiNAG planen einen langfristig wirkenden Umbau des Kreisverkehrs Unterweitersdorf in eine leistungsfähige, ampelgeregelte Kre...