Kollektivverträge der Film- und Musikwirtschaft abgeschlossen

Kollektivverträge der Film- und Musikwirtschaft abgeschlossen

Die Sozialpartner - der Fachverband der Film- und Musikwirtschaft der WKO und die Gewerkschaft younion - den Allgemeinen Kollektivvertrag (vormals Kollektivvertrag Nichtfilmschaffende) verhandelt und konnten einen Abschluss erzielen

Die Verhandlungspartner waren sich einig, dass die generellen Branchenkennzahlen der Gesamtwirtschaft mit den spezifischen Verhältnissen der Film- und Musikwirtschaft nicht vergleichbar sind.

Es konnte daher auf Basis der wirtschaftlichen Entwicklung in diesem Bereich ein Kollektivvertragsabschluss im Allgemeinen Kollektivvertrag von 2,5% auf den Mindestgagentarif vereinbart werden. Nachdem 2019 auch eine Ist-Lohn-Erhöhung vereinbart wurde, gilt – entsprechend der Vereinbarung der Sozialpartner – für 2020 nur der sogenannte unechte Ist, das ist die Aufrechterhaltung der Überzahlung.

Inhaltlich gibt es mit Ausnahme einer kleinen Anpassung bei der Abfertigung alt im § 13 keine Änderungen.

Der Kollektivvertrag Filmberufe wurde für 2020 nicht verhandelt, da bereits in den Verhandlungsrunden des letzten Jahres vereinbart wurde, dass die Erhöhung von je 2,3% für die Jahre 2019 und 2020 zu gelten habe. Das bedeutet, dass im Kollektivvertrag Filmberufe wieder eine Erhöhung von 2,3% auf die kollektivvertraglichen Mindestlöhne vorgesehen wird.

Die neuen Tabellen werden demnächst auf AN24 kundgemacht. (PWK486)

Quelle: DMC – Data & Media Center DMC, Wirtschaftskammer Österreich,ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Industrie zu Brexit-Abkommen: Gemeinsame Zukunft als Partner gestalten

18. 10. 2019 | Wirtschaft

Industrie zu Brexit-Abkommen: Gemeinsame Zukunft als Partner gestalten

IV-GS Neumayer: Worst-Case-Szenario abwenden – Zukünftige Partnerschaft zwischen EU und Vereinigtem Königreich aufbauen – EU-Binnenmarkt schützen

Österreichische Notariatskammer mit neuem Präsidium

17. 10. 2019 | Wirtschaft

Österreichische Notariatskammer mit neuem Präsidium

Dr. Michael Umfahrer ist neuer Präsident der Österreichischen Notariatskammer

GÖD-FCG: Wahlauftakt für die Personalvertretungswahlen 2019

17. 10. 2019 | Wirtschaft

GÖD-FCG: Wahlauftakt für die Personalvertretungswahlen 2019

Rund 235.000 öffentlich Bedienstete in Österreich sind aufgerufen, am 27./28. November 2019 ihre Personalvertretung neu zu wählen

Metaller-KV: Arbeitgeberangebot bei 1,8 Prozent – Gewerkschaften erhöhen Druck

17. 10. 2019 | Wirtschaft

Metaller-KV: Arbeitgeberangebot bei 1,8 Prozent – Gewerkschaften erhöhen Druck

Österreichweite BetriebsrätInnen-Konferenzen am 21. und 22. Oktober

Rabmer-Koller bei EU-Sozialpartnergipfel mit Juncker und Tusk-  Europa darf nicht zurückfallen

16. 10. 2019 | Wirtschaft

Rabmer-Koller bei EU-Sozialpartnergipfel mit Juncker und Tusk- Europa darf nicht zurückfallen

Forderung nach einer starken europäischen KMU-Strategie, die Wettbewerbsfähigkeit, Fairness und Nachhaltigkeit miteinander verbindet