Kultureller Oberösterreich-Abend im Parlament

Kultureller Oberösterreich-Abend im Parlament

Von rechts: Bundesratspräsident Robert Seeber (V), Integrationsministerin Susanne Raab (V), Nationalratsabgeordneter August Wöginger (V), Landeshauptmann von Oberösterreich Thomas Stelzer

 

"Miteinander Zukunft gestalten" ist Vorsitz-Schwerpunkt von Bundesratspräsident Seeber

Aus Anlass des Vorsitzes im Bundesrat, den Oberösterreich mit 1. Jänner übernommen hat, lud Bundesratspräsident Robert Seeber und Landeshauptmann Thomas Stelzer in das Parlament in die Wiener Hofburg zum Oberösterreich-Abend ein.

Seeber nutzte diesen Rahmen, um auf die Schwerpunkte seiner Präsidentschaft aufmerksam zu machen: "Ich werde mich besonders um die Zukunft der ländlichen Regionen, insbesondere um die Wirtschaft am Land und die Sicherung von Arbeitsplätzen in den Regionen und um ein solides Umfeld für unsere Unternehmen kümmern. Wir werden uns für eine Wirtschaft stark machen, die Ökonomie und Ökologie in Einklang bringt, die klimaschonend ist, ohne dabei die Wirtschaft zu schwächen", so der Bundesratspräsident. Mit seinem Themen-Schwerpunkt "Miteinander Zukunft gestalten" will Seeber gemeinsam mit dem Land Oberösterreich einen nachhaltigen Beitrag in Österreich leisten.

Landeshauptmann Thomas Stelzer ging in seiner Rede auf das Motto seines Vorsitzes in der Landeshauptleutekonferenz ein. Gemeinsam die Zukunft zu gestalten, setze auch voraus, dass es starke Bundesländer gebe. "Wir Bundesländer sind durchaus selbstbewusst. Wir verstehen uns als starke Teile, durch die der Bundesstaat Österreich auch stark sein kann. Wir können uns in Europa und auch darüber hinaus sehen lassen", bekräftigte Stelzer. Oberösterreich werde den Vorsitz im Bundesrat auch nutzen, um auch die oberösterreichische Musik und Kultur nach Wien zu bringen. "Trotz eines starken Wirtschaftsstandorts können wir auch eine hohe Lebensqualität vorweisen, weil wir immer schon Wert auf die Kultur gelegt haben", zeigte sich Stelzer überzeugt.

Für die heimischen Klänge sorgte beim Oberösterreich-Abend die Trachtenmusikkapelle Neukirchen bei Lambach und das Blechbläserensemble der Anton Bruckner Privatuniversität. Unter den Gästen befanden sich unter anderem Bundesministerin Susanne Raab, Staatssekretär Magnus Brunner, Landeshauptmann a.D. Josef Pühringer sowie ÖVP-Klubobmann August Wöginger. 

Quelle: Pressedienst der Parlamentsdirektion, Parlamentskorrespondenz/ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Erhöhung der bäuerlichen Pensionen: Zopf als Bindeglied zwischen Bauernbund und Gewerkschaft

09. 07. 2020 | Politik

Erhöhung der bäuerlichen Pensionen: Zopf als Bindeglied zwischen Bauernbund und Gewerkschaft

Gemeinsam können wir das Beste aus beiden Welten nutzen! Am Donnerstag wurde im Plenum die Anpassung der bäuerlichen Pensionen fixiert. 

Staatsziel - Schritt für Schritt für mehr Selbstversorgung

09. 07. 2020 | Politik

Staatsziel - Schritt für Schritt für mehr Selbstversorgung

Starke Partnerschaft für heimische Bauern. NÖ Bauernbundobmann LH-Stv. Stephan Pernkopf und Direktor Paul Nemecek im Gespräch mit BM Karoline Edtstadler

Auszahlung des KünstlerInnenfonds startet am Donnerstag

08. 07. 2020 | Politik

Auszahlung des KünstlerInnenfonds startet am Donnerstag

Am Donnerstag erfolgen die ersten Auszahlungen aus der "Überbrückungsfinanzierung für selbständige Künstlerinnen und Künstler". Bereits über 1.000 Anträge ...

Heinisch-Hosek zu OECD-Studie - Frauen am Arbeitsmarkt stärken

08. 07. 2020 | Politik

Heinisch-Hosek zu OECD-Studie - Frauen am Arbeitsmarkt stärken

Arbeitszeitverkürzung bietet mehr Frauen die Chance, Vollzeit zu arbeiten – Gratis Kinderbetreuung in den Ferien notwendig

NEOS - Pannenserie beim Härtefallfonds zeigt: WKO ist überfordert

08. 07. 2020 | Politik

NEOS - Pannenserie beim Härtefallfonds zeigt: WKO ist überfordert

Sepp Schellhorn: „Dass das Finanzministerium wieder versucht, die Schuld auf angeblich fehlerhafte Anträge zu schieben, ist eine Unverschämtheit gegenüber ...