Kultursommer 2020 – Exklusive Open-Air-Konzerte in den Häusern zum Leben

Die Stadt Wien sorgt für Unterhaltung in ihren Pensionisten-Wohnhäusern. Im Bild (v.l.n.r.) Stv. GF Simon Bluma (KWP), Bereichleiter Werner Nutz (KWP), Stadtrat Peter Hacker, Diplomierte Gesundheits-und Krankenpflegerin Andrea Valtchinov (KWP)

In 16 der 30 „Häuser zum Leben“ des Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser (KWP) finden Gartenkonzerte im Zuge des Wiener Kultursommers 2020 statt. Unter dem Motto „Wien dreht auf!“ hat die Stadt hier ein einzigartiges Angebot für WienerInnen aller Generationen und die heimische Kulturszene geschaffen.

Bei den Konzerten spielt neben der Unterhaltung für die SeniorInnen der Pensionisten-Wohnhäuser, auch ein ernstes Thema eine wichtige Rolle: „Dieser Sommer verläuft für uns alle anderes als geplant. Gerade die ältere Generation hat als Hochrisikogruppe mit den Einschränkungen wegen Covid-19 schwer zu kämpfen. Mit dem musikalischen Programm in den Gärten der Häuser zum Leben ermöglichen wir den Bewohnerinnen und Bewohnern einen Konzertbesuch direkt vor der Haustüre beziehungsweise vor dem eigenen Balkon. Darauf bin ich als Sozialstadtrat besonders stolz. Das Leben muss weitergehen – und es muss auch weiterhin Spaß machen“, so Peter Hacker, amtsführender Stadtrat für Soziales, Gesundheit und Sport.

Das Vorhaben ist gelungen! Unter strikter Einhaltung aller Auflagen und Regeln haben die BewohnerInnen bei dem Gartenkonzert freudig mitgesungen, gelacht und applaudiert. Damit haben die Häuser zum Leben einmal mehr bewiesen, dass angemessene Vorsicht und ausgelassene Lebensfreude einander nicht im Wege stehen.

„Kultur konsumieren oder musikalische Darbietungen besuchen, all das bedeutet Lebensqualität. Und das ist gerade jetzt besonders wichtig. Die Kultursommerkonzerte sind daher eine schöne Ergänzung zu unseren Aktionen in den Häuser zum Leben, wie Yoga im Garten oder Lesungen im Freien – nicht zu vergessen unsere Sommerkinos, die noch bis Mitte September stattfinden. Wir danken dem Stadtrat und der Stadt Wien für ihr Engagement. Wir wissen, einige Entscheidungen sind nicht leichtgefallen, aber sie haben unsere Pensionisten-Wohnhäuser, Bewohnerinnen und Bewohner, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, gut durch die Pandemie gebracht“, so Simon Bluma, stellvertretender Geschäftsführer der Häuser zum Leben.

Quelle: Mag. Horst Harlacher Mediensprecher – Kuratorium Wiener Pensionisten-Wohnhäuser, Reinhard Krennhuber 
Mediensprecher – Stadtrat Peter Hacker / ots  //  Fotocredit: KWP/Hofmarcher  //  Videocredit: Youtube/uCFXSuCEy7c

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Tag des Denkmals 2020 – ABSAGE

22. 09. 2020 | Kunst & Kultur

Tag des Denkmals 2020 – ABSAGE

Das Bundesdenkmalamt sagt Durchführung des österreichweiten Denkmal-Events 2020 ab

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

21. 09. 2020 | Kunst & Kultur

WIENBEETHOVEN2020 - Wien feiert den 250. Geburtstag Beethovens

Von links: Thomas Mader, stellvertretender Bezirksvorsteher in Döbling, Christina Schwarz, Direktorin des Beethoven Museums Wien, Bürgermeister Micheal Lud...

 Beginn des „Blätterrauschens“ der Salzkammergut Festwochen Gmunden

20. 09. 2020 | Kunst und Kultur

Beginn des „Blätterrauschens“ der Salzkammergut Festwochen Gmunden

„Unser erstes Konzert nach der längsten Generalpause in der Orchestergeschichte heute Abend in Gmunden!“ Diesen Satz postete das Bruckner Orchester Linz am...

Zum 75. Todestag - Felix Salten Ausstellung in Wien

17. 09. 2020 | Kunst & Kultur

Zum 75. Todestag - Felix Salten Ausstellung in Wien

Fototermin "Felix Salten" mit StRin Veronica Kaup-Hasler. Im Bild Veronica Kaup-Hasler, Anita Eichinger (Leiterin Wienbibliothek)

"100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz" im MAK

16. 09. 2020 | Kunst & Kultur

"100 BESTE PLAKATE 19. Deutschland Österreich Schweiz" im MAK

Bereits zum 15. Mal präsentiert das MAK in Kooperation mit dem Verein 100 Beste Plakate e. V. die Ergebnisse des Plakatwettbewerbs