Land NÖ erhöht Förderung für Menschen mit Behinderung in den Musikschulen

Land NÖ erhöht Förderung für Menschen mit Behinderung in den Musikschulen

LH Mikl-Leitner/LR Teschl-Hofmeister: Ein weiterer Schritt in Richtung Inklusion

Inklusion zielt darauf ab, dass alle Menschen in einer Gesellschaft gleichberechtigt nebeneinander leben. Menschen mit Behinderungen sollen dazugehören, teilhaben und selbst bestimmen können – von Geburt an und in allen Lebensbereichen wie Bildung und Freizeit. Das Land Niederösterreich unterstützt daher seit Jahren finanziell den Musikunterricht von Jugendlichen und Erwachsenen mit besonderen Bedürfnissen. Nun wird jungen Erwachsenen der Zugang zu einer musikalischen Ausbildung an den Musikschulen nochmals erleichtert. Aufgrund der steigenden Förderungsanträge für den Musikunterricht von jungen Erwachsenen mit Behinderung, hat das Land Niederösterreich sich zur Erhöhung der Fördermittel bereit erklärt.

„Die hervorragend ausgebildeten Instrumentalpädagoginnen und -pädagogen an den Musikschulen Niederösterreichs leisten mit ihrer Arbeit einen wichtigen Beitrag zur Inklusion von jungen Musikerinnen und Musikern mit besonderen Bedürfnissen. Deshalb freue ich mich, dass wir ab dem kommenden Schuljahr 2021/22 den betroffenen Familien finanziell noch mehr unter die Arme greifen können“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Auch Sozial-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister legt besonders in dieser für alle herausfordernden Zeit Wert auf die Unterstützung von Familien: „Familien nehmen einen hohen gesellschaftlichen Stellenwert in Niederösterreich ein. Schon seit jeher ist uns besonders die Inklusion von Menschen mit Behinderung in unsere gesellschaftlichen Strukturen ein wichtiges und großes Anliegen. Gerade das Fach Musik gilt vielfach als prädestiniert für inklusive Bildungsprozesse. Daher ist es uns wichtig, die Inklusion an den Musikschulen Niederösterreichs zu fördern und voranzutreiben.“

Die MKM Musik & Kunst Schulen Management Niederösterreich GmbH ist für die Musikschulerhalter ein zuverlässiger Ansprechpartner, wenn es um die Abwicklung von Förderansuchen geht. Aus diesem Grund ist man auch seitens MKM sehr erfreut, dass die „Förderung für Menschen mit Behinderung in NÖ Musikschulen“ ab dem kommenden Schuljahr erhöht wird und man so dem wachsenden Bedarf nach Unterstützung besser nachkommen kann.

Quelle: Amt der Niederösterreichischen Landesregierung Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit 
Mag. Christian Salzmann / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Marktamt Wien - 16 neue LebensmittelinspektorInnen angelobt

22. 04. 2021 | Panorama

Marktamt Wien - 16 neue LebensmittelinspektorInnen angelobt

Angelobung neuer MarktamtinspektorInnen der MA 59 durch StRIn Ulli Sima und BV Georg Papai

Bedeutung von Familien gestiegen

22. 04. 2021 | Panorama

Bedeutung von Familien gestiegen

Familienbund - Familienbericht zeigt ausgewogenen Mix aus Geld- und Sachleistungen für Familien

21. April ist Tag des Kindergartens

21. 04. 2021 | Panorama

21. April ist Tag des Kindergartens

„Spiel ist die höchste Form der Kindesentwicklung.“ Dafür braucht es fundiert ausgebildete PädagogInnen und adäquate Rahmenbedingungen in elementarpädagogi...

Biber fast zu Tode gequält

19. 04. 2021 | Panorama

Biber fast zu Tode gequält

Biber in Narkose, nach Befreiung von der Falle, kurz vor der Operation

ÖH sagt sinkender Wahlbeteiligung den Kampf an

19. 04. 2021 | Panorama

ÖH sagt sinkender Wahlbeteiligung den Kampf an

ÖH Vorsitzende Sabine Hanger im Gespräch