Land OÖ startet mit großer Beschaffungsaktion

Land OÖ startet mit großer Beschaffungsaktion

Produktion und Lieferung von einer Millionen Schutzmasken FFP2, 150.000 Schutzmasken FFP3, von Faceshields und Schutzoveralls, sowie von 200 Beatmungsgeräten beauftragt - Großaufträge an oberösterreichische Unternehmen

Um für ausreichende Lagerbestände bei medizinischem Verbrauchsmaterial zu sorgen, hat das Land Oberösterreich vor einigen Tagen eine große Beschaffungsaktion gestartet. Konkret geht es um den Einkauf von zentralen medizinischen Verbrauchsgütern wie Schutzbekleidung, Untersuchungshandschuhe, Schutzmasken, Händedesinfektionsmittel, Schutzbrillen und Beatmungsgeräten. Nun wurde die erste große Bestellung in Auftrag gegeben. Fünf oberösterreichische Unternehmen kamen zum Zug.

„Der Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Gesundheits- und Sozialeinrichtungen inklusive der niedergelassenen Ärztinnen und Ärzte, der Apotheken, der Feuerwehr, Polizei sowie kritischer Infrastruktur ist entscheidend, um den Betrieb aufrechtzuerhalten und sichern zu können“, so Landeshauptmann Mag. Thomas Stelzer und Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.Christine Haberlander. „Die Menschen in diesen Bereichen leisten unvorstellbares und müssen besonders geschützt werden.“

Beide betonen aber auch: „Grundsätzlich liegt es in der Verantwortung des Bundes, die Beschaffung zu koordinieren, wir möchten aber dennoch auch für Oberösterreich entsprechend vorsorgen und für alle Fälle gerüstet sein. Dort, wo wir handeln und Schritte setzen können, werden wir das so wie in der Vergangenheit auch tun.“

Aktuell wurde nun die Produktion und Lieferung von einer Millionen Schutzmasken FFP2, 150.000 Schutzmasken FFP3, von Faceshields und Schutzoveralls, sowie von 200 Beatmungsgeräten beauftragt. Diese Schutzmasken sind beispielsweise aufgrund der Möglichkeit der Dampfreinigung bis zu 80-mal einsetzbar.

„Fünf Firmen aus Oberösterreich kamen für diese Bestellung zum Zug“, sagt Landeshauptmann Stelzer. „Unsere regionalen Produzenten helfen dem gesamten Land in der Corona-Krise, und wir sorgen mit diesen Aufträgen dafür, dass Wertschöpfung bei uns im Land generiert wird.“

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

29. 03. 2020 | Politik

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

SPÖ-Justizsprecherin sieht unbefristete Maßnahmen wie Handy-Tracking äußerst problematisch - Kritisch und wachsam bleiben

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

28. 03. 2020 | Politik

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

"Es kann nicht sein, dass die Miliz-Soldaten - die Bürger in Uniform - jetzt schlechter behandelt werden sollen als die Zivildiener, zumal sie durch ihre Ü...

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

27. 03. 2020 | Politik

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

"Als wir die einschränkenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen haben wurde von uns gleichzeitig ein umfassendes Hilfspak...

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

27. 03. 2020 | Politik

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

In Österreich ist seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie ein Rückgang der Asylantragszahlen um rund zwei Drittel zu verzeichnen. Um aufgrund der Corona-Epid...

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

26. 03. 2020 | Politik

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

 „Eine professionelle Ausbildung ergänzt durch laufend wiederkehrende Weiterbildung und Beübung von Katastrophenszenarien ist Grundlage einer professi...