LAVAZZA-KALENDER 2021 - „The New Humanity”

Lavazza Kalender Sujet November von Simone Bramante   © Lavazza/Simone Bramante

Ein Kunstprojekt über die Wiederentdeckung der Menschlichkeit in Zeiten der Krise

Die Wiederentdeckung der Menschlichkeit als Lavazza-Kunstprojekt: Unter dem Titel „The New Humanity 2021“ verkörpern 13 Fotokünstler und sechs namhafte Kulturbotschafter eine neue Vision der Menschlichkeit – die 29. Ausgabe des Lavazza- Kalenders sowie erstmalig ein Magazin sorgen für eine künstlerische Neuausrichtung.

Mit dem Lavazza-Kalender 2021 unter dem Titel „The New Humanity“ feiert das Kaffeeunternehmen die Wiederentdeckung der Menschlichkeit, die uns in besonderer Weise an unsere außergewöhnliche Widerstandsfähigkeit und Kraft in Krisenzeiten erinnern soll. Dieses Konzept einer neuen Menschlichkeit inspirierte 13 weltbekannte Fotografen (u.a. David LaChapelle, Martin Schoeller, Ami Vitale oder Christy Lee Rogers) und sechs namhafte Kulturbotschafter (u.a. Kiera Chaplin, Patti Smith oder Stella Jean), die sich gemeinsam mit Lavazza zu einer wegbereitenden kulturellen Bewegung zusammengefunden haben.

Künstlerische Offenbarung einer neuen Menschlichkeit

Das daraus entstandene Kunstprojekt „The New Humanity 2021“ umfasst einen Kalender und ein Magazin in limitierter Auflage, welche erstmals einem weltweiten Publikum zugänglich gemacht werden. Dies geschieht im Rahmen eines Fundraising-Projekts zugunsten von Save the Children: Auf auction.lavazza.com in Zusammenarbeit mit der Plattform CharityStars werden vom 12. bis 26. November 2020 eintausend Lavazza-Kalender 2021 sowie zwölf Originalfotos und ein besonderes Objekt versteigert. Die Erlöse gehen an New Horizons, ein Hilfsprojekt von Save the Children für die am meisten gefährdeten jungen Menschen im Raum Kalkutta in Indien.

„The New Humanity 2021 stellt für Lavazza eine künstlerische Neuausrichtung dar. Dafür haben wir nach Botschaftern auch außerhalb des Lavazza-Umfelds gesucht“, so Francesca Lavazza, Mitglied des Vorstands der Lavazza Group, zum Projekt. „Tatsächlich haben wir so eine eindrucksvolle Kollektion von Bildern und Gedanken zusammengestellt, geschaffen von unterschiedlichsten Botschaftern – denen jedoch gemeinsam ist, dass sie uns durch ihr Empfinden und ihre Fertigkeiten dazu bewegen können, über jene universellen Werte nachzudenken, die die wahre Essenz menschlichen Seins sind.“

Das Kunstprojekt „The New Humanity 2021“ ist ein weiterer Schritt in der Entwicklung des Lavazza-Kalenders, der seit 1993 die Identität des Unternehmens widerspiegelt und auch zukünftig durch die universelle Sprache der Kunst Menschen inspiriert und bewegt. Er gibt einen Anstoß, nachzudenken und sich kritisch mit der Gegenwart auseinanderzusetzen. „Wer unseren Lavazza-Kalender durchblättert, FÜHLT in jedem einzelnen Motiv, was ,New Humanity‘ bedeuten und bewirken kann“, so Susanne Wege, Geschäftsführerin von Lavazza Deutschland und Österreich. Um es abschließend nochmals mit Charlie Chaplins Worten zu sagen: „Lasst uns kämpfen für die Freiheit in der Welt.“

Quelle: Pressebetreuung Lavazza Österreich currycom communications GmbH Klaus J. Wegenstein und Stefanie Murauer / ots  //  Fotocredit: Lavazza/Simone Bramante

Das könnte Sie interessieren!

Museen der Kunstmeile Krems öffnen wieder

04. 12. 2020 | Kunst & Kultur

Museen der Kunstmeile Krems öffnen wieder

Auftakt zu vorweihnachtlichen Museumsbesuchen mit „Museumsmontag“ am 7. Dezember nach Aufweichung des 2. Lockdowns. Fiona Tan, Archive, 2019. Still. Courte...

MQ Libelle - Fotoshooting mit Christoph Waltz

03. 12. 2020 | Kunst & Kultur

MQ Libelle - Fotoshooting mit Christoph Waltz

Im Rahmen eines Fotoshootings für die aktuelle Ausgabe des „Max Magazin“, fotografiert von Peter Rigaud, besuchte Oscar-Preisträger Christoph Waltz Mitte A...

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

NHM Wien freut sich über zwei Staatsmeisterinnen im Science Slam

Im Bild Karina Grömer und Andrea Krapf, Staatsmeisterinnen im Science Slam

 Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

02. 12. 2020 | Kunst & Kultur

Tiroler Festspiele Erl verschieben Winterfestspiele in das kommende Jahr

Die Geschäftsführung der Tiroler Festspiele Erl hat sich entschieden, die anstehenden Winterfestspiele 2020/2021 in das Frühjahr 2021 zu verschieben

25 Jahre STRABAG Artaward

01. 12. 2020 | Kunst & Kultur

25 Jahre STRABAG Artaward

Jurysitzung in der STRABAG Artlounge 2020