“Lives over Fossils”: Klima-Demonstrationen von Wien bis Warschau fordern Ende des fossilen Systems

“Lives over Fossils”: Klima-Demonstrationen von Wien bis Warschau fordern Ende des fossilen Systems

“Raus aus fossiler Energie, rein in leistbares Leben!”, fordert die Klimaschutz-Bewegung Fridays For Future bei ihrer Demonstration am 28.Oktober in Wien. Geplant ist ein Demozug von der OMV-Zentrale bis zur Wirtschaftskammer Wien. In Warschau findet zeitgleich eine große internationale Demonstration statt. 

Wien. Bei ihrer Online-Pressekonferenz präsentierten Fridays For Future am Vormittag nationale und internationale Forderungen bezüglich der Energiekrise. “Von Warschau bis nach Wien finden heute Streiks statt, gegen eine ignorante fossile Politik und für ein solidarisches Miteinander”, berichtet Klara König, Pressesprecherin von Fridays For Future Österreich live aus Warschau. “Die verstörend enge Freundschaft zwischen OMV und Russland ist der Grund, warum wir heute vor der OMV-Zentrale in Wien streiken. Aufgrund der Russland-nahen Konzernführung befinden wir uns jetzt in dieser Lage. Die EU, und damit auch Österreich, finanziert den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine mit zig Milliarden Euro und die OMV macht durch die hohen fossilen Energiepreise riesige Profite. Ist das etwa gerecht? Selbstverständlich nicht! Die OMV hat uns in diese Lage gebracht und jetzt profitieren Sie auch noch davon”. Gefordert wird eine hohe Übergewinnsteuer auf die Krisengewinne der OMV, mit welcher sozial-treffsicher Entlastungen finanziert werden sollen. Die "Solidaritätsabgabe" auf EU-Ebene reiche nicht und der niedrige Steuersatz auf Übergewinne von Mineralölkonzernen müsse in Österreich angehoben werden. 

Aktuell laufen richtungsweisende Verhandlungen zum Erneuerbaren Wärmegesetz, erklärt Klara König: “Die Gaslobby versucht, durch einen Trick den Ausstieg aus Gasheizungen zu verhindern. Sie kämpft für eine gefährliche “Grüngasklausel”, durch die Gasheizungen auch nach 2040 betrieben werden können - wenn sie mit erneuerbarem Gas heizen. Doch wir alle wissen: Dieses “Grüngas” wird teuer und extrem knapp sein. Die Gaslobby schadet dadurch der energieintensiven Industrie und treibt die österreichischen Haushalte in eine beispiellose Energiekostenfalle."

Live zugeschaltet aus Warschau spricht auch Klimaaktivistin Valeriia Bondarieva. Sie ist seit 2019 Klimaaktivistin bei Fridays For Future Ukraine, doch musste im Februar aufgrund des russischen Angriffkrieges aus ihrem Heimatort fliehen. “Zuerst hatte ich keine Hoffnung und habe auch keinen Grund gesehen, warum ich weiter als Klimaaktivistin aktiv sein sollte, wenn gleichzeitig so furchtbare Dinge passieren. Doch dann habe ich verstanden, dass es jetzt mehr denn je wichtig ist, gegen die fossile Industrie zu kämpfen. Fossile Energieträger sind nicht nur der Haupttreiber der Klimakrise, sondern auch der Grund, warum Russland sich diesen Krieg leisten kann. Wir fordern daher ein volles Embargo gegen Russland und das Ende des fossilen Systems und des russischen Angriffskrieges!”, erklärt Valeriia Bondarieva. 

Quelle: JW / FFF

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Freiwilliges Engagement in OÖ bestmöglich unterstützen

05. 12. 2022 | Panorama

Freiwilliges Engagement in OÖ bestmöglich unterstützen

Auch in Alten- und Pflegeheimen gibt es die Möglichkeit, sich freiwillig zu engagieren

Mehr als 40 neu ausgebildete Lehrlinge bringen ihre Klimaschutz-Kompetenz in oö Unternehmen ein

03. 12. 2022 | Panorama

Mehr als 40 neu ausgebildete Lehrlinge bringen ihre Klimaschutz-Kompetenz in oö Unternehmen ein

Landesrat Stefan Kaineder (r.) gratulierte den neuen Klimabotschafter/innen gemeinsam mit Ulli Singer (2.v.l) und Mag. Norbert Rainer (3.v.l)

Offener Zugang zu Bildung forciert lebenslanges Lernen

30. 11. 2022 | Panorama

Offener Zugang zu Bildung forciert lebenslanges Lernen

(v.l.n.r.): Eike Wenzel, Gründer Institut für Trend- und Zukunftsforschung GmbH, Petra Rodiga-Laßnig, Aufsichtsratsvorsitzende FH Kärnten, Landeshauptmann ...

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

28. 11. 2022 | Politik

Paris, wir kommen - Die nächsten fünf oö. Gemeinden starten durch in Richtung Klimaneutralität

Mag. Norbert Rainer (Geschäftsführer Klimabündnis OÖ), Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder, DIin Dr.in Uli Feichtinger (Vizebürgermeisterin Gmunden...

Häusliche Gewalt und Überforderung: Wo fängt Gewalt an?

27. 11. 2022 | Panorama

Häusliche Gewalt und Überforderung: Wo fängt Gewalt an?

Landesrat Mag. Michael Lindner mit der Kinder- und Jugendanwältin Mag.a Christine Winkler-Kirchberger