Lockdown - Bäcker, Fleischer und Konditoren weiterhin geöffnet

Lockdown -  Bäcker, Fleischer und Konditoren weiterhin geöffnet

Gustieren erlaubt und erwünscht: Die Handwerksbetriebe des Lebensmittelgewerbes stellen die flächendeckende Versorgung mit regionalen Lebensmitteln und Gerichten sicher

Die 1.448 heimischen Bäcker, 1.215 Fleischer und 1.332 Konditoren sichern die Versorgung der österreichischen Bevölkerung mit besten heimischen Lebensmitteln aus handwerklicher Produktion: Ihre Verkaufsgeschäfte bleiben als Betriebe der Nahversorgung natürlich auch im Lockdown geöffnet. Und selbstverständlich zählt dieser Einkauf zur Deckung der notwendigen Grundbedürfnisse, wofür das Eigenheim jederzeit verlassen werden darf.

„Wir sind stolz darauf, in dieser schwierigen Situation die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertigen Lebensmitteln sicherstellen zu können, auch in den entlegeneren Regionen“, sagt der Bundesinnungsmeister der Lebensmittelgewerbe, Fleischermeister Willibald Mandl.

Gerade die dezentrale Struktur der Bäcker, Fleischer und Konditoren schafft die nötige Flexibilität, auch in Notsituationen die Bevölkerung mit frischen Lebensmitteln zu versorgen. Dazu Josef Schrott, Innungsmeister der österreichischen Bäcker: „Frisches Brot ist für uns sozusagen ein Menschenrecht und Österreichs Bäcker sind bestens vorbereitet, die Versorgung mit Brot und Gebäck zu garantieren.“

Das bestätigt auch Leo Jindrak, der Innungsmeister der Konditoren: „Gerade in der Krise sind die herrlichen Kreationen der österreichischen Meisterkonditoreien unverzichtbar, nicht nur als Lebensmittel, sondern als Hochgenuss, der Akzente für das Wohlbefinden der Menschen bringt.“

Die überwiegend klein- und mittelständischen Betriebe, die durch die Coronakrise vor massive Herausforderungen gestellt werden, bauen darauf, dass die heimische Bevölkerung wie im ersten Lockdown den regionalen Einkauf und die rot-weiß-rote Handwerkstradition besonders zu schätzen weiß.

Viele Betriebe bieten auch weiterhin warme, selbstgemachte Schmankerl zur Abholung oder Zustellung an. Auch wenn die nächsten drei Wochen für alle Österreicherinnen und Österreicher harte Einschränkungen bringen - auf die hochqualitativen Lebensmittel und Gerichte aus authentisch handwerklicher Herstellung muss niemand verzichten. 

Quelle: DMC – Data & Media Center Wirtschaftskammer Österreich / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Der Schlüssel zur Energiewende

26. 11. 2020 | Wirtschaft

Der Schlüssel zur Energiewende

Im Bild Karl Newertal

Die fünf zentralen Steuertipps für Influencer

25. 11. 2020 | Wirtschaft

Die fünf zentralen Steuertipps für Influencer

Im Bild Karl Stückler

Landjugend-Award "BestOf20" geht an "Wir bauen die Herz-Jesu-Bezirkskapelle"

24. 11. 2020 | Wirtschaft

Landjugend-Award "BestOf20" geht an "Wir bauen die Herz-Jesu-Bezirkskapelle"

Repertoire und Vielseitigkeit der Initiativen im ländlichen Raum erstaunte Jury

Geschenke laufen nicht davon – Appell, mit Weihnachtseinkauf bis nach Lockdown warten

23. 11. 2020 | Wirtschaft

Geschenke laufen nicht davon – Appell, mit Weihnachtseinkauf bis nach Lockdown warten

Im Bild Gastronom Jan Wiesinger und Wirtschafts-Landesrat Markus Achleitner 

Mit neuem Onlinekurs zum COVID-19-Präventionskonzept

23. 11. 2020 | Wirtschaft

Mit neuem Onlinekurs zum COVID-19-Präventionskonzept

In Zusammenarbeit mit dem Wiener Roten Kreuz entwickelte Siflux-Geschäftsführer Martin Bardy einen Onlinekurs zur Erstellung von COVID-19 Präventionskonzep...