Lockdown und Steuerbefreiung beflügeln bauernladen.at

Lockdown und Steuerbefreiung beflügeln bauernladen.at

Unternehmen beschenken ihre Mitarbeiter regional und nachhaltig

Deshalb der Aufruf an alle Produzenten, die nach einem für sie kostenlosen, zusätzlichen Vertriebskanal suchen. Melden Sie sich bei uns.

bauernladen.at Geschäftsführer Markus Bauer

 

bauernladen.at, Österreichs größte Online-Plattform für hochwertige, regionale Produkte ist nicht nur beim Konsumenten sondern auch in der Unternehmenswelt angekommen. Über 10.000 Mitarbeiter zahlreicher Betriebe werden im Jahr 2020 Bauernladen Gut-Scheine oder Geschenkboxen von ihrer Firma bekommen. Und die neue Steuerbefreiung für Gutscheine bis 365 Euro führt gerade jetzt zu einem Nachfrage-Boom.

Was haben das Wiener AKH, die Lotterien oder die Hypo NÖ gemeinsam?

All diese Unternehmen beschenken ihre Mitarbeiter mit Bauernladen Gut-Scheinen. Sie setzen damit auf eine Gutschein-Alternative, die Klima und Umwelt fördert sowie die kleinstrukturierte Produzentenlandschaft Österreichs unterstützt. „Die Betriebe verschenken die bauernladen.at Gutscheine vor allem als Weihnachtsgeschenk für ihre Mitarbeiter, als Dankeschön für besondere Leistungen wie aktuell in der Corona Ausnahmezeit oder als Ersatz für eine entfallene Weihnachtsfeier“, sagt Bauernladen Geschäftsführer Markus Bauer. „Der Bauernladen Gut-Schein unterstützt die diesbezügliche Intention der österreichischen Bundesregierung. Mit der angekündigten Steuerbefreiung bis € 365 gelingt es Kaufanreize zu schaffen und die heimische Wirtschaft zu fördern“, ergänzt Co-Geschäftsführer Bernhard Gily.

Die Bauernladen Community wächst und wächst und wächst

Waren es zu Jahresanfang noch 440 Betriebe, deren Produkte mit dem Bauernladen Gut-Schein gekauft werden konnten, so legte bauernladen.at bis heute um 240% zu. Die bedeutendste Plattform regionaler Produzenten Österreichs verweist zurzeit auf 1.054 Betriebe mit 14.500 Angeboten landwirtschaftlicher Produkte. bauernladen.at ist ein Marktplatz für alle, die Wert auf Genuss legen und die Herkunft ihrer Produkte kennen wollen.

Aber auch die rasch gewachsene Konsumenten-Community kann sich sehen lassen: bauernladen.at hat über 220.000 Seitenaufrufe pro Monat bei 57.000 Nutzern. Auf Facebook und Instagram zählt man 37.000 Fans und Follower. Den wöchentlichen Newsletter empfangen 14.500 Abonnenten und die Bauernladen Zeitung erreicht an die 14.000 B2B Kunden. Die bauernladen.at Produzenten Post geht monatlich an alle teilnehmenden Betriebe. Für Gutschein-Kunden gibt es den Bauernladen Guide mit der Auflistung jener Betriebe, bei denen man den Gutschein einlösen kann.

Gerade der soeben erlebte zweite Lockdown zeigt, wie wichtig diese auf Regionalität und Nachhaltigkeit ausgelegte Plattform ist. Konsumenten schätzen es bei Produzenten, die es im herkömmlichen Handel kaum zu entdecken gibt, einzukaufen. Direkte und kontaktlose Lieferungen unterstützen überdies die Bestrebungen, zwischenmenschliche Kontakte zu reduzieren“, betont Bernhard Gily.

bauernladen.at sucht weitere Produzenten

Für Landwirte und Betriebe ist die Präsenz auf bauernladen.at kostenlos. Sie entscheiden selbst, wie sie ihre Produkte verkaufen und vertreiben. Die Plattform tritt hierbei als Vermittler auf. Gerade in Westösterreich gäbe es noch Potenzial. „Deshalb der Aufruf an alle Produzenten, die nach einem für sie kostenlosen, zusätzlichen Vertriebskanal suchen. Melden Sie sich bei uns“, fordert Markus Bauer die österreichischen Direktvermarkter auf.

Quelle: Willy Lehmann Markenagentur  Fotocredit: bauernladen.at

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

MAN Steyr - Gewerkschaft fordert weiterhin Erhalt des Standorts

27. 01. 2021 | Wirtschaft

MAN Steyr - Gewerkschaft fordert weiterhin Erhalt des Standorts

Der verhandelte Erhalt der deutschen Standorte etwa in München oder auch in Wittlich muss auch für Steyr möglich sein.

Bluecode gewinnt neue österreichische Banken für europäische Mobile-Payment-Lösung

27. 01. 2021 | Wirtschaft

Bluecode gewinnt neue österreichische Banken für europäische Mobile-Payment-Lösung

Im Bild Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG

OÖ auch in  Krise attraktives Pflaster für Betriebsansiedelungen

26. 01. 2021 | Wirtschaft

OÖ auch in Krise attraktives Pflaster für Betriebsansiedelungen

Eine hohe Produktivität, erstklassige Fachkräfte und ein gut ausgebautes Wirtschafts- und Forschungsnetzwerk machen  Oberösterreich für Investoren aus...

 „Auf zur LEHRE – fertig – los!“

26. 01. 2021 | Wirtschaft

„Auf zur LEHRE – fertig – los!“

LR Achleitner / Präs. Hummer: - Land OÖ und WKOÖ unterstützen Lehrstellen-Suche mit interaktivem Infoboard

Oberösterreich liefert Bestleistung im Wohnbau

25. 01. 2021 | Wirtschaft

Oberösterreich liefert Bestleistung im Wohnbau

„Das meiste Wohnen für das wenigste Geld gibt es in Oberösterreich!“ Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des WKÖ-Fachverbands Immobilien- und Ver...