Dienstag 19. Februar 2019
Suche

Mädchen erlitt Platzwunde bei Auffahrunfall

Eine 28-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck lenkte am 5. Februar 2019 um 16:22 Uhr ihren Pkw auf der B145 in Richtung Vöcklabruck. Neben der Lenkerin befanden sich noch ihre 12-jährige und ihre 9-jährige Tochter im Fahrzeug.

Auf Höhe des Straßenkilometers 14,350 musste ein vor der Frau fahrender 32-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck seinen Pkw auf Grund eines Linksabbiegers abbremsen. Dies bemerkte die 28-Jährige zu spät und fuhr auf das Heck des Vordermannes auf. 

Die am Beifahrersitz mitfahrende 12-Jährige erlitt eine Platzwunde neben dem rechten Auge. Die im Heck sitzende 9-Jährige und die Lenkerin klagten noch an der Unfallstelle über Schmerzen. Alle Insassen wurden mit der Rettung ins Krankenhaus Vöcklabruck gebracht.

 

Quelle: LPD OÖ.