Mehr als 900 Impfungen am ersten Tag der Impfaktion der OÖ-Spitäler

Mehr als 900 Impfungen am ersten Tag der Impfaktion der OÖ-Spitäler

Die Corona-Schutzimpfung wirkt und verhindert schwere sowie tödliche Krankheitsverläufe

An den Kliniken der OÖ Gesundheitsholding und der Ordensspitäler OÖ können gesamt ab sofort bis zu rund 2.500 Impfungen pro Tag durchgeführt werden. Wo und wann an den jeweiligen Spitälern geimpft wird, ist auf den jeweiligen Websites der Spitäler und des Landes OÖ unter www.ooe-impft.at zu finden.

Im Wissen um die Wirkung der Corona-Schutzimpfung haben die oö. Landes- und Ordenskliniken gestern eine gemeinsame Impfaktion gestartet und setzen damit, gerade angesichts der derzeit schwierigen Situation in den Krankenhäusern, ein klares Zeichen dafür, wie wichtig die Impfung zur Vermeidung von schweren Krankheitsverläufen und dadurch nötiger Spitalsaufenthalte ist. Je mehr COVID-19-Patientinnen und -Patienten in den Kliniken betreut werden müssen, desto schwieriger und vor allem anstrengender wird es für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die medizinischen Leistungen aufrecht zu halten. Je mehr Intensivplätze für COVID-19-Patientinnen und -Patienten benötigt werden, desto eher werden sich die Wartezeiten auf geplante Operationen verlängern. Alleine am gestrigen ersten Tag der Spitals-Impfaktion ließen sich mehr als 900 Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher in einem der Krankenhäuser impfen, wobei die meisten an den Standorten des Salzkammergut Klinikums (311), im Klinikum Freistadt (168) und im Kepler Universitätsklinikum (154) erfolgten.

Die Nachfrage nach der Corona-Schutzimpfung in Oberösterreich ist weiterhin erfreulich hoch. Am Mittwoch, 10. November, wurden landesweit an sämtlichen Impfstandorten 16.228 Impfstiche verabreicht.

5.918 Erstimpfungen

1.815 Zweitimpfungen

8.495 Drittimpfungen

Damit sind aktuell 60 Prozent der oö. Gesamtbevölkerung vollimmunisiert, bzw. 68,3 Prozent der Bevölkerung ab 12 Jahren.

„Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unserer Spitäler in Oberösterreich leisten seit Beginn der Pandemie einen unglaublich wichtigen Beitrag zur Bewältigung der nun schon so lange andauernden Gesundheitskrise. Gerade im Wissen um den ohnehin herausfordernden Arbeitsalltag in dieser Zeit, gebührt ihnen allergrößte Anerkennung, dass sie sich unermüdlich dafür einsetzen, die Bevölkerung über die Wirksamkeit der Schutzimpfung zu informieren. Ich möchte mich für den neuerlichen Kraftakt und das umfangreiche zusätzliche Impfangebot, das von den Spitälern und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern seit gestern angeboten wird, ganz herzlich bedanken. Die Zahlen zeigen uns, dass die Schutzimpfung wirkt. Ich appelliere an alle, zeigen wir uns mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Gesundheitsberufe solidarisch, nützen Sie die Impfung und besiegen wir die Pandemie bereits vor den Toren der Spitäler. Sie schützen damit sich selbst vor einem schweren und tödlichen Verlauf sowie die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor weiteren Belastungen“, sagt LH-Stv.in und Gesundheitslandesrätin Mag.a Christine Haberlander.

Die Impfungen finden an nachfolgenden Kliniken statt. Bitte informieren Sie sich über die Impfstandorte, Öffnungszeiten und Testkapazitäten auf der Seite www.ooe-impft.at. Eine Testungen ist vorab nicht nötig. Es besteht FFP2-Maskenpflicht. Lichtbildausweis und Impfpass bitte mitbringen.

OÖ Gesundheitsholding:
Geimpft wird am Kepler Universitätsklinikum Linz, am Klinikum Freistadt, am Salzkammergut Klinikum (Vöcklabruck, Gmunden, Bad Ischl), am Klinikum Rohrbach, am Klinikum Schärding, am Pyhrn-Eisenwurzen Klinikum Steyr sowie Kirchdorf. Alle Infos unter: https://www.ooeg.at/corona-virus/impfung

OÖ Ordensspitäler:
Geimpft wird im Krankenhaus Barmherzige Brüder Linz, in den Krankenhäusern Elisabethinen und Barmherzige Schwestern Linz sowie Ried, im Klinikum Wels-Grieskirchen, sowie am Krankenhaus St. Josef in Braunau. Alle Infos unter folgenden Websites der Spitäler:

www.ordensklinikum.at/de/besucher/anmeldefreie-impfaktion

www.barmherzige-brueder.at/portal/linz/home/aktuelles/article/13864345.html

www.klinikum-wegr.at

www.bhsried.at

www.khbr.at

Alle Informationen zur COVID-19-Schutzimpfung in OÖ sowie die Adressen und Öffnungszeiten der Impfstellen wie auch die Fahrpläne der Impfbusse auf www.ooe-impft.at.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Welt-Aids-Tag - Bewusstsein für Ansteckungsgefahr schärfen und Zeichen gegen Ausgrenzung setzen

01. 12. 2021 | Gesundheit

Welt-Aids-Tag - Bewusstsein für Ansteckungsgefahr schärfen und Zeichen gegen Ausgrenzung setzen

Landeshauptmann-Stellvertreterin Mag.a Christine Haberlander mit dem Symbol der Solidarität mit HIV-Infizierten und AIDS-Kranken, die rote Schleife

Entlastung der oberösterreichischen Spitäler

30. 11. 2021 | Gesundheit

Entlastung der oberösterreichischen Spitäler

Medizinische Versorgungseinheit in Enns seit Montag in Betrieb, Krankenhaus Sierning folgt morgen, 1. Dezember

Jetzt nicht auf Pneumokokken-Impfung bei Kindern verzichten

30. 11. 2021 | Gesundheit

Jetzt nicht auf Pneumokokken-Impfung bei Kindern verzichten

Impfung ist im kostenfreien Kinderimpfprogramm enthalten

Landesregierung ehrt geimpfte Kinder

29. 11. 2021 | Gesundheit

Landesregierung ehrt geimpfte Kinder

LH-Stellvertreterin Christine Haberlander, OÖ. Rotes Kreuz-Präsident Walter Aichinger, Leopold, der sich gegen Corona impfen ließ, Urban Schneeweiß, Bezirk...

Ab 29.11. PCR-Gurgeltest-Angebot in ganz OÖ

28. 11. 2021 | Gesundheit

Ab 29.11. PCR-Gurgeltest-Angebot in ganz OÖ

Testausgabe in mehr als 140 SPAR-Märkten in allen Bezirken