Mittwoch 21. August 2019
Suche

Mit 230 km/h durch Stadtgebiet

Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen des Vorfalls

Gegen 02.00 Uhr beabsichtigte eine Streife den Pkw des 18-jährigen Grazers im Bereich Karlauer Gürtel anzuhalten. Dieser missachtete jedoch sämtliche Anhaltezeichen und setzte seine Fahrt in Richtung Osten fort. In der Neuholdaugasse beschleunigte der 18-Jährige seinen Pkw schließlich, um sich der Anhaltung zu entziehen. Dabei fuhr er zum Teil mit einer Geschwindigkeit von bis zu 230 km/h durch das östliche Stadtgebiet und überfuhr mehrmals das Rotlicht von Ampelanlagen.

Bei einem Kreisverkehr in der Liebenauer Hauptstraße kollidierte der 18-Jährige schließlich mit einem Zaun, woraufhin die beiden Burschen zu Fuß die Flucht ergriffen. Polizisten konnten den 17-Jährigen, ebenso aus Graz, schließlich stellen. Zudem stellten sie einen auf der Flucht weggeworfenen Schlagring sowie eine Schreckschusspistole samt Munition im Handschuhfach des Pkw sicher. Der 18-Jährige stellte sich wenig später selbstständig der Polizei und zeigte sich geständig. Ein Waffenverbot wurde ausgesprochen.

Eine Kollision mit entgegenkommenden Fahrzeugen entlang der Fluchtroute konnte nur mit Glück verhindert werden. Die Polizei sucht nun nach möglichen Zeugen des Vorfalls.
Sachdienliche Hinweise sind an die Polizeiinspektion Graz-Karlauerstraße unter 059133/6585 erbeten.

Route: Karlauergürtel – Schönaugürtel – Neuholdaugasse – Fröhlichgasse – Kasernstraße – Eduard-Keil-Gasse – Andersengasse – Ziehrerstraße – Kasernstraße – Schönaugasse – Wielandgasse – Grazbachgasse – Dietrichsteinplatz – Sparbersbachgasse – Schillerstraße – Schillerplatz – Plüddemanngasse – St. Peter Hauptstraße – St. Peter Gürtel – Liebenauer Gürtel bis zum Kreisverkehr Liebenauer Hauptstraße – Kreisverkehr Südgürtel.

Quelle: LPD Graz