Mord unter Bekannten in Wien-Favoriten

Mord unter Bekannten in Wien-Favoriten

Zwei Männer im Alter von 26 und 24 Jahren hatten eine  körperliche Auseinandersetzung. Dabei zog der Ältere ein Klappmesser und stach seinem jüngeren Kontrahenten zumindest einmal in den Oberarm und einmal in den Hals


In einer Wohnung in der Inzersdorfer Straße ist es am 16. Juni 2019 um ca. 22.35 Uhr aus derzeit unbekannter Ursache zu einem Streit unter Bekannten gekommen. Um die Streitigkeiten zu klären, gingen die beiden Männer im Alter von 26 und 24 Jahren (beide polnische Staatsangehörige) auf die Straße und es entwickelte sich eine körperliche Auseinandersetzung. Dabei zog der Ältere ein Klappmesser und stach seinem jüngeren Kontrahenten zumindest einmal in den Oberarm und einmal in den Hals. Danach flüchtete der Tatverdächtige, konnte aber im Nahbereich des Tatortes angehalten und festgenommen werden. Die Tatwaffe, ein Klappmesser das der Mann zuvor weggeworfen hatte, wurde aufgefunden und sichergestellt. Trotz mehrfacher Reanimationsversuche durch die Einsatzkräfte verstarb das 24-jährige Opfer kurze Zeit später in einem Krankenhaus. Die Amtshandlung wird vom Landeskriminalamt Wien, Gruppe Hoffmann geführt.

Quelle: LPD Wien. Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Bei Brandermittlungen Suchtgift-Plantage entdeckt

18. 11. 2019 | Blaulicht

Bei Brandermittlungen Suchtgift-Plantage entdeckt

Im Zuge der Brandbekämpfung und den polizeilichen Ermittlungen fanden die Polizisten im Nebengebäude des Wohnhauses eine professionelle Cannabis-Indoor-Pla...

Beim Klettern tödlich verunglückt

18. 11. 2019 | Blaulicht

Beim Klettern tödlich verunglückt

Ein Karabiner löste sich aus dem Haken und der 58-Jährige Kletterer stürzte ca. sieben Meter in freiem Fall ab

Vier Verkehrsunfälle in 45 Minuten verursacht

18. 11. 2019 | Blaulicht

Vier Verkehrsunfälle in 45 Minuten verursacht

Bei Fahrerflucht Kennzeichentafel verloren

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

18. 11. 2019 | Blaulicht

Serie von Dämmerungseinbrüchen im Burgenland - Polizei warnt

Bislang unbekannte Täter drangen in den Abendstunden in Einfamilienhäuser ein

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

18. 11. 2019 | Blaulicht

ERNEUTE HOCHWASSER FORDERN DIE FEUERWEHREN DER BEZIRKE PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU

ERNEUT MUSSTEN DIE FEUERWEHREN IN DEN BEZIRKEN PONGAU, PINZGAU UND LUNGAU ZU ZAHLREICHEN HOCHWASSEREINSÄTZEN AUSRÜCKEN