Motocross - Back to the Roots

Motocross - Back to the Roots

Ein Muss für die Freunde des gepflegten Motocross-Sports gibt es am 4. und 5. Juni wieder in Schwanenstadt. Die legendäre WM-Strecke ist erneut Austragungsort eines Motorsport-Events der Sonderklasse. Neben dem neu geschaffenen European Classic-Motocross-Cup wird auch das erste Sidecar-Motocross seit 1983 und der Auner Cup stattfinden.

Der 1. European Classic Motocross Cup

Gemeinsam mit befreundeten Clubs aus Deutschland und Tschechien ist der MSV Schwanenstadt in diesem Jahr wieder ein besonderer Coup gelungen: Die neue Classics-Serie EUROPEAN CLASSIC MOTOCROSS CUP (ECMC) wird ihr Debüt beim Rennen in Schwanenstadt feiern!

Auf 3 Veranstaltungen – zuerst in Schwanenstadt, anschließend in Teutschenthal (DE) und abschließend in Stribro (CZ) – können die Fahrer der Klassen Classic, Twin Shock und Evo um den internationalen Cup kämpfen.

Damit möchten wir die Classic-Szene des Motocross auf eine neue Ebene heben und eine langjährige Serie etablieren, die auf die technischen Errungenschaften der Vergangenheit blickt. So bleiben die Oldtimer-Bikes erhalten und werden weiter ihrem ursprünglich gewünschten Zweck zugeführt: Rennen fahren.

Die Strecken

Schwanenstadt / Niederholzham

Auf der schnellsten Natur-MX-Strecke in Österreich erwarten die Fahrer insgesamt 1.836 Meter pures Fahrvergnügen. 13 Sprünge, 15 Links- und 14 Rechtskurven sowie 2 Steilhänge sorgen nicht nur bei den Fahrern, sondern auch bei den immer zahlreichen Zuschauern für Spannung.

Seit dem letzten Weltmeisterschaftslauf im Jahr 2005 wurde die Strecke kontinuierlich gewartet und optimiert. Neben der hochmodernen Sprinkleranlage, die wir bereits 2015 in Betrieb genommen haben, bietet die Tribüne am Steilhang genialen Überblick über die Strecke und einen Verpflegungspunkt für die Zuschauer.

Teutschenthal / Talkessel

Die seit 1996 permanente Motocross-Strecke ist das wohl bekannteste Motocross-Zentrum Deutschlands. Neben Rennen wie dem EUROPEAN CLASSIC MOTOCROSS CUP beherbergt der MSC Teutschenthal auch immer noch die Motocross-Weltmeisterschaft.

Stribro / Terén svatého Petra (St. Peters Terrain)

Die Strecke in Stribro (zwischen Pilsen und Karlsbad) ist nicht nur die älteste Motocross-Strecke in Tschechien (1948 fand hier das allererste Motocross-Rennen der damaligen Tschechoslowakei statt), sondern auch eine der ältesten weltweit. Seit 1948 werden hier Motocross-Rennen veranstaltet, darunter auch WM-Läufe.

Klassendefinition

Los geht’s am Samstag, den 04.Juni, mit dem 1. EUROPEAN CLASSIC MOTOCROSS CUP in Österreich in den Klassen Classic, Twin Shock und Evo.

Definition: 

CLASSIC = Motocross- Motorräder bis Bj.1974 ohne maßgebliche Veränderungen, Fahrerwertungen -50/ -60/ 60+

TWIN SHOCK = MX Bikes bis Bj.1984; Motorräder 2 Federbeine, Luftkühlung, Trommelbremsen, normale Gabelbauart. (Yamaha und Kramer dieser Baujahre mit Dreiecksschwinge) Teilung Fahreralter -50/ 50+

EVO = Motorräder bis Bj.1991sowie baugleiche Motorräder bis B.1995 ; Fahreralterwertung -50/ 50+

Diese Rennen zählen neben dem European Classic Motocross Cup auch zur Österreichischen Classic MX Meisterschaft 2022, nach dem Regelwerk der Classic MX Austria. An diesen Rennläufen nur am Samstag nehmen über 120 Fahrer aus 7 Nationen teil.

 

Internationales Sidecar Motocross

Erstmals seit 1983 werden in diesem Jahr auch wieder Sidecar Motocross Maschinen mit internationalen Startern über die ehemalige WM-Strecke in Niederholzham brettern. Bis zu 20 Starter mit sonderangefertigten Maschinen – diese Gespanne sind keine Solomotorräder mit angebautem Seitenwagen – kämpfen um den Pokal in ihrer Spezial-Klasse. Besonders für die Zuschauer ein absolutes Highlight, wenn sie sich über die zahlreichen Sprünge unserer Strecke wagen!

Local Hero aus der Region, der auch in Schwanenstadt wieder einmal an den Start gehen wird, ist Karl Schmidinger. Er hat 1986 als einziger Oberösterreicher den Sidecar-Cross-Staatsmeistertitel nach Hause geholt.

Er fährt in Schwanenstadt gegen das momentan beste Duo in der WM aus Höchst in Vorarlberg. Der 29-jährige Benni Weiss wird mit seinem Beifahrer Patrick Schneider (28) auf einer VMC Hocob mit Zabel 700ccm Motor seine bisherigen Top-Ergebnisse auf der Strecke Niederholzham verteidigen.

Mit dieser Klasse kommt auch der technische regionale Aspekt bei unserer Veranstaltung zu tragen: Die Firma RS Motorentechnik mit Sitz in Krenglbach ist Hersteller der MEGA RS Seitenwagen Motoren. Im Jahr 2021 hat Raimund Söllinger sämtliche Tätigkeiten der Firma Rübig Technologie übernommen und führt ihre großvolumigen 2-Takt-Seitenwagen- und Kartmotoren weiter. Der MEGA-RS 750 GP22 mit 750ccm Hubraum hat im Jahr 2021 bereits den dritten Platz in der Seitenwagen Weltmeisterschaft eingefahren.

Klassendefinition

Am Sonntag, dem 05. Juni starten die Fahrer des Sidecar-Motocross. Zugelassene Motorräder: Motoren mit maximal 750 ccm 2T / 1000 ccm 4T Spezialanfertigungen

Auner Cup

Am Sonntag, 05.06. werden zusätzlich 4 Klassen des Auner Cup gefahren: 85ccm, 125ccm, MXOpen und MX2. Local Heroes und allseits bekannte Fahrer werden hier – bei hoffentlich perfekten Bedingungen auf der Strecke – dem Publikum eine Show bieten und um Punkte kämpfen.

Festzelt mit DJ und Racing Party

Über das ganze Wochenende im Dienste der gastronomischen Versorgung wird die Catering Abteilung der Motorsportvereinigung unter der Regie von Norbert „Lumpi“ Lumetsberger und Mandy Mühlehner das große Festzelt bewirtschaften und dort auch mit DJ Hasi eine Race Party abfeiern.

Das Festzelt ist ab Freitag Abend geöffnet.

Die Eintrittspreise 

Wochenend-Ticket (Sa + So) inkl. Parkplatz: € 17,- / Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre frei

 

Quelle: MSV Schwanenstadt

Das könnte Sie interessieren!

Sporthalle Olympiazentrum OÖ eröffnet - 6,3 Mio. Euro in Spitzensport-Infrastruktur investiert

03. 07. 2022 | Sport

Sporthalle Olympiazentrum OÖ eröffnet - 6,3 Mio. Euro in Spitzensport-Infrastruktur investiert

v.l.: Landessportdirektor Mag.Gerhard Rumetshofer, Florian Doppelhammer, Judo-Trainer, Wirtschafts- und Sport-Landesrat Markus Achleitner, Benjamin Girling...

Felix Großschartner und Christina Schweinberger fixieren Double mit Straßenerfolgen

27. 06. 2022 | Sport

Felix Großschartner und Christina Schweinberger fixieren Double mit Straßenerfolgen

Der Oberösterreicher Felix Großschartner (Bora – hansgrohe) und die Tirolerin Christina Schweinberger (Plantur Pura) sind die frischgebackenen Österreichis...

Faustball Bundesliga: Freistadt weiterhin an der Spitze

27. 06. 2022 | Sport

Faustball Bundesliga: Freistadt weiterhin an der Spitze

Angreifer Jean Andrioli (Freistadt) zeigte beim Auswärtssieg in Kremsmünster seine Klasse. (Foto: Hans Buchinger)

Felix Großschartner (Fotocredit: Miha Matavz/ÖRV)

24. 06. 2022 | Sport

Premierenerfolge für Felix Großschartner und Christina Schweinberger bei Zeitfahrmeisterschaften

Zwei neue Siegergesichter bei den nationalen Zeitfahrmeisterschaften brachte das gemeinsam mit dem Slowenischen Radsportverband ausgerichtete Rennen in Nov...

Prettner/Flachberger überragen zum Auftakt der Kieler Woche

24. 06. 2022 | Sport

Prettner/Flachberger überragen zum Auftakt der Kieler Woche

Mit einem Tag Verspätung – am Mittwoch konnten wetterbedingt keine Rennen ausgetragen werden – ist die 128. Auflage der Kieler Woche voll angelaufen. Aus r...