MOTOCROSS: Elena Kapsamer erringt Vizemeister-Titel in Tschechien

MOTOCROSS: Elena Kapsamer erringt Vizemeister-Titel in Tschechien

Am ersten Oktoberwochenende fand das 7. und letzte Rennen im Zuge der Internationalen CZ Moto-Cross Meisterschaft in Petrovice, direkt an der polnischen Grenze, statt. Hier der Rennbericht von Elena Kapsamer

  • Ort/Place: Petrovice, CZ
  • Datum/Date: 04.10.2020
  • International Czech Woman Championship – Open:

Nach der anstrengenden Woche in Italien mit 2 Weltmeisterschaftsläufen, und den damit verbundenen Reisestrapazen, wollte ich noch die restliche Energie aus meinem Körper quetschen um den noch möglichen 2 Gesamtrang in der Meisterschaft einzufahren.

Rennen 1: Elena kam sehr gut aus dem Startgatter und bog mit einem klassischen Holeshot in die erste Kurve ein. Elena kontrolliert das Rennen trotz der extrem schlammigen Verhältnisse, verursacht durch sehr starken Regen in der Nacht, bis zur letzten Runde. Eine kleine Unaufmerksamkeit in der letzten Runde kostete Elena die Führung und fuhr daher an zweiter Stelle ins Ziel.

Rennen 2: Wie schon im ersten Lauf, gewann Elena auch dieses Mal den Start. Elena wusste, dass sie zumindest an zweiter Position ins Ziel fahren musste, um den angepeilten Vizemeistertitel nach Hause zu fahren. Die Signale aus der Betreuerbox waren auch klar dahingehend nicht zu viel zu riskieren. Elena fuhr auch im zweiten Lauf an zweiter Stelle ins Ziel und konnte so als Vizemeisterin die Internationale CZ Moto-Cross Meisterschaft abschließen.

Das Tagesklassement sah wie folgt aus:

  1. Kristyna Vitkova, CZ
  2. Elena Kapsamer, AUT
  3. Barbora Lankova, CZ

Resume: Ich bin mit dem Ergebnis nicht ganz zufrieden da ich schon heuer den Speed hatte die Meisterschaft zu gewinnen. Hätte mir jedoch vor der Saison jemand diesen 2. Platz, mit Laufsiegen, einem Tagesgesamtsieg, einem Megasturz beim Rennen in Jinín (wo ich leider in Führung liegend stürzte und ins Krankenhaus geflogen wurde),  sonst bei allen Rennen immer am Podium, angeboten - ich hätte das auf jeden Fall angenommen.

Gratulation an die Widersacherin Kristyna Vitkova, die die Meisterschaft gewinnen konnte Vielen Dank auch an mein tschechisches Team Motorport Chynov und all meine Sponsoren die all das ermöglichen, so die stets fokussierte Sportlerin aus Schwanenstadt / OÖ.

Jetzt heißt es noch einmal Akkus aufladen und volle Konzentration auf den letzten Weltmeisterschaftslauf am 31. Oktober in Arco, Italien

 

Quelle/Fotocredit: EK / Radek Lavicka

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Biathlon - Julia Schwaiger läuft im Sprint auf Rang 12

04. 12. 2020 | Sport

Biathlon - Julia Schwaiger läuft im Sprint auf Rang 12

Hanna Oeberg ist in Kontiolahti weiter das Maß aller Dinge. Wie schon am Sonntag sicherte sich die Schwedin auch beim zweiten Sprint mit einer perfekten Sc...

Ski Nordisch - Bernhard Gruber gab Schanzencomeback

03. 12. 2020 | Sport

Ski Nordisch - Bernhard Gruber gab Schanzencomeback

Nachdem Kombinierer Bernhard Gruber Anfang November grünes Licht für die Karrierefortsetzung erhalten hat, wagte sich der Bad Hofgasteiner das erste Mal wi...

Skialpin - Haaser und Walch in Hochgurgl am Podium

03. 12. 2020 | Sport

Skialpin - Haaser und Walch in Hochgurgl am Podium

Beim heutigen zweiten Europacup Riesentorlauf in Hochgurgl konnten die ÖSV-Herren erneut überzeugen. Beim Sieg des Deutschen Julian Rauchfuss fehlten dem 2...

Ski Nordisch - Drei Weltcupveranstaltungen in der Ramsau

01. 12. 2020 | Sport

Ski Nordisch - Drei Weltcupveranstaltungen in der Ramsau

Damit steht die Langlaufmetropole am Dachstein von 18. bis 20. Dezember gleich mehrfach im Mittelpunkt des nordischen Sports. Die Kombiniererinnen feiern z...

ÖSV richtet OFFENEN BRIEF an die Bundesregierung

30. 11. 2020 | Sport

ÖSV richtet OFFENEN BRIEF an die Bundesregierung

Peter Schröcksnadel, Präsident des Österreichischen Skiverbandes und Richard Walter, Präsident des Österreichischen Skischulverbandes richten sich in einem...