„NATURSCHAUSPIEL 2020 - Wald, Wintererlebnisse, Naturräume“

 „NATURSCHAUSPIEL 2020 - Wald, Wintererlebnisse, Naturräume“

v.l.: Andreas Kupfer, MBA, Mag.a Dagmar Ulm, Dr.in Michaela Heinisch, DI Volkhard Maier, Landeshauptmann-Stellvertreter Dr. Manfred Haimbuchner, Landesrat Markus Achleitner, Mag. Stephan Weigl, Mag. Andreas Winkelhofer

NATURSCHAUSPIEL: Gemeinsam Natur erleben

Wald, Wintererlebnisse und Naturräume – das sind die Schwerpunktthemen für die Saison 2020 im Rahmen des erfolgreichen Programms NATURSCHAUSPIEL. Wissensvermittlung und die Vernetzung mit dem OÖ Tourismus zeichnen die abwechslungsreichen Führungen aus, betonen LH-Stv. Dr. Haimbuchner und LRAchleitner bei der Präsentation.

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ, Vanessa Ehrengruber

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

07. 07. 2020 | Freizeit

Hütten der alpinen Vereine für Sommersaison gerüstet

Eingebaute Trennwände in einem Schlaflager auf der Lizumerhütte in Tirol

Naturfreunde setzen sich für „Freie Fahrt für Mountainbiker“ ein

06. 07. 2020 | Freizeit

Naturfreunde setzen sich für „Freie Fahrt für Mountainbiker“ ein

Der MTB-Boom ist nicht mehr aufzuhalten - Die Trails sind zum Bersten voll. 120.000 KM Forststraßen, jedoch nur ein geringer Teil offiziell befahrbar.

Neues Ausflugsticket für die Ostregion

05. 07. 2020 | Freizeit

Neues Ausflugsticket für die Ostregion

Mit dem neuen VOR Freizeitticket stehen die schönsten Ausflugsziele in der Ostregion offen! Pilgern Via Sacra-Wiener Wallfahrerweg-Wienerwald

Sommer, Sonne,… Magic Summer bei Freunden

04. 07. 2020 | Freizeit

Sommer, Sonne,… Magic Summer bei Freunden

Langweile hat hier Hausverbot! Seit 1. Juli ist die Sonnentherme Lutzmannsburg und das Hotel Sonnenpark in den Supersommer gestartet

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen der Bundesländer unterschiedlich

03. 07. 2020 | Freizeit

„Wildcampen“ in Österreich – Regeln und Strafen der Bundesländer unterschiedlich

Wichtig sind rücksichtsvolles Verhalten und Vorabinformation – sonst drohen hohe Strafen für „freies Stehen“