Ab Herbst am MCI- Bachelorstudium Medizin-, Gesundheits- & Sporttechnologie

Ab Herbst am MCI- Bachelorstudium Medizin-, Gesundheits- & Sporttechnologie

Der Bachelorstudiengang Medizin-, Gesundheits- & Sporttechnologie am MCI beschäftigt sich mit den neuesten Robotern

Die letzten Monate haben eindrücklich gezeigt, wie wichtig Forschung und Lehre gerade im Gesundheitswesen sind und wie dringend hochqualifizierte junge Menschen in diesem Bereich benötigt werden.

Mit dem neuen Bachelorstudium Medizin-, Gesundheits- und Sporttechnologie, setzt die Unternehmerische Hochschule® einen weiteren Akzent zur Stärkung des heimischen Gesundheitssektors und des gemeinsamen Wissenschafts-, Technologie- und Wirtschaftsstandorts.

„Ein Studium muss aber über den Anlass hinaus in die Zukunft gerichtet sein“,verleiht MCI-Rektor Andreas Altmann seiner Überzeugung Ausdruck. Die innovative Gestaltung der Studieninhalte schlägt eine Brücke von der Medizintechnik in den Gesundheits-, Reha- und Vorsorgebereich und in den gerade für Tirol so wichtigen Sport- und Freizeitsektor: „Technologie, Digitalisierung und Innovation bilden den gemeinsamen Nenner dieses international seinesgleichen suchenden Studiums und werden in allen drei Anwendungsfeldern dringend benötigt“, so Andreas Altmann.

Studiengangsleiter Prof. Dr. Alexander Hörbst ergänzt: „Wir sprechen sowohl junge Menschen direkt nach der Matura an, als auch Personen, die eine hochwertige Weiterentwicklung in einem unglaublich spannenden Berufsfeld suchen. Studienstart ist Herbst 2021*, Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen. Neben einer fundierten technischen Ausbildung legen wir besonderen Wert auf die Einbindung zukunftsorientierter Themen wie etwa der künstlichen Intelligenz oder Modellbildung. Aber auch Informatik und Softwareentwicklung sowie eine generelle internationale Ausrichtung sind für das Studium zentral.“

Als Besonderheit des innovativen Bachelorstudiums ist die Verbindung der Medizintechnik mit der Gesundheits- und Sporttechnologie zu betrachten. Denn bisher wurden die beiden Richtungen vielfach getrennt voneinander behandelt. „Die derzeitige Entwicklung der beiden Bereiche zeigt, dass in Zukunft Expertinnen und Experten benötigt werden, die eine technische Grundausbildung in beiden Sparten erhalten. Dies trägt der Entwicklung Rechenschaft, dass immer mehr Querverbindungen und innovative Produkte und Dienstleistungen entstehen, die in beiden Welten beheimatet sind“, erklärt Alexander Hörbst.


*Vorbehaltlich Akkreditierung durch die österreichische Qualitätssicherungsagentur AQ Austria

Quelle: MCI Management Center Innsbruck Susanne Gutsche Public Relations / ots  //  Fotocredit: MCI_Geisler

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Bluecode gewinnt neue österreichische Banken für europäische Mobile-Payment-Lösung

27. 01. 2021 | Wirtschaft

Bluecode gewinnt neue österreichische Banken für europäische Mobile-Payment-Lösung

Im Bild Christian Pirkner, CEO Blue Code International AG

OÖ auch in  Krise attraktives Pflaster für Betriebsansiedelungen

26. 01. 2021 | Wirtschaft

OÖ auch in Krise attraktives Pflaster für Betriebsansiedelungen

Eine hohe Produktivität, erstklassige Fachkräfte und ein gut ausgebautes Wirtschafts- und Forschungsnetzwerk machen  Oberösterreich für Investoren aus...

 „Auf zur LEHRE – fertig – los!“

26. 01. 2021 | Wirtschaft

„Auf zur LEHRE – fertig – los!“

LR Achleitner / Präs. Hummer: - Land OÖ und WKOÖ unterstützen Lehrstellen-Suche mit interaktivem Infoboard

Oberösterreich liefert Bestleistung im Wohnbau

25. 01. 2021 | Wirtschaft

Oberösterreich liefert Bestleistung im Wohnbau

„Das meiste Wohnen für das wenigste Geld gibt es in Oberösterreich!“ Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des WKÖ-Fachverbands Immobilien- und Ver...

Kälberprämie ist klares Bekenntnis zur regionalen Landwirtschaft

23. 01. 2021 | Wirtschaft

Kälberprämie ist klares Bekenntnis zur regionalen Landwirtschaft

LR Hiegelsberger begrüßt Beschluss zur Stärkung der Kälbermast