Öffentlich zu Top-Ausflugszielen in und rund um Wien

Öffentlich zu Top-Ausflugszielen in und rund um Wien

Zahlreiche Wander- und Radwege in der Bundeshauptstadt eignen sich perfekt für Wochenend- oder Tagesausflüge. Mit dem besonders dichten Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Weg zum perfekten Einstiegsort zu den schönsten Erholungsplätzen und Radwegabschnitten in und rund um Wien schnell zu erreichen

Die Ostregion entdecken: Das stetig ausgebaute und verbesserte Öffi-Angebot des Verkehrsverbundes Ost-Region (VOR) verspricht eine sichere, stressfreie und klimaschonende Anreise zu den lohnendsten Freizeitzielen in Wien, Niederösterreich und dem Burgenland. Ob für Familienabenteuer, Wanderungen, Kultur und Gastronomie, Radtouren oder puren Naturgenuss – viele Attraktionen sind mit dem öffentlichen Angebot des VOR gut und schnell erreichbar. Unter anachb.vor.at oder der VOR AnachB App können alle Reisenden individuell, schnell und bequem den eigenen Weg zum Tagesausflug planen. VOR wünscht seinen Fahrgästen einen wundervollen Sommer – bitte unter Einhaltung der aktuellen Covid-Sicherheitsvorschriften.

Einfach, schnell und klimaschonend in und rund um Wien aktiv unterwegs

Zahlreiche Wander- und Radwege in der Bundeshauptstadt eignen sich perfekt für Wochenend- oder Tagesausflüge. Mit dem besonders dichten Netz an öffentlichen Verkehrsmitteln ist der Weg zum perfekten Einstiegsort zu den schönsten Erholungsplätzen und Radwegabschnitten in und rund um Wien schnell zu erreichen. Hier sind einige Ausflugstipps für Bewegungsbegeisterte, die mit den Öffis einfach und bequem erreichbar sind:

Wiener Stadtwanderwege: Die Wiener Stadtwanderwege bieten 13 gut beschilderte und überaus lohnende Spazier- und Wandermöglichkeiten mit kulturellen und natürlichen Sehenswürdigkeiten, zahlreichen Einkehrmöglichkeiten und vielen Ausblicken auf höhere Bergziele. Alle Wanderwege sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar. Ein zusätzliches Highlight ist dabei die Stempelkarte, mit der man sich für jede absolvierte Wanderung einen Stempel abholen kann. Wer alle Stadtwanderwege schafft, wird zudem mit der goldenen Wandernadel der Stadt Wien belohnt. Je nach Kondition sind die Wege aber auch in Etappen begehbar, da man immer wieder an einer Buslinie vorbeikommt. Auf diese Weise kann man den ganzen Nordwesten Wiens unmittelbar an der Stadtgrenze umrunden. Mit der VOR Regio-Buslinie 400 ist der Einstiegspunkt im Kahlenbergerdorf gut erreichbar, dann beginnt die Wanderung am Stadtwanderweg 1/1a via Nasenweg auf den Leopoldsberg und von dort weiter über folgende Berge: Leopoldsberg (38A) – Kahlenberg (38A) – Cobenzl (38A, 43A) – Hermannskogel – Häuserl am Roan (43A) – Hameau – Exelberg (VOR Regio-Bus 445) – Sophienalpe – Kasgraben (VOR Regio-Bus 450) ( www.wien.gv.at/umwelt/wald/freizeit/wandern/wege/ )

Berghopping am Stadtrand: Wer es etwas gemütlicher angehen möchte, kann mit der Vorortelinie S45 und den angrenzenden Buslinien entweder von einem Berg zum nächsten „hoppen“ oder einzeln hinaufspazieren. Mögliche Varianten:

  • von Hütteldorf: Siedlung Kordon/Jubiläumswarte (Linie 52B), Schottenwald (Linie 43B), Hüttelberg (47B)
  • von Ottakring: Baumgartner Höhe (48A), Wilhelminenberg (46A/46B)
  • von Hernals: Heuberg, Mitterberg (44A), Schafberg und Schafbergbad (42A)
  • von Heiligenstadt: Cobenzl, Kahlenberg und Leopoldsberg (38A)

Die anschließende Einkehr bei einem der zahlreichen Heurigen darf am Ende auch nicht fehlen, wie z. B. in

  • Grinzing (von Heiligenstadt mit dem 38A oder von Oberdöbling mit der Straßenbahnlinie 38),
  • Neustift (von Krottenbachstraße mit dem 35A)
  • oder Sievering (von Oberdöbling mit dem 39A oder VOR Regio-Bus 415).

Familienraderlebnis am Liesingbach-Radweg: Die sehr leichte, familienfreundliche Strecke des Liesingbach-Radweges führt von Breitenfurth über Rodaun entlang des Liesingbaches bis nach Schwechat, ggf. weiter bis zur Mündung der Schwechat in die Donau. Ein guter Einstiegspunkt ist der Bahnhof Liesing. Hier ist die Strecke bis Schwechat ausgesprochen kinderfreundlich. Unterwegs erfreuen die Kleinen nicht nur die zahlreichen Spiel- bzw. Sportplätze sowie eine BMX-Bahn, sondern auch zahlreiche Gastronomieangebote, die extra für Familien zugeschnitten sind. Der Bahnhof Liesing ist alle paar Minuten inklusive Fahrradmitnahme aus der Stadt mit S-Bahn und REX erreichbar, der Bahnhof Schwechat auch mindestens im Halbstundentakt mit der S7. Beide Bahnhöfe liegen in der Kernzone Wien. ( www.wien.gv.at/verkehr/radfahren/radnetz/themenradwege/index.html )

Öffentliche An- und Abreise individuell planen

Die Anreise ist bei allen Ausflugszielen ohne Auto mit Bus und Bahn bequem und einfach möglich. Mit dem VOR AnachB Routenplaner unter anachb.vor.at oder der VOR AnachB App können alle Reisenden schnell und bequem den eigenen Weg in den Tagesausflug planen.

Quelle: Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH DI Amina Kristen, BEd / ots  //  Fotocredit: Wiener Linien/Helmer

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

5. MALTESER Kinderhilfelauf Amstetten

21. 09. 2021 | Freizeit

5. MALTESER Kinderhilfelauf Amstetten

2. MALTESER Virtual Run zugunsten der MALTESER Kinderhilfe im Hilde Umdasch Haus

Die Road-Show „Aquaworld Austria” macht in Wien Station

17. 09. 2021 | Freizeit

Die Road-Show „Aquaworld Austria” macht in Wien Station

Wien, im Bild von links: Geschäftsführer ausführende Agentur TIQA Rudolf Tischhart, Generaldirektorin und wissenschaftliche Geschäftsführerin Naturhistoris...

Steinberg am Rofan und Göriach sind neue Bergsteigerdörfer in Österreich

14. 09. 2021 | Freizeit

Steinberg am Rofan und Göriach sind neue Bergsteigerdörfer in Österreich

Dorfpanorama der Gemeinde Steinberg

Porsche-Familie trifft auf Familie Porsche

07. 09. 2021 | Freizeit

Porsche-Familie trifft auf Familie Porsche

Mag. Renate Ecker (Tourismusdirektorin Zell am See-Kaprun), Maximilian Posch (Obmann TVB Zell am See), Klaus Jürgen Pfeffer (brachte auch den 690.000 km We...

Maxglan sagt den “Autofreien Tag” 2021 ab

06. 09. 2021 | Freizeit

Maxglan sagt den “Autofreien Tag” 2021 ab

Salzburg - Der überaus beliebte autofreie Tag muss coronabedingt abgesagt werden