Österreichische Polizisten leisten wichtigen Beitrag bei EU-Außengrenzschutz

Österreichische Polizisten leisten wichtigen Beitrag bei EU-Außengrenzschutz

Innenminister Gerhard Karner verabschiedete am 11. Jänner 2022 in der Roßauer Kaserne in Wien 18 Polizistinnen und Polizisten an ungarisch-serbische Grenze

"Ich möchte Ihnen persönlich und im Namen der Republik danken, dass Sie sich bereit erklärt haben, Ihre Heimat für eine bestimmte Zeit zu verlassen, um in Ungarn einen wichtigen Beitrag im Kampf gegen Schlepperei und einen wesentlichen Beitrag für die innere Sicherheit Österreichs zu leisten", sagte Innenminister Gerhard Karner am 11. Jänner 2022 anlässlich der Verabschiedung eines Polizei-Kontingents an die ungarisch-serbische Grenze. Karner ergänzte: Österreich sei von illegaler Migration massiv betroffen und belastet und obwohl von sicheren Drittstaaten umgeben, "haben in Österreich im vergangenen Jahr bis November mehr als 34.000 irreguläre Migrantinnen und Migranten einen Asylantrag gestellt – rund 90 Prozent davon sind über Serbien, Rumänien und Ungarn nach Österreich eingereist."

Mehr Polizeibedienstete und zusätzliche Ausrüstung
Die Polizistinnen und Polizisten unterstützen die ungarischen Kolleginnen und Kollegen bei der Bekämpfung der irregulären Migration und grenzüberschreitenden Kriminalität. Das Kontingent ist nun mehr auf 35 Polizistinnen und Polizisten aufgestockt worden. Ziel ist eine Stärke von 50 Polizistinnen und Polizisten. Außerdem unterstützt Österreich sein Nachbarland auch mit zusätzlicher Ausrüstung, beispielsweise mit einem Herzschlagdetektor, Geländefahrzeugen sowie Wärmebildtechnik.

Engagement der österreichischen Polizei in Ungarn erfolgreich
Karner betonte: "Sie werden die EU-Außengrenze und damit unser Land schützen. Sie knüpfen mit diesem Einsatz an bisherige, erfolgreiche Einsätze von österreichischen Polizeibediensteten an – erst Anfang Jänner 2022 haben österreichische Polizisten die ungarische Polizei bei der Festnahme von drei Schleppern unterstützen können. Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihren Einsatz. Passen Sie auf sich auf und kommen Sie alle wieder gesund nach Hause zurück."

Quelle: BMI  //  Fotocredit: ©  BMI / J. Makowecz

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Lockdown für Ungeimpfte kommenden Montag zu Ende

26. 01. 2022 | Politik

Lockdown für Ungeimpfte kommenden Montag zu Ende

Am 26. Jänner 2022 nahmen Bundeskanzler Karl Nehammer (l.) und Bundesminister Wolfgang Mückstein (r.) am Doorstep vor dem Ministerrat teil

„NO GO - Übergriffe und Gewalt an Frauen dürfen in keiner Art und Weise toleriert werden“

26. 01. 2022 | Politik

„NO GO - Übergriffe und Gewalt an Frauen dürfen in keiner Art und Weise toleriert werden“

LH-Stv.in Haberlander beim Online-Meeting mit den Leiterinnen der Frauenhäuser

Arbeitslosigkeit sinkt erneut

26. 01. 2022 | Politik

Arbeitslosigkeit sinkt erneut

Arbeitsminister Kocher - Weiterhin stabile Lage am Arbeitsmarkt trotz steigender Kurzarbeitsvoranmeldungen

Ökosoziale Steuerreform entlastet und setzt Impulse

25. 01. 2022 | Politik

Ökosoziale Steuerreform entlastet und setzt Impulse

Agrar-Landesrätin Michaela Langer-Weninger begrüßt die Entlastungen der ökosoziale Steuerreform, aber auch deren Impulse in Richtung Energieautarkie und En...

"Allianz der Vernunft" bei Konferenz der EU-Mitgliedsstaaten in Litauen

23. 01. 2022 | Politik

"Allianz der Vernunft" bei Konferenz der EU-Mitgliedsstaaten in Litauen

Innenminister Gerhard Karner hat am 20. und 21. Jänner 2022 in Litauen an einer Konferenz der EU-Mitgliedsstaaten zum Thema Außengrenzschutz teilgenommen. ...