Ohne uns kein Volkstheater

Ohne uns kein Volkstheater

Benefizveranstaltungen am 17. Oktober für Mitarbeiter/innen des Volkstheaters

Während der Sanierung des Volkstheaters kommt es 2020 zur temporären Schließung des Hauses und Unterbrechung des Spielbetriebes. Der drohende Einkommensverlust führt für Beschäftigte dazu, dass nicht einmal die dringendsten Lebensunterhaltungskosten bestritten werden können. Im Rahmen von Soforthilfen sollen Mitarbeiter/innen während der Beschäftigungsunterbrechung unterstützt werden. 
Die zwei Vorstellungen der Erfolgsproduktion „Biedermann und die Brandstifter“ am 8. und 17. Oktober werden zu Benefizveranstaltungen mit Rahmenprogramm. Der gesamte Erlös geht an die Mitarbeiter/innen, die von Arbeitsunterbrechungen betroffen sind. 
„Es sind die vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die das Volkstheater ausmachen. Wir sind nun auf die Unterstützung der Wienerinnen und Wiener angewiesen, damit das Theater nach dem Umbau wieder in voller Kraft für das Publikum da sein kann“, erklärt Betriebsrat Robert Leithner. Das Anliegen sei, die Beschäftigten zu unterstützen, deren Existenzen während der Arbeitsunterbrechungen durch die Sanierung gefährdet sind.
Bis Jänner 2021 wird das Volkstheater generalsaniert – Hauptaugenmerk liegt auf der Instandsetzung der Bausubstanz, der Anpassung der Bühnenmaschinerie an heutige Standards und Barrierefreiheit, sowie der Verbesserung des Zuschauer/innen-Komforts.

Biedermann und die Brandstifter
von Max Frisch / Regie Viktor Bodó
8. und 17. Oktober, jeweils 19.30 Uhr
Karten unter http://www.volkstheater.at/karten/ oder an der Tageskassa unter 01/52111-400

Bei den Benefizveranstaltungen gibt es zusätzlich die Möglichkeit, ein Solidaritäts-Paket um 100 € zu erwerben. Es beinhaltet neben der Karte für eine der Benefizvorstellungen eine Führung hinter den Kulissen und eine gemeinsame Weinverkostung mit Mitarbeiter/innen des Volkstheaters. 
Anmeldungen an Robert Leithner unter leithner@volkstheater.at


Quelle/Fotocredit: Robert Leithner, Betriebsrat

Das könnte Sie interessieren!

Staatspreis Design 2019 des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vergeben

26. 09. 2019 | Bildende Kunst

Staatspreis Design 2019 des Bundesministeriums für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort vergeben

Das Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort würdigte am 25. September 2019 mit dem Staatspreis Design Österreichs beste Designprojekt...

Holzbildhauer und das Thema Liebe

22. 06. 2014 | Feldkirchen

Holzbildhauer und das Thema Liebe

Wie es wohl aussieht, wenn Holzbildhauer das Thema Liebe in einer Skulptur figural oder abstrakt umsetzen?

WIE EIN HERZ BOCKT ...

27. 04. 2014 | Völkermarkt

WIE EIN HERZ BOCKT ...

Es klingt ebenso vital wie bedrohlich: >es bockt mein herz< - eine Zeile von Schriftsteller N. C. Kaser: Dieser Zeile folgt die Ausstellung von Ruth Hanko ...