Oper im Steinbruch - TURANDOT auf 2021 verschoben

Oper im Steinbruch - TURANDOT auf 2021 verschoben

Die für den 8. Juli geplante Premiere von Giacomo Puccinis „Turandot“ sowie alle weiteren Termine werden in die Spielsaison 2021 verschoben

Aufgrund der Umsetzung behördlicher Anordnungen und aller einhergehenden Maßnahmen zur Eindämmung von Covid 19 hat sich die Geschäftsleitung der Arenaria dazu entschlossen, die Premiere von Puccinis Turandot im Steinbruch St. Margarethen in die nächstjährige Spielsaison zu verlegen. Aus derzeitiger Sicht ist es nicht möglich, den für Ende Mai geplanten Probenbeginn einzuhalten. Leading Team und SängerInnen leben und arbeiten in den verschiedensten Ländern wie zum Beispiel den USA und Italien, die sich alle in unterschiedlichen Stadien der Ausbreitung des Virus befinden. Die damit verbundenen Maßnahmen und Einschränkungen der persönlichen Reisetätigkeit machen das gemeinsame Erarbeiten der Inszenierung und alle sonstigen notwendigen Vorbereitungsarbeiten auf unbestimmte Zeit unmöglich. Eine Aufführung der Turandot im Sommer 2020 ist damit faktisch nicht möglich.

Leading Team für Saison 2021 unverändert

Glücklicherweise ist es gelungen, das Leading Team, bestehend aus dem amerikanischen Regisseur Thaddeus Strassberger und dem ebenfalls aus den USA stammenden Bühnenbildner Paul Tate dePoo für die kommende Spielsaison wieder zu gewinnen. Ebenso mit dabei sind die opulenten Kostüme des Italieners Giuseppe Palella. Das Team ist bereits bestens durch die seit Oktober letzten Jahres laufenden Vorbereitungen eingespielt und arbeitet derzeit mittels Videokonferenzen gemeinsam an der Umsetzung der mitreißenden Oper im Steinbruch St. Margarethen im kommenden Jahr. Wir sind auch guter Dinge, dass wir den Großteil der SängerInnen für 2021 verpflichtet können. Derzeit sind wir mit allen in regem Austausch.

Karten können kostenfrei umgetauscht werden

Wer bereits Karten für die betroffenen Veranstaltungen gekauft hat, wird von uns in Kürze eine schriftliche Mitteilung über die weitere Vorgehensweise erhalten. Alle aktuellen Entwicklungen sind jederzeit über unsere Website abrufbar.

Alle Informationen unter www.operimsteinbruch.at

Quelle: Barbara Wagner-Gmeiner Arenaria / ots  //  Fotocredit: Andreas Tischler / Vienna Press

Das könnte Sie interessieren!

Absage der Sommerfestspiele 2020 in Erl

01. 04. 2020 | Kunst & Kultur

Absage der Sommerfestspiele 2020 in Erl

Programmübersicht der Erntedanktage und der Winterfestspiele 2020/2021

#NHMWienFromHome – Neues Vermittlungsformat des Naturhistorischen Museums Wien ist online

31. 03. 2020 | Kunst & Kultur

#NHMWienFromHome – Neues Vermittlungsformat des Naturhistorischen Museums Wien ist online

Die Schließung des NHM Wien zur Eindämmung des Coronavirus veranlasst das Haus, neue Vermittlungsformate in den digitalen Raum zu transportieren und das On...

Wiener Festwochen arbeiten an alternativen Optionen für 2020

27. 03. 2020 | Kunst & Kultur

Wiener Festwochen arbeiten an alternativen Optionen für 2020

Bild der Plakatkampagne der Wiener Festwochen 2020

#MAKfromhome - MAK intensiviert sein Digitalangebot

27. 03. 2020 | Kunst & Kultur

#MAKfromhome - MAK intensiviert sein Digitalangebot

MAK APP zu Schausammlungen des MAK

Staatssekretärin Lunacek vergibt Literaturpreise 2020

26. 03. 2020 | Kunst & Kultur

Staatssekretärin Lunacek vergibt Literaturpreise 2020

Literaturpreise 2020 des BMKÖS gehen an Drago Jančar, Gertraud Klemm, Kathrin Röggla, Leonora Leitl, Renate Habinger und Thomas Macho