Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

Platinbuch für Thomas Stipsits und die „Uhudler-Verschwörung“

Der Stinatz-Krimi verkauft sich mehr als 65.000-mal

Nachdem die „Uhudler-Verschwörung“ 2020 das meistverkaufte Buch in Österreich war, darf sich der erfolgreiche Kabarettist und Autor Thomas Stipsits jetzt auch über die Auszeichnung „Platinbuch“ des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels freuen. 

Sein Protagonist Inspektor Sifkovits ermittelt in seinem Heimatort Stinatz mit stets tatkräftiger Unterstützung der „Kopftuchmafia“ – so wird das alteingesessene Trio, die Resetarits Hilda, die dicke Grandits Resl und seine Mutter Baba, liebevoll genannt. 
Der „burgenländische Columbo“, schrullig aber liebenswert, gemütlich aber trotzdem effizient, hat bereits seine eigene eingeschworene Fangemeinde und dem südburgenländischen Ort zu noch mehr Berühmtheit verholfen.

Auch der Debütband "Kopftuch-Mafia" aus 2019 ist mit dem "Platinbuch" ausgezeichnet worden. Die beiden im Ueberreuter Verlag erschienenen Krimis sind seit Erscheinen durchgehend auf den Bestseller-Listen zu finden und insgesamt fast 150.000-mal verkauft worden.
 


Geschäftsführer Kommerzialrat Georg Glöckler ist stolz auf den Erfolg, „zeigt er doch, dass auch österreichische Verlage eine erfolgreiche Heimat für große Autoren sein können. Unsere Buchhändlerinnen und Buchhändler haben uns dabei großartig unterstützt, wir haben bemerkt, mit welch außerordentlichem Enthusiasmus sie unsere Titel präsentiert haben!“

Verlagsleiterin Birgit Francan bedankt sich bei Thomas Stipsits „mit dem das Büchermachen nicht nur produktiv und erfolgreich, sondern auch mit ganz viel Spaß verbunden ist. Auch wenn eine feierliche Übergabe coronabedingt nicht möglich ist, freuen wir uns gemeinsam über diese Auszeichnung und über solch großartigen Zuspruch durch das Publikum.“

Autor Thomas Stipsits bedankt sich bei den Buchhändlerinnen und Buchhändlern, die sich so großartig für sein Buch eingesetzt haben. Und er sagt: „Ich möchte meinen großen Stolz und die Riesenfreude über das Platinbuch auch mit den vielen Leserinnen und Lesern teilen, ohne die das nicht möglich gewesen wäre."
 


Das Platinbuch des Hauptverbandes des Österreichischen Buchhandels wird für mehr als 25.000 verkaufte Exemplare vergeben.

Quelle: Maria Tutschek-Landauer Ueberreuter Verlag / ots  //  Fotocredit: Ueberreuter Verlag/Maria Tutschek

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Riesige behaarte Pflanzenbeine und schwebende Korallenfossilien in der Unterführung Am Tabor

14. 05. 2021 | Kunst & Kultur

Riesige behaarte Pflanzenbeine und schwebende Korallenfossilien in der Unterführung Am Tabor

Bildlegende v.l.n.r. Martina Taig, Geschäftsführerin KÖR Kunst im öffentlichen Raum Wien Alexander Nikolai, Bezirksvorsteher Leopoldstadt Motoko Dobashi, K...

Spaltung der Gesellschaft

14. 05. 2021 | Kunst & Kultur

Spaltung der Gesellschaft

Decision Making Process, Graz, Kulturjahr 2020

Cineplexx Arthouse Kinos stehen vor Comeback

13. 05. 2021 | Kunst & Kultur

Cineplexx Arthouse Kinos stehen vor Comeback

Das Urania Kino in Wien sperrt am 19. Mai wieder auf

FRAUEN BAUEN STADT -  Open-Air-Ausstellung in aspern Seestadt gestartet

13. 05. 2021 | Kunst & Kultur

FRAUEN BAUEN STADT - Open-Air-Ausstellung in aspern Seestadt gestartet

Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Wohnen, Wohnbau, Stadterneuerung und Frauen, Kathrin Gaál und Gerhard Schuster, CEO Wien 3420 aspern Development AG

Einzelausstellung "Dancing on Thin Ice" von Lisl Ponger und Gruppenausstellung "Revisiting Casablanca"

12. 05. 2021 | Kunst & Kultur

Einzelausstellung "Dancing on Thin Ice" von Lisl Ponger und Gruppenausstellung "Revisiting Casablanca"

Ankündigungsbild zur Einzelausstellung "Dancing on Thin Ice" von Lisl Ponger