Mittwoch 19. Juni 2019
Suche

Platz1, Platz 1, Cupsieger und Meister – Krems krönt perfekte Saison

Handball: Platz eins in der Hauptrunde, Platz eins in der Bonusrunde, Cupsieg und nun Meister 2019! Der Moser Medical UHK Krems gewinnt das fünfte und alles entscheidende Spiel in der Best of five-Finalserie der spusu LIGA gegen den ALPLA HC Hard 27:22 und holt sich damit den insgesamt vierten Meistertitel der Vereinsgeschichte und den ersten in der spusu LIGA

Zur Pause stand bei den Wachauern noch ein komfortabler 15:11-Vorsprung zu Buche, nach Seitenwechsel gelang Hard schnell der Ausgleich zum 16:16. Fünf Minuten vor Spielende zog Krems nochmals auf 23:19 davon, gab die Partie nicht mehr aus der Hand und siegte schlußendlich 27:22.

Wie schon die gesamte Finalserie selbst, avancierte auch das alles entscheidende fünfte Spiel zu einem wahren Krimi. In Halbzeit eins zog Krems dank einer überragenden Leistung von Torhüter Michal Shejbal, der in den ersten 15 Minuten lediglich vier Treffer zuließ, mit sechs Toren auf und davon. Hard erfing sich, kam bis auf zwei Tore heran, lag zur Halbzeit schließlich 11:15 zurück.  Aus der Kabine retour agierten die Harder wie ausgewechselt, zwangen Krems zu fehlern, Thomas Hurich stellte sich gleich mit einigen Paraden ein. Nach 37:23 Minuten fiel durch Luca Raschle der verdiente Ausgleich zum 16:16. Doch die Führung sollte nicht gelingen – bei 16:16 war beim Wurf von Dominik Schmid die Querlatte im Weg, bei 17:17 knallte Luca Raschle den Ball an die Stange. Die Partie stand weiter auf des Messers Schneide. Die Kremser Deckung wuchs in den letzten zehn Minuten nochmals über sich hinaus, stand wie ein Bollwerk. Oliver Nikic traf schließlich aus einem Konter heraus ins leere Tor zum 21:19 für die Hausherren. Nach einem weiteren geblockten Wurf der Harder, erhöhte David Nigg auf 22:19. Thomas Kandolf und David Nigg erhöhten kurz darauf auf 24:19. Von den Rängen ertönten „Hier regiert der UHK“-Sprechchöre und Krems ließ sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen, krönte damit eine perfekte Saison nach Platz eins in der Hauptrunde, Platz eins in der Bonusrunde und dem Cuptitel!

Ibish Thaqi beendete in seiner zweiten Saison als Cheftrainer des Moser Medical UHK Krems einen 42-jährige Durststrecke und holte nach dem Cuptitel auch den Meisterpokal in die Wachau. Jakob Jochmann, Moser Medical UHK Krems: "Wir haben uns vorgenommen 60 Minuten nochmals alles zu geben. Mit diesem Publikum im Rücken, diesen Erfolg zu feiern, ist einfach unglaublich. Cupsieg und nun Meister, es ist eine perfekte Saison für uns."

Quelle: Markus Riedlmayer Bakk., MBA
Pressesprecher spusu LIGA & spusu CHALLENGE 
Fotocredit: Marko Simek 01_c_Moser Medical UHK Krems-Andreas Edelbauer