Dienstag 23. Juli 2019
Suche

Pollenwarndienst für OÖ vom 10. bis 17. Juli 2019

OÖ - Die feucht-warme Witterung fördert nochmals einen Belastungsschub durch Pollen von Gräsern und Wegerich

Mäßige Belastungen treten vor allem im Randalpenbereich und im Mühlviertel auf. Auf Ruderalflächen können lokal Gänsefußgewächse zu Belastungen beitragen. Dazu treten allgemein noch häufig Pollen der Linde und Brennnessel auf, die jedoch von geringer allergologischer Relevanz sind.

Tonbanddienste:

Kepler Universitätsklinikum, Linz, Med. Campus III: (+43 5) 76 80 83-69 19
LKH Freistadt: (+43 50 554) 76-284 00
Salzkammergut-Klinikum, LKH Vöcklabruck: (+43 50 554) 71-49 900
www.pollenwarndienst.at