Montag 22. Juli 2019
Suche

Racketlon - Czech Open 2019: Seehofer und RFA-Jugend im Einzel siegreich

Bei den 15. Racketlon IWT Czech Open in Prag, die von 5. bis 7. April 2019 im Sport Centre Hector ausgetragen wurden, war Christine Seehofer einmal mehr eine Klasse für sich. Die Weltranglistenerste im Schlägervierkampf aus Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis triumphierte .....

..... in der Neuauflage des Vorjahresendspiels gegen die Lokalmatadorin Zuzana Severinová mit +33 (TT: 21-8, BA: 21-6, SQ: 21-16) – bereits vor der vierten Disziplin Tennis war die Partie entschieden. Es war der dritte Einzeltitel in Prag in Folge für die Niederösterreicherin und der zweite Saisonerfolg 2019. Im gesamten Einzelbewerb in Prag kam die Protteserin ohne Tennis aus. Seehofer nach dem Endspiel: „Ich habe im Finale eigentlich eine knappere Partie erwartet, da sich Zuzka verbessert hat. Aber ich habe das Spiel klug angelegt, konnte daher die ersten drei Sportarten für mich entscheiden und schon vor dem Tennis gewinnen.“ 

Tags zuvor hatte Chrisi an der Seite von Bettina Bugl auch im Damendoppel triumphiert. 

Harca und Wagner dominieren Jugendbewerbe 

Für weitere RFA-Erfolge in Prag sorgten die österreichischen Nachwuchs-Spieler Alexander Wagner (u13) und Florian Harca (u16). Die Talente, die aus der Babolat Talent Tour hervorgingen, blieben in den Round-Robin-Bewerben ihrer Altersklassen unbesiegt. Die Babolat Talent Tour ist ein über die Dachverbände Österreichs UNION, ASVÖ und ASKÖ und dem ÖTTV gefördertes Projekt, um talentierten Kindern und Jugendlichen zwischen 6 und 18 Jahren eine polysportive Ausbildung in den Racketlon-Sportarten Tischtennis, Badminton, Squash und Tennis zu ermöglichen.

Florian Harca siegte bei den IWT Czech Open 2019 sowohl im u16-Einzel als auch im u16-Doppel an der Seite von David Eršil (CZE). Alexander Wagner dominierte den u13-Einzelbewerb und konnte im Herren-Amateur-Doppel an der Seite seines Vaters und RFA-Teamkapitäns Tom Wagner den dritten Platz einfahren. 

„Es freut mich, dass unsere Jugendarbeit Früchte trägt. Durch die Babolat Talent Tour wird die nächste Generation österreichischer Top-Racketlon-Spieler ausgebildet“, so RFA-Präsident Marcel Weigl. 

 

Quelle: RFA