Radfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Radfahrer bei Verkehrsunfall lebensgefährlich verletzt

Der 28-jährige Radfahrer wurde etwa 20 Meter an den rechten Fahrbahnrand der Humboldtstraße geschleudert

Am 3. November 2019 um 22:23 Uhr lenkte ein 50-Jähriger aus Linz seinen Pkw auf der Linzer Humboldtstraße in Richtung stadtauswärts. Zur selben Zeit fuhr ein 28-Jähriger Linzer mit seinem Fahrrad auf der Bürgerstraße in Richtung stadteinwärts. Im ampelgeregelten Kreuzungsbereich der beiden Straßen kam es aus noch ungeklärter Ursache zur Kollision zwischen den beiden. Dabei wurde der Radfahrer etwa 20 Meter zum rechten Fahrbahnrand der Humboldtstraße geschleudert. Der Pkw des 50-Jährigen kam nach ungefähr 45 Metern zum Stillstand. Der 28-Jährige wurde nach notärztlicher Erstversorgung mit lebensgefährlichen Verletzungen von der Rettung ins Ukh Linz eingeliefert.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Polizeihubschrauber geblendet

24. 05. 2020 | Blaulicht

Polizeihubschrauber geblendet

Hubschraubereinsatz musste aufgrund von wiederholten Blendungen abgebrochen werden

Wohnungsbrand mit Todesfolge

23. 05. 2020 | Blaulicht

Wohnungsbrand mit Todesfolge

Wien - Eine Person ist bei einem Zimmerbrand in einem Wohnhaus in der Mollardgasse in Mariahilf ums Leben gekommen

Mitfahrerin stürzte vom Motorrad

22. 05. 2020 | Blaulicht

Mitfahrerin stürzte vom Motorrad

Die 33-jährige Ehefrau stürzte rücklings vom Motorrad und verletzte sich schwer

Öffnung des kleinen und großen dt. Ecks

22. 05. 2020 | Blaulicht

Öffnung des kleinen und großen dt. Ecks

Der Transitverkehr durch das kleine sowie große deutsche Eck ist ab sofort für alle Berufspendler, Selbstständige, sämtlichen Waren- und Güterverkehr und P...

Wanderer brach plötzlich zusammen und verstarb

21. 05. 2020 | Blaulicht

Wanderer brach plötzlich zusammen und verstarb

Trotz Erster Hilfe und Wiederbelebungsversuchen konnte die Notärztin nur noch den Tod feststellen