Raubüberfall - Wer kennt diesen Mann

Raubüberfall  - Wer kennt diesen Mann

Männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa 180 cm bis 185 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Jeans, dunkler Jacke, schwarzer Wollmütze und schwarzem Mund-Nasenschutz, sprach OÖ Dialekt

Ein bislang unbekannter Täter überfiel am 5. Jänner 2022 eine Trafik in Linz. Der mit einer schwarzen Wollmütze und schwarzem Mund-Nasenschutz maskierte Täter betrat kurz nach 17 Uhr den Verkaufsraum und forderte von der Angestellten unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe der Bargeldbestände. Die 41-Jährige übergab das Geld, das der Täter mitsamt dem Messer in einem grünen Rucksack verstaute und Richtung Ebenhochstraße flüchtete. Eine sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ergebnislos.

Täterbeschreibung:

Männlich, ca. 20 Jahre alt, etwa 180 cm bis 185 cm groß, schlank, bekleidet mit dunkler Jeans, dunkler Jacke, schwarzer Wollmütze und schwarzem Mund-Nasenschutz, sprach OÖ Dialekt.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Überwachungskamera, ©LPD OÖ
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

Landwirtschaftliches Anwesen im Bezirk Schärding in Brand. Zehn Feuerwehren mit über 150 Freiwilligen im Einsatz. Rasches Eingreifen ermöglicht Rettung von...

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

25-jähriger verlor mehrere Tausend Euro durch betrügerische Telefongeschäfte mit Kryptowährungen. Die Polizei rät zu absoluter Vorsicht.

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

25. 01. 2022 | Blaulicht

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

Vermehrt kommt es zu Kontaktaufnahmen, bei denen sich die Betrüger als Polizisten ausgeben. Da sich derartige Fälle zurzeit häufen, wird seitens der Polize...

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

25. 01. 2022 | Blaulicht

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Leichte Verbrennungen deuten auf einen etwaigen Stromschlag hin. 

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

25. 01. 2022 | Blaulicht

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

Die aktualisierten Zahlen der Statistik Austria zur Impfquote im Innenressort zeigen einen erneuten Anstieg von Geimpften