Regierung muss Lohnnebenkosten endlich senken

Regierung muss Lohnnebenkosten endlich senken

Schellhorn/NEOS: „Was gerade bei MAN passiert ist beispielhaft für die Strukturschwächen in Österreich. Der Kostenfaktor Arbeit muss dramatisch gesenkt werden, um wettbewerbsfähig zu sein“

„Jede Regierung kündigt sie an, keine hat sie bisher umgesetzt: die Senkung der Lohnnebenkosten“, sagt NEOS-Wirtschaftssprecher Sepp Schellhorn und erinnert einmal mehr an die unzähligen leeren Versprechen von Koalitionen jeglicher Couleur. „Was gerade bei MAN in Steyr passiert ist beispielhaft für die Strukturschwächen in Österreich und den dringenden Handlungsbedarf. Ohne eine Senkung der Lohnnebenkosten ist unser Standort zunehmend konkurrenzunfähig. Der Kostenfaktor Arbeit muss dramatisch gesenkt werden, um wettbewerbsfähig zu sein. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter müssen mehr verdienen und weniger kosten. Nur so können die Betriebe Arbeitsplätze halten.“

In der Verantwortung sieht Schellhorn vor allem die ÖVP, die seit Jahrzehnten in der Bundesregierung die Wirtschafts- und Finanzagenden leitet: „Dass hier jetzt der Wirtschaftsbund ausreitet und laut ,Lohnnebenkosten runter‘ schreit, ist ein schlechter Scherz. Wie wir wissen, ist die ÖVP gut vernetzt. Als Teil der türkisen ,Familie‘ kann Wirtschaftsbundpräsident Harald Mahrer Finanzminister Blümel gerne eine SMS mit besagtem Wunsch schicken. Mal sehen, ob er kriegt, was der Standort, die Unternehmen und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dringend brauchen.“

Quelle: Parlamentsklub der NEOS / ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Thomas Jantzen

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Österreich stellt eine Million Impfdosen für Westbalkanstaaten zur Verfügung

20. 06. 2021 | Politik

Österreich stellt eine Million Impfdosen für Westbalkanstaaten zur Verfügung

Am 18. Juni 2021 empfing Bundeskanzler Sebastian Kurz die Regierungschefs der Westbalkanstaaten zu einem Gipfeltreffen im Bundeskanzleramt.

Beate Meinl-Reisinger mit 93% der Stimmen als Vorsitzende wiedergewählt

19. 06. 2021 | Politik

Beate Meinl-Reisinger mit 93% der Stimmen als Vorsitzende wiedergewählt

Die NEOS-Parteivorsitzende Beate Meinl-Reisinger ist am 19. Juni 2021 bei der NEOS-Mitgliederversammlung in Linz mit 93 Prozent der Stimmen als Parteivorsi...

Schutz von Schwangeren in der Pandemie weiterhin wichtig

18. 06. 2021 | Politik

Schutz von Schwangeren in der Pandemie weiterhin wichtig

Kocher - Verlängerung des Freistellungsanspruchs für Schwangere wird bis Ende September sichergestellt

Sperrstunde fällt mit 1. Juli, 3G-Regel bleibt aufrecht

17. 06. 2021 | Politik

Sperrstunde fällt mit 1. Juli, 3G-Regel bleibt aufrecht

Weitere Lockerungen in den Bereichen Kunst, Kultur, Sport, Veranstaltungen

Künstler-Hilfen werden bis September fortgesetzt

16. 06. 2021 | Politik

Künstler-Hilfen werden bis September fortgesetzt

Kunst- und Kulturstaatssekretärin Mayer: „Jene Künstlerinnen und Künstler, die trotz Öffnungen weiter betroffen sind, werden auch weiter unterstützt“