Schieder: Türkis-Grün muss beim UN-Migrationspakt umschwenken

Schieder: Türkis-Grün muss beim UN-Migrationspakt umschwenken

SPÖ-EU-Delegationsleiter: Nicht nur die FPÖ, sondern auch die ÖVP verhindert echte Lösungen

"Eine Entscheidung, die tief blicken lässt", nennt SPÖ-EU-Delegationsleiter Andreas Schieder die Aussagen der Regierung, weiterhin den UN-Migrationspakt nicht zu unterzeichnen. "Warum sich ein ausgewiesener Außenpolitiker wie Minister Schallenberg für den billigen Rechtspopulismus von Sebastian Kurz einspannen lässt, erschließt sich mir nicht. Migration und Flucht sind globale Themen, deswegen ist die globale Zusammenarbeit im Rahmen der UNO natürlich absolut richtig." 

"Es wäre höchste Zeit, dass Österreich sowie 152 andere UNO-Mitgliedsländer den Migrationspakt unterschreiben. Auch der gute internationale Ruf Österreichs steht auf dem Spiel", so Schieder und ergänzt: "War es im Oktober 2018 der vermeintliche Druck der FPÖ, den Pakt nicht zu unterschreiben, muss Türkis-Grün jetzt umschwenken. Sonst zeigt sich wieder einmal, dass nicht nur die FPÖ, sondern auch die ÖVP in der Migrationsfrage echte Lösungen verhindert." 

Quelle: SPÖ-Parlamentsklub/ots  //  Fotocredit: ©Foto: Sebastian Philipp

Das könnte Sie interessieren!

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

21. 01. 2020 | Politik

„Wir dürfen nicht am Ziel vorbeischießen“ - Klimamaßnahmen greifen nur bei lebensnaher Umsetzung

Andreas Rotter und Martin Hagleitner plädieren als Obmänner des Zukunftsforum SHL für eine enge Zusammenarbeit von Politik und Experten

Tirol - Unbesetzte Hausarztstellen

21. 01. 2020 | Politik

Tirol - Unbesetzte Hausarztstellen

Ärztekammer für Tirol nimmt Krankenhäuser in die Pflicht

Faßmann - 50 Mio. Euro für Digitalisierung an unseren Universitäten

21. 01. 2020 | Politik

Faßmann - 50 Mio. Euro für Digitalisierung an unseren Universitäten

BMBWF fördert 35 innovative digitale Universitätsprojekte

FPÖ – Kickl zu Migration: Grüne Regierungsbeteiligung ist echte Frohbotschaft für Schlepper und Illegale

18. 01. 2020 | Politik

FPÖ – Kickl zu Migration: Grüne Regierungsbeteiligung ist echte Frohbotschaft für Schlepper und Illegale

Die ÖVP habe freiheitliche Inhalte zwar im Regierungsprogramm plagiiert, sei aber nicht bereit, sie auch wirklich umzusetzen

NEOS zu Teiltauglichkeit - Scheindebatte wird Bundesheer kein Stück weiterhelfen

17. 01. 2020 | Politik

NEOS zu Teiltauglichkeit - Scheindebatte wird Bundesheer kein Stück weiterhelfen

Douglas Hoyos: „Wenn die Verteidigungsministerin der Teiltauglichkeit ernsthaft die höchste Priorität zuschreibt, dann hat sie die echten Probleme des Heer...