Schloss Ambras Innsbruck - Ein Sommer im Zeichen der 4 Elemente

Schloss Ambras Innsbruck - Ein Sommer im Zeichen der 4 Elemente

Eröffnung »One World – Macht der 4 Elemente«. Von links nach rechts: Claudia Lehner-Jobst (Gastkuratorin), Katharina Seidl (Kuratorin Schloss Ambras Innsbruck), Sabine Haag (Generaldirektorin, KHM-Museumsverband), Thomas Kuster (Kurator Schloss Ambras Innsbruck), Veronika Sandbichler (Direktorin Schloss Ambras Innsbruck)

In der festlichen Atmosphäre des Spanischen Saals auf Schloss Ambras Innsbruck wurde am Mittwoch die diesjährige Sonderausstellung »One World – Macht der 4 Elemente« im Beisein zahlreicher Kulturinteressierter eröffnet. Nach zwei Jahren digitaler Ausstellungseröffnung wurden die Begrüßungs- und Dankesworte von Sabine Haag, Generaldirektorin des KHM-Museumsverbandes, erstmals wieder direkt an die Gäste gerichtet: »Die persönliche Zusammenkunft, der Austausch sowie die unmittelbare Auseinandersetzung und das Betrachten der Kunst vor Ort ist besonders schön und besonders inspirierend.«

Ausgehend von der Ambraser Kunst- und Wunderkammer werden zudem seltene Leihgaben aus zahlreichen europäischen Sammlungen präsentiert. Die Exponate erzählen vom Schrecken der Elemente und ihren unbändigen Kräften, von kriegerischer Macht, von Naturereignissen wie Gewitter, Vulkanausbrüchen, Erdbeben, Feuersbrünsten und Sintfluten, aber auch von Zauberei und Wundern, ihrer Schönheit und Magie. Ausgestellt sind insgesamt rund 150 Gemälde und Objekte, darunter das berühmte »Feuer« von Giuseppe Arcimboldo. Da das Klima im Wandel aus der Disharmonie der Elemente resultiert, sind auch zeitgenössische Werke der »Climate Change Art« und des »Climate Change Design« zu bewundern. Dabei liegt der Schwerpunkt auf aktuellen Umweltfragen, innovativen Materialien sowie neuartigen Prozessen.

»Die diesjährige Ausstellung bietet den Besucher*innen die Gelegenheit, sich auf eine bedeutende und aktuelle Thematik einzulassen und sich damit vielfältig auseinanderzusetzen.«
Veronika Sandbichler, Direktorin Schloss Ambras Innsbruck

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht das Erleben der vier Elemente: Überirdisches, Zwischenwelt und Wirklichkeit begleiten die Besucher*innen auf ihrem Rundgang durch die Räumlichkeiten des Ambraser Hochschlosses. In den insgesamt sechs Räumen ordnen die Elemente im übertragenen Sinne Chaos, mischen auf, entflammen, zeigen Macht, verbünden sich, wandeln Stoffe und werden zu Neuem.

In Kooperation mit den Österreichischen Bundesgärten wird erstmals auch der Ambraser Schlosspark zum Ausstellungsort: Die Elemente sind für Besucher*innen dort direkt zu erleben und werden anhand von verschiedenen Stationen – jeweils passend zu einem der vier Elemente – gezielt in Szene gesetzt.

Führungsprogramm
Besucher*innen können »One World – Macht der 4 Elemente« von 16. Juni bis 02. Oktober 2022 täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr besuchen. Täglich um 15.30 Uhr findet auch ein geführter Rundgang durch die Sonderausstellung mit spannenden Geschichten zu den Exponaten statt.

Mit der Führung »Curators‘ Choice« bietet sich die einmalige Gelegenheit mit den Kurator*innen Claudia Lehner-Jobst, Katharina Seidl und Thomas Kuster ihre Lieblingsstücke im Detail zu entdecken.

Quelle: Julia Unterlechner, M.A. Public Relations & Kommunikation / ots  //  Fotocredit: © KHM-Museumsverband/Georgios Papaconstantis

Das könnte Sie interessieren!

Gigantische Einzeller – Den Geheimnissen einer der weltweit größten Foraminiferen auf der Spur

24. 06. 2022 | Kunst & Kultur

Gigantische Einzeller – Den Geheimnissen einer der weltweit größten Foraminiferen auf der Spur

Mikro-CT-Scans von Jullienella foetida. Links: die äußeren Gehäuse, rechts: die inneren Hohlräume ohne die Gehäuse

Jüdisches Museum Wien eröffnet „Love me Kosher“

23. 06. 2022 | Kunst & Kultur

Jüdisches Museum Wien eröffnet „Love me Kosher“

v.l.n.r. Andrea Eckert, Roman Grinberg, Danielle Spera, Tini Kainrath, Daniela Pscheiden, Julia Windegger, Andreas Fleischmann

Outdoor-Ausstellung „Was hat die Verfassung mit mir zu tun?“ in aspern Seestadt

21. 06. 2022 | Kunst & Kultur

Outdoor-Ausstellung „Was hat die Verfassung mit mir zu tun?“ in aspern Seestadt

Im Bild v.l.n.r.: Dr. Gerhard Schuster (CEO Wien 3420 aspern Development AG), Dr. Danielle Spera (Direktorin JMW), Christian Stromberger (Vorsitzender Kult...

"ICH BIN DA!" – Kunstaktion für obdachlose Menschen

15. 06. 2022 | Kunst & Kultur

"ICH BIN DA!" – Kunstaktion für obdachlose Menschen

Ausstellungsansicht von "ICH BIN DA!" am Bischof-Reinhold-Stecher-Platz in Innsbruck

Neues Klassik Format in Kitzbühel im Rahmen von Klassik in den Alpen

12. 06. 2022 | Kunst & Kultur

Neues Klassik Format in Kitzbühel im Rahmen von Klassik in den Alpen

Kitzbühel Klassik Star-Mezzosopranistin Elīna Garanča und die ZukunftsStimmen mit Dr. Viktoria Veider-Walser, Geschäftsführung Kitzbühel Tourismus