Schmuckenschlager: Erdbeben in Zagreb zeigt Gefährlichkeit von Atomkraftwerken auf

Schmuckenschlager: Erdbeben in Zagreb zeigt Gefährlichkeit von Atomkraftwerken auf

„Atomenergie birgt ein hohes Risiko und ist daher entschieden abzulehnen. Atomkraft darf in Europa keinen Platz haben.“ Es sei unverständlich, dass trotz allseits bekannter hoher Sicherheits- und Gesundheitsrisiken zahlreiche Staaten in Europa nach wie vor auf Atomkraft setzen.

 Das Erdbeben in Zagreb Sonntagfrüh zeigt klar auf, wie gefährlich Atomkraftwerke sind, sagte heute, Sonntag, ÖVP-Umweltsprecher Abg. Johannes Schmuckenschlager. Das Epizentrum befand sich nur rund 40 Kilometer vom slowenischen Atomkraftwerk Krsko entfernt, das seit 1983 in Betrieb ist. „Atomkraft ist keine Technologie der Zukunft,“ so der Mandatar, der die sofortige Schließung des AKW fordert.

„Atomenergie birgt ein hohes Risiko und ist daher entschieden abzulehnen. Atomkraft darf in Europa keinen Platz haben.“ Es sei unverständlich, dass trotz allseits bekannter hoher Sicherheits- und Gesundheitsrisiken zahlreiche Staaten in Europa nach wie vor auf Atomkraft setzen.

Österreich habe den richtigen Weg beschritten und werde sich weiterhin dem Kampf gegen die Atomkraft in Europa widmen. „In Europa brauchen wir sichere, nachhaltige, innovative und wettbewerbsfähige Energiesysteme, aber keine Kernenergie – und schon gar nicht in Zeiten wie diesen“, schloss der Umweltsprecher.

Quelle: Pressestelle des ÖVP-Parlamentsklubs/ots  //  Fotocredit: © Parlamentsdirektion / Johannes Zinner

Das könnte Sie interessieren!

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

29. 03. 2020 | Politik

Yildirim - „Einschränkung von Grund- und Freiheitsrechten nur mit Ablaufdatum“

SPÖ-Justizsprecherin sieht unbefristete Maßnahmen wie Handy-Tracking äußerst problematisch - Kritisch und wachsam bleiben

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

28. 03. 2020 | Politik

COVID-19: Bundesheer im Einsatz - Erstmaliger Einsatz der Miliz wirft Fragen auf

"Es kann nicht sein, dass die Miliz-Soldaten - die Bürger in Uniform - jetzt schlechter behandelt werden sollen als die Zivildiener, zumal sie durch ihre Ü...

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

27. 03. 2020 | Politik

Härtefall-Fonds: Ab heute kann beantragt werden

"Als wir die einschränkenden Maßnahmen zur Bekämpfung der Ausbreitung des Coronavirus beschlossen haben wurde von uns gleichzeitig ein umfassendes Hilfspak...

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

27. 03. 2020 | Politik

Nehammer: Deutlicher Rückgang von Asylantragszahlen wegen Corona-Krise

In Österreich ist seit dem Ausbruch der Corona-Epidemie ein Rückgang der Asylantragszahlen um rund zwei Drittel zu verzeichnen. Um aufgrund der Corona-Epid...

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

26. 03. 2020 | Politik

LR Klinger und LBD Mayer: Bestehende KAT-Seminare gute Grundlage für Arbeit in Krisenstäben

 „Eine professionelle Ausbildung ergänzt durch laufend wiederkehrende Weiterbildung und Beübung von Katastrophenszenarien ist Grundlage einer professi...