SEGELN: Österreichs Teams zeigen bei Portugal GP auf

SEGELN: Österreichs Teams zeigen bei Portugal GP auf

Keanu Prettner/Jakob Flachberger und Laura Schöfegger/Lisa Farthofer haben beim 4. Portugal Grand Prix – Round 1 vor Vilamoura starke Leistungen gezeigt. Das junge 49er-Team klassierte sich nach zwölf Wettfahrten am dritten Platz, während das 49erFX-Duo mit Gesamtrang vier nur knapp das Podium verpasste.

Von 14. bis 17. Dezember nahmen mit Keanu Prettner/Jakob Flachberger und Laura Schöfegger/Lisa Farthofer zwei Teams des Österreichischen Segel-Verbands am 4. Portugal Grand Prix - Round 1 vor Vilamoura teil. Alle zwölf Rennen, drei pro Tag, wurden plangemäß durchgeführt – und die rot-weiß-roten Boote zeigten bei ihrer letzten Regatta in diesem Jahr konstant starke Leistungen.

Prettner/Flachberger holen Bronze
Keanu Prettner und Jakob Flachberger haben sich in der 28 Boote umfassenden 49er-Flotte die Bronze-Medaille geholt. Mit konstanten Ergebnissen am Schlusstag (5/5/5) konnte das Duo vom Union Yacht Club Wolfgangsee seinen dritten Rang verteidigen: „Unsere Leistung heute bei den letzten drei Rennen war ziemlich konstant – es wäre aber mehr drinnen gewesen. Bei einer Wettfahrt haben wir anfangs komplett auf die falsche Seite gesetzt, bei einer anderen unterlief uns ein schwacher Start. Trotzdem konnten wir uns immer wieder nach vorne arbeiten und uns zurückkämpfen“, beschreibt Steuermann Prettner den Schlusstag. Den Grundstein für den Podestplatz legten die zuletzt bei der Weltmeisterschaft vor Oman auf Rang 15 klassierten Athleten mit insgesamt drei Wettfahrtsiegen – verteilt auf die ersten drei Renntage. „Grundsätzlich sind wir mit dem Abschneiden hier ganz zufrieden. Vor allem über die Konstanz unserer Leistung sind wir erfreut. Mit ein paar Fehler weniger, etwa der Frühstart im neunten Rennen, wäre noch mehr drinnen gewesen“, weiß der Salzburger. Den Sieg holte sich die dänische Paarung Frederik Rask/Jakob Precht Jensen.

Schöfegger/Farthofer mit Rang vier nur knapp am Podium vorbei
Laura Schöfegger und Lisa Farthofer haben die aus 24 Booten bestehende 49erFX-Regatta schlussendlich auf dem vierten Rang abgeschlossen. Mit 59 Punkten fehlten auf das Podium neun Zähler. Mit Johanne Schmidt/Andrea Schmidt wurde auch diese Klasse von einem dänischen Boot gewonnen. Das seit Sommer gemeinsam agierende österreichische Duo hat sich während der vier Regattatage kontinuierlich gesteigert, arbeitete sich von Gesamtrang sieben nach Tag eins eben bis auf den vierten Platz im Endklassement vor. „Es war eine sehr lehreiche Regatta. Der Wettkampf hat uns gezeigt, dass wir, wenn mehr Wind ist, vorne dabei sind und wir haben gemerkt, dass wir bereits deutlich fitter sind als noch bei der EM oder WM. Es hat richtig Spaß gemacht, bei Welle und deutlich mehr Wind als bei den letzten Regatten zu segeln – auch der Sieg in der zehnten Wettfahrt hat sich richtig cool angefühlt. Wir freuen uns auf die kommenden Aufgaben und werden versuchen an unsere guten Leistungen anzuschließen“, berichtet Steuerfrau Laura Schöfegger.

4. Portugal Grand Prix – Round 1 (Vilamoura) | 14. – 17. Dezember
49er
1. Frederik Rask/Jakob Precht Jensen DEN 56 ((15)/3/3/2/10/5/15/5/8/2/2/1)
3. Keanu Prettner/Jakob Flachberger AUT 71 (1/19/4/9/8/1/13/1/(UFD)/5/5/5)

49erFX
1. Johanne Schmidt/Andrea Schmidt DEN 39 (2/(13)/1/1/3/1/5/1/2/13/9/1)
4. Laura Schöfegger/Lisa Farthofer AUT 59 (5/5/7/13/6/6/4/3/5/1/10/7)

 

 

Quelle: Öst. Segelverband / Fotocredit: © (c) Joao Costa Ferreira Osga_Photo

Das könnte Sie interessieren!

Siege für Spitzentrio in der Männer Bundesliga

24. 01. 2022 | Sport

Siege für Spitzentrio in der Männer Bundesliga

Die Positionen in der Faustball Bundesliga der Männer scheinen zwei Runden vor Ende des Grunddurchgangs bezogen. Das Spitzentrio Vöcklabruck, Enns und Frei...

Faustball -  Punktemaximum für Laakirchens Damen und Herren

23. 01. 2022 | Sport

Faustball - Punktemaximum für Laakirchens Damen und Herren

8 Punkte aus 4 Spielen! Mit einer Toprunde machten Laakirchens Damen und Herren ganz entscheidende Sprünge in der Hallen-Bundesliga

Faustball BL: Überraschungen sorgen für Spannung

17. 01. 2022 | Sport

Faustball BL: Überraschungen sorgen für Spannung

Mit einigen Überraschungen ging der Rückrundenstart in der Faustball Bundesliga über die Bühne. Bei den Frauen fügte Wels dem bisherigen Spitzenreiter Nußb...

Faustball: Vöcklabruck verpasste mit Silber das Champions Cup Double

10. 01. 2022 | Sport

Faustball: Vöcklabruck verpasste mit Silber das Champions Cup Double

Nichts wurde aus dem Traum der Vöcklabrucker Faustballer, nach dem Champions Cup auf dem Feld auch den höchsten europäischen Titel in der Halle nach Österr...

Radsport: Federspiel und Heigl wiederholen ihre Titelgewinne im Querfeldein

10. 01. 2022 | Sport

Radsport: Federspiel und Heigl wiederholen ihre Titelgewinne im Querfeldein

Die Wienerin Nadja Heigl (KTM Alchemist p/b Brenta Brakes) und der Tiroler Daniel Federspiel (Felbermayr - Simplon - Wels) sind die alten und neuen Österre...