SEGELSPORT: Prettner / Flachberger gewinnen Regatta beim Comeback

SEGELSPORT: Prettner / Flachberger gewinnen Regatta beim Comeback

Die österreichischen 49er-Segler Keanu Prettner und Jakob Flachberger holten sich den Titel bei den internationalen spanischen Meisterschaften. Das Duo vom Union Yacht Club Wolfgangsee gewann bei der viertägigen Regatta vor Barcelona gleich sechs von neun Wettfahrten.

Vor knapp einem Monat mussten Keanu Prettner und Jakob Flachberger die Lanzarote International Regatta noch verletzungsbedingt auslassen. Nun feierten die beiden Salzburger bei den internationalen spanischen Meisterschaften vor Barcelona ein mehr als gelungenes Comeback. Im neun Boote großen Teilnehmerfeld startete das OeSV-Duo mit zwei zweiten Rängen und einem vierten Platz in die Regatta. Damit lagen sie hinter den erfahrenen Spaniern Federico und Arturo Alonso, die alle drei Rennen gewannen, auf Position zwei. In weiterer Folge kamen die Österreicher in den nächsten sechs Wettfahrten als Erste ins Ziel. Am heutigen Freitag konnten aufgrund der Windbedingungen keine weiteren Rennen ausgetragen werden. Somit gewannen Prettner/Flachberger mit neun Punkten Vorsprung auf die Alonso-Brüder die Regatta. 

„Wir sind sehr zufrieden mit unserer Leistung. Wir hatten über drei Tage einen guten Speed, auch bei weniger Wind und Welle. Zudem haben wir stets gute taktische Entscheidungen getroffen. Dieses Ergebnis ist eine Bestätigung für unsere Trainingsleistungen“, berichtet Vorschoter Jakob Flachberger.

„Die Ergebnisse von Keanu und Jakob sind sehr erfreulich – auch wenn das Feld sehr klein war, es sind schon sehr gute Boote am Start gewesen. Sie haben vor allem bei ihren bevorzugten Starkwindbedingungen ihr Leistungspotential voll abgerufen und dabei keine Fehler gemacht. Das ist schon sehr abgebrüht. Zudem haben sie auch bei zu Regattabeginn vorherrschenden Leichtwind mit bremsender Welle – Einflüsse, die ihnen in der Vergangenheit nicht immer in die Karten gespielt haben – tadellose Leistungen gezeigt“, kommentiert Sportdirektor Matthias Schmid das Abschneiden der beiden OeSV-Youngstars vor Barcelona.

Mit Yannis Saje und Julian Deuschl war auch ein zweites junges OeSV-Boot bei der Regatta am Start. Die beiden konnten jedoch krankheitsbedingt nur die ersten drei Wettfahrten bestreiten.

 

QUELLE: ÖSV / Fotocredit: © (c) Laura Carrau

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Moto Cross: Elena Kapsamer startet in die MX Saison 2021

12. 05. 2021 | Sport

Moto Cross: Elena Kapsamer startet in die MX Saison 2021

Nach unzähligen Stunden Fitnesstraining und vielen Stunden am Motorrad beginnt für die oberösterreichische Top-Crosserin Elena Kapsamer am 15.-16. Mai die ...

Kampf um die Nummer 1 in Linz

11. 05. 2021 | Sport

Kampf um die Nummer 1 in Linz

Im Topspiel der vierten Runde in der Faustball Bundesliga der Männer treffen am Donnerstag Froschberg und Urfahr aufeinander. Hochspannung und Emotionen si...

Wings for Life World Run 2021 - Laufen für jene, die es nicht können

10. 05. 2021 | Sport

Wings for Life World Run 2021 - Laufen für jene, die es nicht können

Am 5. Mai 2021 überreichte Innenminister Karl Nehammer symbolisch fünf Spitzensportlerinnen und Spitzensportlern des Innenministeriums ihre Lauf-Shirts

Faustball Bundesliga: Favoritensiege in den Spitzenspielen

10. 05. 2021 | Sport

Faustball Bundesliga: Favoritensiege in den Spitzenspielen

Die Spitzenspiele in den Faustball Bundesligen der Frauen und Männer gingen an die jeweiligen Favoriten. Bei den Frauen übernimmt Nußbach nach einem deutli...

SEGELN: Frank / Abicht beenden Cascais-Regatta auf Rang acht

10. 05. 2021 | Sport

SEGELN: Frank / Abicht beenden Cascais-Regatta auf Rang acht

Bei der stark besetzten 2021 Cascais 49erFx-Championship holten Tanja Frank und Lorena Abicht den achten Platz. Mit einem fünften Rang im abschließenden Me...