SKIALPIN: ÖSV-Abfahrer bejubeln Dreifachsieg in Saalbach

SKIALPIN: ÖSV-Abfahrer bejubeln Dreifachsieg in Saalbach

Max Franz, Matthias Mayer und Hannes Reichelt (v.l.) sorgten für einen ÖSV-Dreifachsieg beim Heimweltcup in Saalbach-Hinterglemm. (Foto: Erich Spiess)

Ein spektakuläres Abfahrtsrennen in Saalbach-Hinterglemm endete mit einem rot-weiss-roten Dreifachsieg. Matthias Mayer, Max Franz und Hannes Reichelt sorgten für das erste ÖSV-Abfahrts-Triple seit 2006. 10.000 Fans verwandelten die erste Saalbach-Abfahrt seit über 20 Jahren in eine rot-weiss-rote Partymeile. Und auch nach dem Rennen knallten auf österreichischer Seite die Sektkorken, gab es doch gleich einen Dreifachsieg zu bejubeln. Neben dem Siegertrio fuhren mit Vincent Kriechmayr (6.) und Romed Baumann (10.) noch zwei weitere Österreicher in die Top-Ten.

Ergebnis Abfahrt Saalbach-Hinterglemm

*** Stimmen des Siegertrios *** Matthias Mayer (1.): „Es war brutal zu fahren, ich habe aufgrund der Sicht keine Welle und keinen Schlag gesehen. Ich habe mir einfach gedacht, ich lasse den Ski Vollgas runter und schaue, ob es sich ausgeht. Manchmal war es schon ganz schön knapp. Umso größer war dann die Freude, als im Ziel die Nummer eins aufgeleuchtet ist. Es ist aber echt eine lässige Abfahrt, da geht es richtig zur Sache.“ Max Franz (2.): „Oben habe ich es heute leider nicht so gut erwischt wie in den Trainingsläufen, das ist ärgerlich. Auch der Sprung oben war nicht so sauber. Insgesamt freue ich mich aber natürlich über Platz zwei und hoffe, dass es so weitergeht."  Hannes Reichelt (3.): „Bei der zweiten Kurve habe ich eine scharfe Welle übersehen. Dar war ich weit vom Tor weg. Das war nicht astrein, da verliert man gleich ein paar Zehntel. Die jungen Hunde haben heute wirklich Mut bewiesen, vor allem der Mothl, bei dem die Sicht nicht gut war, ist gefahren wie ein ,G’störter."

Das ÖSV-Aufgebot für den morgigen Super-G: Der Sportliche Leiter der ÖSV-Herren, Andreas Puelacher, hat folgende Athleten für den morgigen Super-G (Start 11.00 Uhr/live in ORFeins) in Saalbach-Hinterglemm nominiert: Matthias Mayer, Hannes Reichelt, Max Franz, Georg Streitberger, Otmar Striedinger, Vincent Kriechmayr, Marcel Hirscher, Patrick Schweiger, Romed Baumann und Joachim Puchner.

Interview mit Otmar Striedinger

Quelle: ÖSV  Foto: ÖSV; Spiess

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

21. 10. 2021 | Sport

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

Benjamin Bildstein und David Hussl setzen ihre gemeinsame Karriere fort. Österreichs Parade-49er nimmt zum Season-Closing die Weltmeisterschaft im Oman in ...

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

21. 10. 2021 | Sport

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

Zeitverlust durch umfangreiche Sperren

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

18. 10. 2021 | Sport

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

Am Weg zum SSL Gold Cup. Kapitän Thomas Zajac führte seine achtköpfige Crew zu vier Siegen in den sieben Fleet-Races.

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

18. 10. 2021 | Sport

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

Die Top Drei der Kombinierer: v.l. Johannes Lamparter, Mario Seidl, Stefan Rettenegger

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

17. 10. 2021 | Sport

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

Gerwyn Price und Michael van Gerwen werden in einem hochkarätigen Viertelfinale der Cazoo European Championship aufeinandertreffen, nachdem sie ihre Zweitr...