Skispringen - Bandscheibenvorfall bei Michael Hayböck

Skispringen - Bandscheibenvorfall bei Michael Hayböck

ÖSV-Skispringer bereits am Montag erfolgreich operiert, im Bild nach der Operation

Bei Skispringer Michael Hayböck wurde am Montag dieser Woche ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Noch am selben Tag wurde der mehrfache Medaillengewinner bei Olympischen Spielen und Weltmeisterschaften von Dr. Michael Gabl in Innsbruck erfolgreich operiert.   

Bereits in der Vergangenheit stellten den mittlerweile 30-jährigen Skisprung-Routinier Rückenbeschwerden vor Probleme. Vor zwei Jahren musste er in der Sommervorbereitung längere Zeit pausieren. Diesmal setzten die Schmerzen kurz vor den Wettkämpfen in Hinzenbach und Klingenthal (GER) ein.      

Während Hayböck beim Heimbewerb in Hinzenbach noch an den Start gehen konnte, war an eine Teilnahme beim Sommerfinale in Klingenthal am vergangenen Wochenende nicht mehr zu denken. Unmittelbar nach der Anreise waren die Schmerzen zu groß geworden. 

Am Montag dieser Woche wurde von Dr. Michael Gabl in Innsbruck ein Bandscheibenvorfall diagnostiziert. Noch am selben Nachmittag wurde Hayböck erfolgreich operiert. Eine rasche Rückkehr ins Training und in den Weltcup sind die nächsten Ziele für den erfolgreichen ÖSV-Skispringer.        
 

Michael Hayböck: "Ich habe gleich nach der Operation gemerkt: Okay, die Schmerzen sind weg. Ich konnte sogar schon wieder ein bisschen in meinem Zimmer hier im Krankenhaus schmerzfrei herumspazieren. Deswegen bin ich jetzt sehr positiv gestimmt und guter Dinge, dass ich in Zukunft eine Ruhe von den Rückenproblemen habe. Die sind ja in letzter Zeit doch immer wieder da gewesen und haben sich am vergangenen Wochenende so gesteigert, dass ich kaum liegen oder stehen konnte. Insofern hat die Sache jetzt hoffentlich auch sein Gutes gehabt."   

Dr. Michael Gabl: "Am Montag ist Michael Hayböck untersucht worden, dabei wurde der Bandscheibenvorfall festgestellt. Zu diesem Zeitpunkt hatte er bereits so genannte Ausfälle, also Taubheitsgefühle im linken Bein. Die Operation ist sehr gut verlaufen und der Fahrplan für seine Rückkehr ins Training steht. Er sollte bald wieder damit beginnen können."       


Quelle: Daniel Fettner, MA  //  Fotocredit: ©Anna Gmeiner 
 

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

21. 10. 2021 | Sport

Segel-Erfolgsteam macht weiter und legt Fokus auf Paris 2024

Benjamin Bildstein und David Hussl setzen ihre gemeinsame Karriere fort. Österreichs Parade-49er nimmt zum Season-Closing die Weltmeisterschaft im Oman in ...

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

21. 10. 2021 | Sport

Linz-Marathon 2021 am 24. Oktober 2021

Zeitverlust durch umfangreiche Sperren

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

18. 10. 2021 | Sport

Erfolgreicher Einstand für Team Austria

Am Weg zum SSL Gold Cup. Kapitän Thomas Zajac führte seine achtköpfige Crew zu vier Siegen in den sieben Fleet-Races.

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

18. 10. 2021 | Sport

Mario Seidl und Daniel Huber krönen sich zu Doppelstaatsmeistern

Die Top Drei der Kombinierer: v.l. Johannes Lamparter, Mario Seidl, Stefan Rettenegger

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

17. 10. 2021 | Sport

Cazoo European Championship in Salzburg - Suljovic ringt Hempel nieder

Gerwyn Price und Michael van Gerwen werden in einem hochkarätigen Viertelfinale der Cazoo European Championship aufeinandertreffen, nachdem sie ihre Zweitr...