Mittwoch 21. August 2019
Suche

Skispringen - Österreich gewinnt Team-Bewerb in Lahti (FIN) - V I D E O

Damen werden in Ljubno (SLO) Dritte


Team-Debütant Philipp Aschenwald, Gregor Schlierenzauer, Michael Hayböck und Stefan Kraft haben am Samstag den Teambewerb in Lahti (FIN) gewonnen. Der zweite Platz ging an Deutschland, dahinter folgte mit einigem Abstand Japan. Für Österreichs Skispringer war es der erste Sieg bei einem Teambewerb seit dem 11. März 2017 in Oslo (NOR). Die Truppe von Cheftrainer Andreas Felder hat damit genau zehn Tage vor der Eröffnung der Heim-Weltmeisterschaft in Seefeld (19.2.-3.3.2019) erstmals seit fast zwei Jahren wieder einen Weltcup-Teambewerb für sich entschieden. Am morgigen Sonntag steht ein Einzelspringen am Programm (16:15 Uhr MEZ).    

Die Bewerbe in Lahti (FIN) stehen auch im Zeichen des kürzlich verstorbenen Matti Nykänen. ÖSV-Cheftrainer Andreas Felder hatte als Geste des Österreichischen Skiverbands Nykänens früherem Coach, Hannu Lepistö, der selbst einmal das ÖSV-Team trainiert hatte, einen Kranz überreicht.      

***Stefan Kraft***      
"Wir haben heute acht coole, sehr stabile Sprünge gehabt. Das ist in Lahti nicht so einfach. Natürlich haben wir gewusst, dass wir um das Stockerl mitspringen können, aber dass es für ganz oben reicht, das ist genial. Es hat richtig gut getan, mal wieder als Letzter oben am Balken zu sitzen und dann über die grüne Linie zu segeln. Das ist schon etwas Besonderes."   

***Gregor Schlierenzauer***     
"Es ist wunderschön für mich, dass ich wieder im Weltcup zurück bin und dann gleich gemeinsam mit dem Team ganz oben stehen darf. Das ist natürlich ein bisschen eine Genugtuung, denn die letzten Monate waren nicht immer einfach. Ich weiß aber, dass noch Arbeit auf mich wartet, auch wenn das heute solide Sprünge waren."        

***Damen springen ebenfalls aufs Podium***      
Das ÖSV-Damenteam von Cheftrainer Harald Rodlauer hat ihn Ljubno (SLO) am Samstag ebenfalls den Sprung aufs Podest geschafft. Jacqueline Seifriedsberger, Lisa Eder, Chiara Hölzl und Eva Pinkelnig mussten sich nur Deutschland und Slowenien geschlagen geben. Für Österreichs Damen ist es der zweite Podestplatz im zweiten Teambewerb in diesem Winter. Am morgigen Sonntag ist in Ljubno (SLO) ein Einzelspringen angesetzt (14:00 Uhr MEZ).      

Ergebnis Lahti (9.2.2019)       
  https://oesv.info/media2/presse/888d7357ef6a2b2a.pdf  

Ergebnis Ljubno (9.2.2019)      
  https://oesv.info/media2/presse/66e7b1e37052f526.pdf  

Quelle: Daniel Fettner, MA      
Medienbetreuer Skispringen      
Email: daniel.fettner@oesv.at   
Tel: +43 650 3388637