Skispringen - ÖSV-Damen krönen Japan-Reise mit Doppelsieg in Zao (JPN)

Video - Österreichs Skispringerinnen haben ihre zweiwöchige Japanreise mit fünf Siegen und neun Podestplätzen in fünf Bewerben abgeschlossen. Am Sonntag gab es beim abschließenden Einzelspringen in Zao einen Doppelsieg durch Eva Pinkelnig und Chiara Hölzl. Der dritte Platz ging an Maren Lundby aus Norwegen

Für die 31-jährige Vorarlbergerin Eva Pinkelnig war es der dritte Sieg in Serie. Sie setzte sich mit 1,8 Punkten Vorsprung auf ihre Mannschaftskollegin durch. Im Gesamtweltcup führt Maren Lundby (NOR) aktuell mit nur einem Punkt Vorsprung auf Pinkelnig. Es war der erste Doppelsieg für Österreich im Damen-Weltcup.      

Das Ergebnis der österreichischen Mannschaft von Cheftrainer Harald Rodlauer war mit den weiteren ÖSV-Springerinnen, Sara Marita Kramer (7), Daniela Iraschko-Stolz (9), Lisa Eder (13) und Jacqueline Seifriedsberger (16), geschlossen stark. Der nächste Damen-Weltcup folgt kommende Woche in Rasnov (ROU). Am 8./9. Februar gastieren die Damen beim Heimbewerb in Hinzenbach in Oberösterreich.   
 


Eva Pinkelnig: "Ich hätte mir nie erträumt, dass ich das einmal erleben darf. Die letzten Tage waren unglaublich. Es waren nicht nur die Siege, sondern auch so viele zwischenmenschliche Momente, die die Zeit hier in Japan zu einer ganz besonderen in meinem Leben gemacht haben. Ich freue mich auf alles, was heuer noch kommen wird."      

Chiara Hölzl: "In Sapporo waren meine Sprünge auch schon sehr gut, aber es hat noch nicht alles gepasst. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass es mir jetzt in Zao auf der Normalschanze so gut aufgegangen ist. Der gestrige Teamsieg war sicher etwas ganz Besonderes. Man fiebert einfach mit den anderen mit. Ein super Gefühl!"     

OT Harald Rodlauer: "Das war eine unglaublich Japan-Reise. Was mich heute besonders freut ist, dass eine Lisa Eder super springt und eines ihrer besten Ergebnisse bisher macht. Das zeigt, dass alle von der Stimmung in der Mannschaft mitgerissen werden, und dass bei uns jede Springerin die gleiche Wertigkeit hat und die gleiche Aufmerksamkeit bekommt. Morgen geht es mit dem Flieger nachhause, wir werden schauen, dass wir den Schwung im Gepäck mitbringen."   
 


Ergebnis Zao (19.1.2020)        


Quelle: Daniel Fettner, MA, Medienbetreuer Skispringen, ÖSV  //  Fotocredit: Playergeneriert  //  Video: Youtube/FIS/     

Das könnte Sie interessieren!

Skiweltcup Hinterstoder - Alpine Kombination am Montag - Eintritt frei

28. 02. 2020 | Sport

Skiweltcup Hinterstoder - Alpine Kombination am Montag - Eintritt frei

Aufgrund der intensiven Regen- und Schneefälle in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, musste die Alpine Kombination am Freitag abgesagt werden. Alle Bemü...

UEFA Europa League-Match FC Red Bull Salzburg gegen Eintracht Frankfurt abgesagt

27. 02. 2020 | Sport

UEFA Europa League-Match FC Red Bull Salzburg gegen Eintracht Frankfurt abgesagt

Diese Entscheidung musste im Rahmen einer vor kurzem beendeten Krisensitzung, bei der neben der UEFA und Vertretern der beiden Klubs auch die lokalen Behör...

Große Team-Felbermayr Simplon Wels Präsentation im Welios

26. 02. 2020 | National

Große Team-Felbermayr Simplon Wels Präsentation im Welios

Mit einem Topteam geht das Team Felbermayr Simplon Wels in die Rennsaison 2020. Nach dem starken vergangenen Jahr mit 18 Podestplätzen und 16 Top 10-Platzi...

Siedlitzki mit großen Zielen zur EM

24. 02. 2020 | Sport

Siedlitzki mit großen Zielen zur EM

GMUNDEN - Bereits am 2. März gehts Richtung Sevilla, wo die Duathlon EM im andalusischen Punta Umbria an der Atlantikküste stattfindet

Stefan Kraft schlägt in Rasnov (ROU) zurück - Damen in Ljubno (SLO) souverän

23. 02. 2020 | Sport

Stefan Kraft schlägt in Rasnov (ROU) zurück - Damen in Ljubno (SLO) souverän

Mit seinem 20. Weltcup-Sieg im Gepäck und einer starken Teamleistung enden die beiden Einzelspringen auf der Normalschanze. Auf dem zweiten Platz landete m...