Snowboard - Zweite Plätze für Schöffmann und Obmann im ersten Weltcup-PSL in Bansko

Snowboard - Zweite Plätze für Schöffmann und Obmann im ersten Weltcup-PSL in Bansko

Die rot-weiß-roten Raceboarder:innen sind am Samstag beim ersten Weltcup-Parallelslalom an diesem Wochenende in Bansko (BUL) zwei Podestplätze herausgefahren! Sabine Schöffmann landete bei den Damen ebenso auf Rang zwei wie ihr Kärntner Landsmann Fabian Obmann bei den Herren

Schöffmann musste sich im großen Finale der Schweizerin Julie Zogg denkbar knapp um acht Hundertstel geschlagen geben. Obmann unterlag im Duell um den Sieg dem Eidgenossen Dario Caviezel um 0,89 Sekunden, durfte sich aber über seinen ersten Stockerlplatz im Weltcup freuen. Dritter wurde der Italiener Edwin Coratti, der im kleinen Finale den Polen Oskar Kwiatkowski in Schach hielt.    

Daniela Ulbing zog im kleinen Finale gegen Jessica Keiser (SUI) um 0,12 Sekunden den Kürzeren und wurde als zweitbeste Österreicherin Vierte. Die Salzburgerin Claudia Riegler klassierte sich nach ihrem Aus im Achtelfinale gegen die Tschechin Zuzana Maderova auf Rang zwölf. Bei den Herren hatte der Qualifikationsschnellste Arvid Auner im Viertelfinale gegen Obmann um 0,04 Sekunden das Nachsehen und wurde Fünfter. Andreas Prommegger landete in der Endabrechnung auf Rang acht, Alexander Payer belegte Platz 15. Aron Juritz (25.), Sebastian Kislinger (29.) und Benjamin Karl (40.) verpassten die Qualifikation für das 16er-Finale. 

Die Veranstalter in Bansko zauberten trotz Dauerregens in den vergangenen Tagen eine recht gute Piste aus dem Hut. "Ehrlich gesagt, habe ich nicht geglaubt, dass wir heute fahren können, aber es ist trotz der schwierigen Bedingungen ein gutes Rennen geworden. Es war so gesetzt, dass man nur schwer einen Rhythmus gefunden hat, aber ich habe mich von Lauf zu Lauf so richtig in den Kurs hineingekämpft. Im großen Finale ist mir im unteren Teil ein kleiner Fehler passiert, der sicher etwas Zeit gekostet hat. Aber die acht Hundertstel, die heute gefehlt haben, kommen irgendwann sicher zurück", sagte Sabine Schöffmann.     

Fabian Obmann hatte in der Vorwoche beim Heimweltcup in Bad Gastein als Vierter bereits am Podium angeklopft, in Bulgarien hat es mit dem ersten Podestplatz für den 26-Jährigen nun geklappt. "Ich bin megahappy – es ist ein traumhaftes Gefühl, auf dem Stockerl zu stehen! Ich habe mich im Viertelfinale gegen Arvid (Auner, Anm.) und im Halbfinale gegen Edwin (Coratti, Anm.) auf dem schwieriger zu fahrenden blauen Kurs durchgesetzt. Der einzige Lauf, der mir nicht nach Wunsch gelungen ist, war das große Finale. Trotzdem überwiegt bei mir natürlich die Freude", jubelte Fabian Obmann.       

Am Sonntag steht mit Beginn um 12.00 Uhr der zweite Weltcup-Parallelslalom in Bansko auf dem Programm. Die ORF-TVthek überträgt ab 11.55 Uhr LIVE, ORF SPORT+ zeigt ab 19.00 Uhr eine Zusammenfassung.  

Fabian Obmann und Sabine Schöffmann freuen sich über ihre Podestplätze beim ersten Weltcup-Parallelslalom an diesem Wochenende in Bansko. 

Quelle: Karlheinz Wieser    //  Fotocredit: ÖSV 


     

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Gute Ausgangsposition für Johannes Lamparter im Massenstart von Klingenthal

22. 01. 2023 | Sport

Gute Ausgangsposition für Johannes Lamparter im Massenstart von Klingenthal

Im gestrigen Massenstart-Rennen in Klingenthal (GER) verschaffte sich Johannes Lamparter als Vierter eine gute Ausgangsposition für das morgigen Springen. ...

Grünes Licht für Nordic Combined Triple in Seefeld

20. 01. 2023 | Sport

Grünes Licht für Nordic Combined Triple in Seefeld

Grünes Licht für die Wettkämpfe in Seefeld: v.l. FIS-Schneekontrolleur Rainer Eberlein, OK-Leiter Thomas Unterfrauner, OK-Präsidentin Jaqueline Stark, Wolf...

Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

19. 01. 2023 | Sport

Nur noch 1 Woche bis zur großen Flugshow am Kulm

Nur noch wenige Tage, dann sind die besten Skispringer der Welt in Bad Mitterndorf/Tauplitz zu Gast. Von 27. bis 29. Jänner 2023 gehen diese bei den Skiflu...

ÖSV-Team bereit für Paraski-WM

17. 01. 2023 | Sport

ÖSV-Team bereit für Paraski-WM

Barbara und Johannes Aigner gehen ebenso wie Markus Salcher in Spanien als Titelverteidiger an den Start, bei den nordischen Weltmeisterschaften in Östersu...

Eröffnungfeier FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaften 2023

17. 01. 2023 | Sport

Eröffnungfeier FIS Alpine Junioren Weltmeisterschaften 2023

Ski-Spektakel in St. Anton am Arlberg   Im Zielstadion der Karl-Schranz Strecke in St. Anton am Arlberg, sind Athlet:innen aus 56 Nationen in feierlic...