Sommerreifen - Unfall auf B145 fordert eine Verletzte

Sommerreifen - Unfall auf B145 fordert eine Verletzte

Bezirk Gmunden/B145 - Ein 36-jähriger Autofahrer aus Ebensee kam am 29. November 2021 gegen 08.15 Uhr mit seinem Auto ins Schleudern und kollidierte mit einem entgegenkommenden Pkw

Vermutlich aufgrund der schneeglatten Fahrbahn kam ein 36-jähriger Autofahrer aus Ebensee mit seinem Pkw ins Schleudern. Der Mann lenkte am 29. November 2021 gegen 08.15 Uhr sein Auto auf der Salzkammergut Bundesstraße B145 von Richtung Ebensee kommend in Richtung Gmunden. Er kam ins Schleudern und schlitterte gegen den entgegenkommenden Pkw, gelenkt von einer 49-jährigen Lenkerin aus dem Bezirk Gmunden. Durch den Zusammenstoß der beiden Pkw wurde die Lenkerin unbestimmten Grades verletzt und ins Krankenhaus Bad Ischl gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Die B145 musste für die Dauer von 1,5 Stunden für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Der 36-jährige Unfalllenker war mit Sommerreifen unterwegs.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Über 500 Schweine bei Bauernhofbrand gerettet

Landwirtschaftliches Anwesen im Bezirk Schärding in Brand. Zehn Feuerwehren mit über 150 Freiwilligen im Einsatz. Rasches Eingreifen ermöglicht Rettung von...

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

26. 01. 2022 | Blaulicht

Warnung vor Geldüberweisungen im Internet

25-jähriger verlor mehrere Tausend Euro durch betrügerische Telefongeschäfte mit Kryptowährungen. Die Polizei rät zu absoluter Vorsicht.

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

25. 01. 2022 | Blaulicht

Anruf von Fake-Polizisten - WARNUNG

Vermehrt kommt es zu Kontaktaufnahmen, bei denen sich die Betrüger als Polizisten ausgeben. Da sich derartige Fälle zurzeit häufen, wird seitens der Polize...

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

25. 01. 2022 | Blaulicht

Unbekannte Leiche auf Lambacher Firmengelände entdeckt

Derzeit laufen die Ermittlungen auf Hochtouren. Leichte Verbrennungen deuten auf einen etwaigen Stromschlag hin. 

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

25. 01. 2022 | Blaulicht

Fast 90 Prozent Durchimpfungsrate bei Polizei

Die aktualisierten Zahlen der Statistik Austria zur Impfquote im Innenressort zeigen einen erneuten Anstieg von Geimpften