SPORTUNION baut digitale Sportoffensive 2021 nach virtuellem Charity-Lauf weiter aus

SPORTUNION baut digitale Sportoffensive 2021 nach virtuellem Charity-Lauf weiter aus

Im Bild SPORTUNION-Österreich-Präsident Peter McDonald mit den Präsidentinnen und Präsidenten aus den 9 Landesverbänden 

Die große Premiere des digitalen Silvester- und Neujahrlaufs der SPORTUNION – in Kooperation mit Wings for Life– war ein überwältigender Erfolg. Von den insgesamt 2.840 aktiven Teilnehmenden waren 1.265 Frauen, 1.243 Männer und 332 Kinder beim „Virtual New Years Run“ dabei. Zusammen wurden 17.892 Kilometer in rund 2.300 Stunden gelaufen oder gegangen. Die SPORTUNION spendet 2 Euro je Anmeldung. Das ergibt bei 3.127 Anmeldungen eine Summe von 6.254 Euro. Zusätzlich steuerten die Teilnehmenden 14.192 Euro bei. Somit kommt eine großartige Spendensumme von insgesamt 20.446 Euro Wings for Life und damit der Forschung für die Heilung von Querschnittslähmung zugute. „Von den Bergen im Westen bis zum im Flachland im Osten brachten wir 2.840 Läuferinnen und Läufer in Bewegung. Ein beeindruckendes Zeichen mit sicherem Sport dem Virus zu trotzen und die Rückenmarkforschung zu unterstützen, wodurch die großartige Summe von 20.446 Euro für Wings for Life erlaufen wurde. Diesen positiven Schwung werden wir auch ins neue Jahr 2021 mitnehmen“, zeigt sich SPORTUNION-Präsident McDonald begeistert über das bewegende Feuerwerk zum Jahreswechsel, der sich bei den SPORTUNION-Vereinen, dem Organisationsteam und den Unterstützenden bedankt.

„Fit ins neue Jahr“ in einer entscheidenden Corona-Phase

Während der Lockdown-Monate 2020 hat die SPORTUNION mit einem umfangreichen digitalen Angebot bereits für Bewegung gesorgt – wie unter sportunion.at/digitalsports. Regelmäßig waren über 100.000 Teilnehmende pro Monat dabei. Um die kostenlosen und vielfältigen Online-Angebote weiterhin voranzutreiben, unterstützt der Dachverband alle SPORTUNION-Vereine – die sich beteiligen – mit einem Vereinsbonus im Rahmen der Initiative „Fit ins neue Jahr“. Damit wird weiterhin ein abwechslungsreiches und krisenfestes Sportprogramm 2021 sichergestellt, sodass Menschen gute Neujahresvorsätze im Sinne der Fitness umsetzen können und Österreich sportlich durch die Krise kommt. Auch die Vereinsoffensive der SPORTUNION wird gemäß dem Slogan #comebackstronger fortgesetzt, um Impulse über den NPO-Fonds hinaus auf den Weg zu bringen. „Wir stehen vor einer entscheidenden Wende in der Corona-Pandemie aufgrund der jüngsten medizinischen Fortschritte, wo wir alle auch die Weichen für die Zukunft stellen müssen. Österreichs Sportvereine werden weiter an vorderster Front mithelfen, unser Land 2021 gesünder zu machen. Ziel ist es, im Sinne der WHO-Empfehlungen, den Stellenwert des Sports auf allen Ebenen nachhaltig zu erhöhen“, so McDonald, der allen Menschen in Österreich alles Gute für das neue Jahr wünscht.

Quelle: SPORTUNION Österreich Sascha Krikler, BA MA / ots  //  Fotocredit: SPORTUNION

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Stadt Wien öffnet Hallenbäder für WassersportlerInnen

23. 01. 2021 | Panorama

Stadt Wien öffnet Hallenbäder für WassersportlerInnen

16 Schwimmbahnen im Amalienbad und Floridsdorfer Bad für Schwimmsport, Wasserball, Synchronschwimmen, Tauchsport und Wasserspringen

Kameraden auf vier Pfoten - Neues Welpenhaus für Hundenachwuchs beim Bundesheer

22. 01. 2021 | Panorama

Kameraden auf vier Pfoten - Neues Welpenhaus für Hundenachwuchs beim Bundesheer

Verteidigungsministerin Klaudia TANNER und Dompfarrer Toni FABER bei der Militärwelpentaufe (Toni Faber mit Hündin HELI und BM Tanner mit Rüden HANNO)

„Weniger Fleisch reduziert Tierleid und schützt unser Klima“

20. 01. 2021 | Panorama

„Weniger Fleisch reduziert Tierleid und schützt unser Klima“

„Wien unterstützt die Anliegen des Tierschutzvolksbegehrens“: Stadtrat Jürgen Czernohorszky hat heute unterschrieben

Corona-Krise macht Familie zum wichtigsten LEBENSWERT-Faktor

19. 01. 2021 | Panorama

Corona-Krise macht Familie zum wichtigsten LEBENSWERT-Faktor

Michael Miskarik, Leiter der HDI Lebensversicherung AG in Österreich, und Astrid Valek, Marketingleiterin bei HDI Leben, präsentieren die LEBENSWERT-Studie...

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

18. 01. 2021 | Wirtschaft

Abwasser macht Coronavirus unschädlich

Zwei österreichische Forschungsgruppen beschäftigten sich mit der Kontamination von Abwasser durch SARS-CoV-2. Ihre Schlussfolgerung: Für Mitarbeiter der A...