Steirischer Neurologe entwickelt neue Methode zur Demenzerkennung

Steirischer Neurologe entwickelt neue Methode zur Demenzerkennung

Neuartige Methodik zur Demenzerkennung erlaubt eine rasche und unkomplizierte Erkennung von Demenzfrühsymptomen von zu Hause

Der Steirische Neurologe Albert Weinrauch entwickelt eine neuartige, alltagstaugliche „Braining App“ zur Früherkennung von Demenz. Der Screeningtest nimmt nur rund fünf bis zehn Minuten in Anspruch und kann bequem am Tablet oder Handy über einen Touchscreen oder auch am PC durchgeführt werden.

Wie kam es zur Entwicklung?
Seit Jahren betreut Albert Weinrauch Patienten mit Symptomen von Demenz. Besonders wichtig ist es, diese Symptome frühzeitig zu erkennen. Die neuartige Methode - insbesondere bei wiederholten Testungen – bietet eine große Sicherheit bei der Erkennung von demenziellen Syndromen und das bei besonders geringem Zeitaufwand. Darüber hinaus muss der Test nicht in der Ordination vorgenommen werden, sondern kann überall zu jeder Zeit durchgeführt werden. Der Test bietet also auch die Möglichkeit für sich das Thema Demenz auszuschließen.

Was unterscheidet „Braining App“ von anderen Tests?
Anders als bei herkömmlichen Braintests liegt der „Braining App“ ein medizinischer Anspruch mit entsprechendem wissenschaftlichem Hintergrund und regelmäßigen Evaluationen zugrunde.

Welche Ziele verfolgt die App in Zukunft?
Zielsetzung ist es, dass die „Braining App“ als neuer Standardtest zur Demenzdiagnostik Anerkennung findet. Die App wird in der weiteren Entwicklung via künstliche Intelligenz personalisierte Übungen zur Vorbeugung demenzieller Syndrome bzw. zur Verlangsamung des Krankheitsverlaufes einspielen können und so auch einen therapeutischen Ansatz verfolgen.

Wie findet man die App?
Die App ist online für jedermann unter https://braining.app frei zugänglich.

Quelle: Dr. Albert Weinrauch / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto

Das könnte Sie interessieren!

Mehr als 32.000 Feuerwehrmitglieder bei Massentestung im Einsatz

04. 12. 2020 | Gesundheit

Mehr als 32.000 Feuerwehrmitglieder bei Massentestung im Einsatz

Insgesamt rechnet der Oö. Landes-Feuerwehrverband nach ersten Einschätzungen mit dem Einsatz von rund 5.500 Feuerwehrmitgliedern alleine in Oberösterreich

Poolärzte leisten wichtigen Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit

04. 12. 2020 | Gesundheit

Poolärzte leisten wichtigen Beitrag zur Stärkung der Verkehrssicherheit

Ärztekammerpräsident Dr. Peter Niedermoser, Landesrat für Infrastruktur Mag. Günther Steinkellner und Dr. Peter Aumayer, Leiter der Abteilung Verkehr, über...

VIDEO - So wirkt Corona auf die Seele aus

03. 12. 2020 | Gesundheit

VIDEO - So wirkt Corona auf die Seele aus

 Die Pandemie hält Europa, Österreich und Wien weiter fest im Griff. Bekannte Dashboards und Statistiken liefern tägliche Zahlen-Entwicklungen – aber ...

Lage ist noch immer sehr ernst

29. 11. 2020 | Gesundheit

Lage ist noch immer sehr ernst

Zwar setzen sich Rückgänge der täglichen Neuinfektionen fort, doch die Zahlen sind weiterhin dramatisch hoch

Freiwillige Corona-Tests für alle BMI-Bediensteten

29. 11. 2020 | Gesundheit

Freiwillige Corona-Tests für alle BMI-Bediensteten

Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wird ab 7. Dezember 2020 die Möglichkeit geboten, sich freiwillig auf eine Infektion mit SARS-CoV-2 testen zu lasse...