Stellungnahme des Heeres zu den Vorwürfen in sozialen Medien

Stellungnahme des Heeres zu den Vorwürfen in sozialen Medien

Das Bundesheer nimmt zu den aktuellen Vorwürfen in den sozialen Medien bezugnehmend auf die Unterbringung der Grundwehrdiener in Korneuburg Stellung

Die Soldatinnen und Soldaten sowie Zivilbedienstete der Unterstützungsleistung in Hagenbrunn sind derzeit in der Dabschkaserne untergebracht.

Aufgrund der Kurzfristigkeit des Einsatzes war eine Anmietung ziviler Unterkünfte nicht möglich. Um die eingesetzten Kräfte unterbringen zu können, wurde für die Soldaten rasch eine Unterkunft organisiert und aufgestellt: Die Dabschkaserne konnte in kürzester Zeit eine Halle sowie Feldbetten für die rund 280 Soldatinnen und Soldaten zur Verfügung stellen.

Derzeit werden aber auch alternative Unterkünfte geprüft. Um den notwendigen Sicherheitsabstand gewährleisten zu können, ist die zur Verfügung gestellte Halle in Kojen mit bis zu vier maximal sechs Personen eingeteilt. Um die Kontaktfrequenz so gering wie möglich zu halten, ist die Personeneinteilung der Kojen gleich der Arbeitseinteilung im Verteilerzentrum.

Die Halle ist beheizt, trocken und wetterfest.

Die eingesetzten Kräfte sind derzeit noch an die sanitäre Infrastruktur der Dabschkaserne gebunden, welche morgen mit zusätzlichen Sanitärcontainern erweitert wird. Auf die vorgeschriebenen Sicherheitsmaßnahmen wird regelmäßig hingewiesen, wie unter anderem Aufforderung zum Tragen des Mundschutzes, Hände waschen und Abstand halten. Für Soldaten und Bedienstete stehen außerdem Desinfektionsmöglichkeiten vor Ort bereit.

Die Wasserversorgung erfolgt über die Ausgabe von Wasserflaschen (stilles und prickelndes Mineralwasser), welches für eine freie Entnahme jederzeit zur Verfügung steht. Aufgrund der raschen Einsatzbereitschaft der Kräfte, konnte eine Kaltverpflegung für die Soldaten sichergestellt werden; ab morgen wird das Kontingent durch die Feldküche in der Kaserne versorgt, zusätzlich wird auch ein eigener Feldküchentrupp eingesetzt, um eine Versorgung der Soldaten mit warmer Verpflegung sicherstellen zu können.

Quelle: Bundesministerium für Landesverteidigung Information und Öffentlichkeitsarbeit Oberst Mag. Michael Bauer Ministeriumssprecher / ots  //  Fotocredit: Symbolfoto/ ©Bundesheer/3.JgBrig

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Zadić - „Mehr Geld für die Justiz schafft Arbeitsplätze und kurbelt die Wirtschaft an“

29. 05. 2020 | Politik

Zadić - „Mehr Geld für die Justiz schafft Arbeitsplätze und kurbelt die Wirtschaft an“

Das 165-Millionen-Budgetplus finanziert zusätzliche Stellen an Gerichten, Staatsanwaltschaften und in Justizanstalten; zusätzliche Investitionen in Digital...

Zadić - „Mehr Geld für die Justiz schafft Arbeitsplätze und kurbelt die Wirtschaft an“

29. 05. 2020 | Politik

Zadić - „Mehr Geld für die Justiz schafft Arbeitsplätze und kurbelt die Wirtschaft an“

Das 165-Millionen-Budgetplus finanziert zusätzliche Stellen an Gerichten, Staatsanwaltschaften und in Justizanstalten; zusätzliche Investitionen in Digital...

Winzig zu Kommissionsvorschlag: “Fokus muss auf Investitionen liegen”

28. 05. 2020 | Politik

Winzig zu Kommissionsvorschlag: “Fokus muss auf Investitionen liegen”

„Unser Ziel muss es sein, dass die EU-Mitgliedstaaten bald wieder auf die wirtschaftliche Erfolgsstraße zurückfinden. Daher begrüßen wir die Vorlage des Ne...

Erleichterungen auch für Hochzeiten

28. 05. 2020 | Politik

Erleichterungen auch für Hochzeiten

Novellierung der Lockerungsverordnung 

200 Millionen Euro für Österreichs Flüsse und Gewässer

28. 05. 2020 | Politik

200 Millionen Euro für Österreichs Flüsse und Gewässer

Köstinger - Investitionspaket für Gewässerschutz passiert den Ministerrat. Im Bild Bundesministerin Elisabeth Köstinger im Nationalpark Donau-Auen