Sturmwarnung für Dienstag, 29.06.2021

Sturmwarnung für Dienstag, 29.06.2021

Laut der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik ist auch am Dienstag, den 29.06. zwischen 18:00 und 22:00 wieder mit Sturm und Unwetter zu rechnen. Bitte beachten Sie die folgende Warnhinweise.

zur aktuellen Sturmwarnung wird mitgeteilt:

Gefahrenlage:

Im Vorfeld einer Kaltfront wird die feuchte und labil geschichtete Luft aktiviert. Am Nachmittag entstehen zunächst nur einzelne Schauer und Gewitter im Bergland. In den Abendstunden ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass eine organisierte Gewitterlinie von Bayern her durchzieht.

 

Zeitraum der höchsten Windspitzen:

Der Durchzug der Gewitterlinie samt der (oft schon im Vorfeld der Niederschläge auftretenden) Sturmböen aus westlichen Richtungen ist von West nach Ost zwischen 18.00 und 22.00 Uhr zu erwarten.

 

Betroffene Bereiche:

Orange Warnung:

In den betroffenen Gebieten im Norden des Bundeslandes treten verbreitet maximale Windspitzen um 80 km/h auf. Stellenweise sind aber kurzfristig auch Böen um 100 km/h möglich.

Erwartete mögliche Auswirkungen:

In Zonen mit „oranger Warnung“:

Beeinträchtigungen der Infrastruktur (Verkehr, Energieversorgung, Telekommunikation) sind möglich. Mögliche Auswirkungen: Bäume können brechen, Dachziegel können sich lösen. Baugerüste, große Gegenstände und Objekte können umfallen. Spezielles Augenmerk ist auch auf die durch den Hagelschlag der vergangenen Woche beschädigten und teilweise abgeplanten Dächer zu richten!

Handlungsempfehlungen

  • Meiden Sie Wälder, Parks und Alleen!
  • Reduzieren Sie im Straßenverkehr die Geschwindigkeit, vermeiden Sie Überholmanöver und halten Sie Abstand!
  • Planen Sie Verspätungen im Straßen-, Schienen- und Flugverkehr ein!
  • Parken Sie Fahrzeuge nicht in der Nähe von Bäumen!
  • Schränken Sie Outdooraktivitäten ein!
  • Rechnen Sie mit lokalen Ausfällen der Energieversorgung!
  • Beachten Sie die Anweisungen der zuständigen Behörden!
  • Sichern Sie rechtzeitig bewegliche Gegenstände im Freien (z. B. Partyzelte, Trampoline oder Gartenmöbel), Kinderwagen können leicht umstürzen!
  • Beachten Sie Sturmwarnungen an Seen!

 

Quelle/Fotocredit©:  ZAMG 

Das könnte Sie interessieren!

Mann bedroht Polizist mit Schreckschusswaffe

22. 10. 2021 | Blaulicht

Mann bedroht Polizist mit Schreckschusswaffe

Bezirk Gmunden - Ein 41-Jähriger aus dem Bezirk Gmunden bedrohte am 21. Oktober 2021 gegen 21:15 Uhr einen Polizisten mit einer Schreckschusswaffe

Pensionistin abgängig – Polizei bittet um Mithilfe

21. 10. 2021 | Blaulicht

Pensionistin abgängig – Polizei bittet um Mithilfe

Stadt Wels/ Bezirk Kirchdorf an der Krems - Hinweise bitte an die Polizei Kirchdorf an der Krems unter +4359133 4120 oder an jede andere Dienststelle

Fahrt mit Hochschaubahn endet in luftiger Höhe

21. 10. 2021 | Blaulicht

Fahrt mit Hochschaubahn endet in luftiger Höhe

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz ist die Wiener Berufsfeuerwehr in den Wiener Prater gerufen worden

14-jähriger entzog sich Anhaltung durch Polizei - Drei Verletzte

21. 10. 2021 | Blaulicht

14-jähriger entzog sich Anhaltung durch Polizei - Drei Verletzte

Bezirk Ried im Innkreis - Am 20. Oktober 2021 gegen 16 Uhr ereignete sich auf einem Güterweg im Gemeindegebiet Senftenbach ein Verkehrsunfall, bei dem eine...

Falscher Militärarzt und seine Komplizen ausgeforscht

21. 10. 2021 | Blaulicht

Falscher Militärarzt und seine Komplizen ausgeforscht

Bezirk Wels-Land: Betrüger täuschte via Social Media Plattform Liebesbeziehung vor und gab sich als Militärarzt aus.