Tierschutzportal des Landes OÖ hilft erfolgreich bei der Suche nach vermissten Haustieren

Tierschutzportal des Landes OÖ hilft erfolgreich bei der Suche nach vermissten Haustieren

v. li.: Tierschutzombudsfrau Cornelia Rouha- Mülleder mit Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer

Das Tierschutzportal des Landes OÖ ist seit vielen Jahren zentrale Stelle für die Tiersuche in Oberösterreich. Unabhängig von den Öffnungszeiten der Tierheime bzw. Amtszeiten der zuständigen Bezirksverwaltungsbehörden können auf der Website tierschutzportal.ooe.gv.at entlaufene Tiere rund um die Uhr per Mausklick gesucht und gefunden werden. Vor rund einem Jahr wurde die Website überarbeitet und im neuen Design und mit mehr Inhalten präsentiert. Seither ist die Zahl der Seitenaufrufe sprunghaft angestiegen - von rund 1.5 Mio. im Jahr 2020 auf mehr als 3.1 Mio. im Vorjahr.

„Aufgrund der hohen Anzahl an gehaltenen Tieren wird auch das Service des Tierschutzportals zunehmend stärker nachgefragt. 120 entlaufene Tiere konnten im vergangenen Jahr wieder an ihre Besitzerinnen und Besitzer übergeben werden. Für die entlaufenen Tiere bedeutet dies, dass sie nicht unnötig lange im Tierheim warten mussten. Für die Besitzerinnen und Besitzer 120 Mal eine Suche mit Happy End“, zieht Tierschutz-Landesrätin Birgit Gerstorfer eine positive Bilanz.

In diesem Zusammenhang betont Tierschutzombudsfrau Dr.in Cornelia Rouha-Mülleder, wie wichtig eine Eintragung von Hunden und Katzen in die Österreichische Heimtierdatenbank ist: 

„Wer seinen Hund oder seine Zuchtkatze ordnungsgemäß chippen und registrieren hat lassen und darauf achtet, dass die Kontaktdaten auch immer aktuell sind, hat weitaus bessere Chancen, sein vermisstes Tier rasch wieder zu finden. Natürlich wäre dies generell für alle Katzen sinnvoll und wünschenswert. So kann man den Tieren den Stress, in einer fremden Umgebung länger untergebracht zu sein, ersparen.“

Neben vermissten Haustieren können auch „Abgabetiere“ gesucht werden - das sind jene Tiere, die aus diversen Gründen von ihren Besitzer/innen im Tierheim abgegeben wurden. Auch gefundene Hunde, Katzen und sonstige Tiere, die nicht abgeholt wurden, werden nach Ablauf einer Frist an neue Besitzer/innen vermittelt. Wer auf der Suche nach einem neuen tierischen Gefährten ist, kann sich auf dem Tierschutzportal vorab informieren, welche Tiere in Oberösterreichs Tierheimen auf eine erfolgreiche Vermittlung warten bzw. aufgefunden wurden. 

Quelle: Land OÖ  //  Fotocredit: Land OÖ/Denise Stinglmayr

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Weltbienentag 2022 - Mit gesundem Boden den Bienen unter die Flügel greifen

20. 05. 2022 | Panorama

Weltbienentag 2022 - Mit gesundem Boden den Bienen unter die Flügel greifen

Umwelt- und Klima-Landesrat Stefan Kaineder fordert zum Weltbienentag ambitionierten Bodenschutz zum Schutz der heimischen Insekten

Schwanenstädter Journalist erhält Pulitzer-Preis

10. 05. 2022 | Panorama

Schwanenstädter Journalist erhält Pulitzer-Preis

Christoph Köttl aus Schwanenstadt, Investigativ-Journalist der New York Times erhält höchste journalistische Auszeichnung für seine Arbeit. 

Bad Ischl wird bunter – Erster Regenbogen-Zebrastreifen im Salzkammergut eröffnet

04. 05. 2022 | Bad Ischl

Bad Ischl wird bunter – Erster Regenbogen-Zebrastreifen im Salzkammergut eröffnet

Der erste Regenbogen-Zebrastreifen im Salzkammergut wurde offiziell seiner Bestimmung übergeben

Prägendes Kulturgut – Kein OÖ ohne Streuobstwiese

02. 05. 2022 | Panorama

Prägendes Kulturgut – Kein OÖ ohne Streuobstwiese

Typische Streuobstwiese in OÖ

Sehr wechselhafter und zu kühler April 2022 im Salzkammergut

28. 04. 2022 | Panorama

Sehr wechselhafter und zu kühler April 2022 im Salzkammergut

Mit einer mittleren Temperatur von etwa 7,5 Grad fiel der April 2022 etwa 1,5 Grad kälter aus als das langjährige Mittel (1991 bis 2020). Lediglich vom 12....