Tödlicher Motorradunfall

Tödlicher Motorradunfall

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall kam es am 28. Juni 2020 kurz vor Mittag in St. Gilgen auf der Mondseestraße

Ein 73-jähriger Salzburger lenkte sein Motorrad von St. Gilgen kommend, außerhalb des Ortsgebietes in Richtung Mondsee. Von dem sogenannten Scharfling, auf der kurvenreichen, bergabführenden Straße, näherte sich der Motorradfahrer unmittelbar nach einer unübersichtlichen Rechtskurve einer vor ihm fahrenden Fahrzeugkolonne. Im Zuge des abrupten Bremsmanövers stürzte der Salzburger vom Motorrad und fiel auf die Gegenfahrbahn. Zu diesem Zeitpunkt war eine Motorradgruppe mit mäßigem Tempo auf der Gegenfahrbahn im Kolonnenverkehr in Richtung St. Gilgen unterwegs. Eine 23-jährige deutsche Lenkerin konnte nicht mehr ausweichen und erfasste den Mann. Die Frau kam nicht zu Sturz. Trotz sofortiger Erste Hilfe Maßnahmen erlag der 73-jährige seinen Verletzungen.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: Symbolfoto

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Erschöpfte Wanderer von Polizeihubschrauber gerettet

28. 07. 2021 | Blaulicht

Erschöpfte Wanderer von Polizeihubschrauber gerettet

Bezirk Gmunden/Ramsau am Dachstein - Erschöpfte Wanderer mussten am 27. Juli 2021 gegen 19:10 Uhr von einem Hubschrauber der Flugpolizei im oberen bereich ...

Mit Motorsäge Hand abgetrennt

27. 07. 2021 | Blaulicht

Mit Motorsäge Hand abgetrennt

Ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Kirchdorf führte am 26. Juli 2021 gegen 11:55 Uhr auf den Huttererböden in Hinterstoder unterhalb des Speicherteiches Hirsch...

Zwei Kinder sterben nach Kohlenmonoxid - Austritt

27. 07. 2021 | Blaulicht

Zwei Kinder sterben nach Kohlenmonoxid - Austritt

Am 26. Juli 2021 gegen 12:35 Uhr wurde eine Polizeistreife von der Landesleitzentrale zu einem Wohnhaus nach Lasberg beordert. Laut Erstangaben soll sich d...

Streit eskalierte – Mann festgenommen

26. 07. 2021 | Blaulicht

Streit eskalierte – Mann festgenommen

Mann drang in Haus ein, würgte die 45-jährige Frau bis zur Bewusstlosigkeit und versuchte danach sie sexuell zu missbrauchen.

Mann bedrohte Türsteher mit Schreckschusspistole

26. 07. 2021 | Blaulicht

Mann bedrohte Türsteher mit Schreckschusspistole

Im Bezirk Schärding zückte ein stark alkoholisierter Mann eine Schreckschusspistole, nachdem ihm der Zutritt zu einem Lokal verwehrt wurde.