Unzählige Messerstiche - Mann tötete seine Ehefrau brutal

Unzählige Messerstiche - Mann tötete seine Ehefrau brutal

Der Bruder der Ermordeten fand seine brutal ermordete Schwester 

Ein 74-Jähriger aus dem Bezirk Steyr-Land versetzte am 17. Jänner 2021 seiner im Bett liegenden 71-jährigen Gattin mit einem Hammer mehrere Schläge auf den Kopf und auf den Oberkörper und holte sich im Anschluss drei Küchenmesser. Mit diesen stach er unzählige Male auf seine mit hoher Wahrscheinlichkeit zu diesem Zeitpunkt bereits tote Frau ein. Dann schrieb er einen Abschiedsbrief und trank eine selbstgemixte Benzin-/Dieselöl-Mischung. Die Ermordete wurde gegen 13:15 Uhr von ihrem Bruder gefunden. Dieser verständigte die Polizei, welche wiederum den Beschuldigten in halb bewusstlosem Zustand im Haus vorfand. Der 74-Jährige überlebte und wurde festgenommen. Bei der Vernehmung zeigte er sich voll geständig und gab jahrelangen Hass auf seine und Streitigkeiten mit seiner Frau als Motiv an. Er sagte auch, dass er den Mord bereits wochenlang geplant hatte. Der Festgenommene wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Steyr in die Justizanstalt Garsten eingeliefert. Für den 18. Jänner 2021 ist eine Obduktion angesetzt.

Quelle: LPD OÖ  //  Fotocredit: ©Gerd Pachauer, LPD

Mehr über den Autor

Das könnte Sie interessieren!

Bedenklicher Todesfall in einer Wohnung

27. 02. 2021 | Blaulicht

Bedenklicher Todesfall in einer Wohnung

Wien - 36-jähriger Mann stirbt nach Wodka-Konsum

Jugendliche verschicken NS-Bilder über Nachrichtenplattform

26. 02. 2021 | Blaulicht

Jugendliche verschicken NS-Bilder über Nachrichtenplattform

Im Zuge von Ermittlungen im Zusammenhang mit Suchtmittel forschten Beamte der Polizei Lamprechtshausen 17 Beschuldigte im Alter zwischen 13 und 21 Jahren a...

Paketzusteller behielt Pakete für sich

26. 02. 2021 | Blaulicht

Paketzusteller behielt Pakete für sich

Am 24. Februar 2021 gegen 17 Uhr teilte ein Mitarbeiter einer Paketfirma mit, dass ein Paketzusteller dabei beobachtet wurde, wie er mehrere Paketsendungen...

Die Polizei warnt vor Betrugsanrufen

23. 02. 2021 | Blaulicht

Die Polizei warnt vor Betrugsanrufen

Salzburg - In den letzten Wochen kam es zu vermehrten Anrufen von Personen, welche sich als "Microsoft" Mitarbeiter ausgeben

Achtung Schnäppchenjäger

23. 02. 2021 | Blaulicht

Achtung Schnäppchenjäger

Covid 19 und die damit verbundenen Änderungen in der Arbeits- und Freizeitwelt haben dazu geführt, dass immer mehr Menschen ihre Zeit vor dem Computer und ...